Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. In der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation ist eine sorgfältige und achtsame Kommunikation besonders wichtig. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Chronisch progressive externe Ophtamoplie- Mitochondriopathie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ranita
    antwortet
    Uta kli
    Hallo,
    Ich habe ebenfalls mit dieser Krankheit zu tun. Bei mir ist bei der rechten Pupille noch 1mm offen und bei der linken 2 mm. Ich leide auch unter starken Doppelbildern . Da es manchmal schon gefährlich ist auf der Straße zu gehen weil mein Sichtfeld so stark eingeschränkt ist, habe ich mir jetzt eine Ptosisbrille anfertigen lassen. Auf der Straße und beim Fernsehen hilft mir das schon. Ich muss allerdings mehr künstliche Tränen tropfen.
    Liebe Grüße

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chronisch progressive externe Ophtamoplie- Mitochondriopathie

    Hallo, ich bin neu hier und wollte mal fragen ob es jemand gibt der hier Erfahrungen mit der Krankheit hat.
    Bei mir sind die Augenmuskeln schlimm betroffen. Bin schon mehrfach operiert worden in Gießen in der Uniklinik.
    Meine Augenmuskeln erlähmen schleichend. Da ist Schielen und Lidlähmung mit dabei. Habe schon eine Prismenbrille.
    Jetzt hängt das eine Augenlid schon ziemlich unten.
    Wäre schön wenn ich hier Erfahrungen austauschen kann und vielleicht Tips bekomme wo ich mich nun noch hin wenden kann.
    Danke
Lädt...
X

Informationen zur Fehlersuche