Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen und achten Sie auf eine sorgfältige und achtsame Kommunikation.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Muskelstrophien und Anabolika

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Muskelstrophien und Anabolika

    Hallo, an alle

    Ich bin neu hier in dem Forum und dankbar, dass es solche Foren gibt.

    Ich versuche, meinen Fall kurzzuhalten. Verdacht auf CMT TYP 1

    Seit meiner frühen Jugend habe ich Probleme mit meinen Füßen Klumpfuß Bildung mit Krallenzehen. Mit 16 wurden beide Füße operiert und ich begann mit dem Rehasport und danach mit dem Krafttraining. Alles verlief Jahre gut bis ein Muskelschwund an der Innenseite meiner Wade zu sehen war, ich fing darauf, hinan Anabolika zu benutzen, um den Muskelabbau zu stoppen. Durch mein Training, Ernährung und eben Anabolika konnte ich den Verlauf des Muskelabbaus stark verlangsamen, mittlerweile sind 20 Jahre vergangen und meine Muskulatur ist noch einigermaßen vorhanden und ich kann noch ohne Gehhilfen gehen.

    Anabolika ist in Deutschland verboten, nun hab ich mit meinem Anwalt vor das ich Testosteron auf Rezept bekomme. Hierfür brauche ich nur ein Gutachten vorzulegen, das belegt, dass zb Testosteron den Muskelabbau stoppt oder verlangsamt.

    Ich wollte daher mal in die Gruppe fragen, ob jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht hat oder eventuell einen Rat hat.

    Ich weiß das Anabolika illegal ist und extrem viele Nebenwirkungen hat etc aber ich habe wie gesagt das Gefühl das es meiner Gesundheit extrem geholfen hat, hoffe, ihr versteht mein Anliegen.

    #2
    Anabolika sollen den Muskelaufbau unterstützen. Mangelnder Muskelaufbau ist aber nicht das Problem bei CMT. Die Atrophie ist aber nur ein sekundärer Effekt der Erkrankung Das primäre, eigentliche Problem ist aber der Untergang der Nerven.
    Exzessives Krafttraining ist da eher nicht angesagt. Effektiver wäre da ein nervenstimulierendes Ausdauertraining und leichtes Krafttraining.

    Mit Anabolika schädigst Du eher die Muskeln die noch funktionieren (und den übrigen Körper).
    It's a terrible knowing what this world is about

    Kommentar


      #3
      Hallo KlausB,

      Vielen Dank für deine Antwort, wie oben beschrieben hab ich mich mit dem Verlauf der Erkrankung nach den Fuß Korrekturen beschäftigt, ich hab das für mich einfach nicht verarbeiten können etc. Großer Fehler eventuell.

      Das mit dem Anabolika ist für mich auch für die Zukunft gestrichen und ich werde mich an die sportlichen Empfehlungen halten die eben empfohlen werden.


      beste grüße

      Kommentar

      Lädt...
      X