Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen und achten Sie auf eine sorgfältige und achtsame Kommunikation.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Faszikulationen und tierische Angst vor ALS

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Faszikulationen und tierische Angst vor ALS

    Hey,

    ich (29) habe seit ein paar Tagen immer mal wieder (also nicht andauernd) Muskelzucken. Mal am linken Oberschenkel, mal an der rechten Wade oder mal am Arm. Nur ganz kurz und das vielleicht so 30x am Tag. Keine Muskelschwäche, keine Krämpfe etc. Da sorgt eine Recherche im Internet für ziemliche Panik, denn ich habe panische Angst vor der Nervenerkrankung ALS. :-( Ich wollte jetzt fragen, wie wahrscheinlich da eine solche Diagnose ist. Ich muss dazu sagen, dass ich stark unter Hypochondrie leide. Ich mache jeden Abend viel Leistungssport, aber schließe da einen Kontext mal aus.

    Liebe Grüße
    Tobias

    #2
    Die Wahrscheinlichkeit daran zu erkranken ist sehr niedrig. Die Wahrscheinlichkeit, dass es einfach zuckt weil ganz viele Leute zucken ist sehr hoch. Mach dir keine Sorgen, vor allem wenn du schon weißt dass du zu Kopfkino und Hypochondrie neigst. Leistungssport kann sehr gut einen Einfluss auf Zucken haben. Vielleicht fehlen dir ein bisschen die Elektrolyte, wenn du viel schwitzt.
    Ein recht salzarm lebender Freund hat irgendwann mal mehr trainiert als sonst, auf einen Marathon hin, und hatte dann auch oft Zuckungen. Er hat bisschen mehr Salz gegessen, dann war es schon wieder in Ordnung, aber auch Stress kann das auslösen, schlechter Schlaf oder auch gar keine Ursache haben.

    Du bist hier übrigens in einem Forum für Leute mit einer gesicherten ALS Diagnose, bzw für deren Angehörige. Bitte poste hier nicht mehr. Ich möchte dir auch nicht empfehlen ins Ohne Diagnose-Unterforum umzuziehen, denn das ist ein Jahrmarkt der Krankheitsangst. Da du ja selbst sagst, dass du zu sowas neigst: bitte halt dich von Google-Recherchen und Forrn dieser Art fern. Wenn du anhaltende und ernstliche Beschwerden hast, dann lass sie natürlich bei deinem Hausarzt und gegebenenfalls einen Facharzt abklären. Aber vertraue deinen Ärzten, hör ihnen zu und lies dir nicht den ganzen Horror durch, mit denen du nichts zu tun haben wirst.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Blixa Beitrag anzeigen
      Die Wahrscheinlichkeit daran zu erkranken ist sehr niedrig. Die Wahrscheinlichkeit, dass es einfach zuckt weil ganz viele Leute zucken ist sehr hoch. Mach dir keine Sorgen, vor allem wenn du schon weißt dass du zu Kopfkino und Hypochondrie neigst. Leistungssport kann sehr gut einen Einfluss auf Zucken haben. Vielleicht fehlen dir ein bisschen die Elektrolyte, wenn du viel schwitzt.
      Ein recht salzarm lebender Freund hat irgendwann mal mehr trainiert als sonst, auf einen Marathon hin, und hatte dann auch oft Zuckungen. Er hat bisschen mehr Salz gegessen, dann war es schon wieder in Ordnung, aber auch Stress kann das auslösen, schlechter Schlaf oder auch gar keine Ursache haben.

      Du bist hier übrigens in einem Forum für Leute mit einer gesicherten ALS Diagnose, bzw für deren Angehörige. Bitte poste hier nicht mehr. Ich möchte dir auch nicht empfehlen ins Ohne Diagnose-Unterforum umzuziehen, denn das ist ein Jahrmarkt der Krankheitsangst. Da du ja selbst sagst, dass du zu sowas neigst: bitte halt dich von Google-Recherchen und Forrn dieser Art fern. Wenn du anhaltende und ernstliche Beschwerden hast, dann lass sie natürlich bei deinem Hausarzt und gegebenenfalls einen Facharzt abklären. Aber vertraue deinen Ärzten, hör ihnen zu und lies dir nicht den ganzen Horror durch, mit denen du nichts zu tun haben wirst.
      Danke für Deine Wort und sorry, dass ich versehentlich in das falsche Unterforum gepostet habe!
      Heute habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt. Ich las zudem, dass bei einer ALS in der Regel Lähmungserscheinungen oder Muskelschwäche parallel
      zu Faszikulationen auftreten. Das beruhigt mich ein bisschen.

      Kommentar

      Lädt...
      X