Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. In der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation ist eine sorgfältige und achtsame Kommunikation besonders wichtig. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Angst vor ALS

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • KlausB
    antwortet
    Muskelzuckungen kann man auch (auch für eine längere Zeit( bekommen, wenn man viel trainiert hat und dann damit aufhört oder das erheblich reduziert. Das ist aber nicht schädlich für die Muskeln.

    Einen Kommentar schreiben:


  • stemarco
    antwortet
    von den 1-3 pro 100.000 Menschen sind 10 % unter 50. Und davon haben die meisten die fALS.

    Einen Kommentar schreiben:


  • CCAA
    antwortet
    Mein Neurologe sagte zu dem Thema Zuckungen, dass man die bei ALS erkrankten Menschen sehr deutlich sehen kann, wenn der Patient entkleidet ist. Muskelzuckungen (für sich) haben laut Neurologe keinen Krankheitswert. Btw hat der nicht gerade sonderlich verständnisvoll auf die Befürchtung einer solchen Erkrankung reagiert. Eher so: Diese Internet-Hypochonder stören den Praxisablauf..
    Vielleicht trinkst du zu wenig oder du machst zu wenig Sport...
    Eine Schwäche, wie du sie beschreibst hatte ich auch schon, hab auf der Leiter rumgezittert, beim nächsten Training konnte ich aber gewohnt "hohe" Gewichte bewegen. Der Körper ist komplex und eng mit dem Geist verbunden

    Zuletzt geändert von CCAA; 10.06.2021, 18:10.

    Einen Kommentar schreiben:


  • KlausB
    antwortet
    Zitat von Lindamausi9000 Beitrag anzeigen
    ... Aber man liest ja immer wieder davon das junge Menschen betroffen sind. ..
    vielen Dank
    Ich weiß ja nicht, was "man" so liest. Ich habe das bisher nur 1-mal gelesen und das hat sich nach der Heilung als Fehldiagnose herausgestellt.
    Von jüngeren Leuten die meinen ALS zu haben, so wie Du, lese ich aber andauernd.

    Warum Du meinst ALS zu haben weiß ich nicht. Es deutet doch nichts darauf hin.

    Es gibt allerdings auch die juvenile ALS. Die ist ganz selten und beginnt durchschnittlich mit 6 Jahren. Dafür bist Du aber zu alt.
    Zuletzt geändert von KlausB; 08.06.2021, 10:04.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lindamausi9000
    hat ein Thema erstellt Angst vor ALS.

    Angst vor ALS

    Hallo Zusammen, ich bin w 28 J und leide seit einigen Wochen unter Zuckungen. Meist wenn ich Abends zur Ruhe komme im Bett zucken insbesondere beide Waden und Oberschenkel. Immer so 3 Sekunden ca. und das ungefähr minütlich.
    tagsüber zuckt es auch mal hier mal da.. Arme - Beine - Po - Zunge - Mundwinkel . Ich war beim Neurologen und wurde mit benigne faszikulationen diagnostiziert nach einem EEG und einer Untersuchung. Ich habe starke Angst da ich das Gefühl habe das mein rechtes Bein kraftloser wird. Ich bin total in eine ALS Panik verfallen und es fällt mir schwer an etwas anderes zu denken. Das die Zunge ab und zu kurz zuckt hat mir jetzt den Rest gegeben. Kann mir vielleicht jemand was dazu sagen, wie wahrscheinlich es ist an ALS zu erkranken mit 28 Jahren? Meine Neurologin meinte ich sei noch zu jung. Aber man liest ja immer wieder davon das junge Menschen betroffen sind. Kann mir jemand helfen ?
    vielen Dank
Lädt...
X