Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen zu Muskelzucken und Schwäche

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Dobi90
    eben… wenn überhaupt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dobi90
    antwortet
    Ohne klinik Nein mit klinischen Symptome ja..

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Dobi90
    das ist mir schon lange seehr klar

    also hilft die reine Bestimmung der NFL Werte nicht, oder? (dann wären wir uns einig)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dobi90
    antwortet
    Und bezüglich Diagnosekreterien Die ALS ist eine reine Ausschluß Diagnose die einzige Unterstützende Technik ist das EMG der Rest erfolgt klinisch..

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Dobi90 wenn Du das sagst, wird es so sein… ich kenn den aleinigen Ausschluss darüber nicht

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dobi90
    antwortet
    Urs es gibt mehre studien bezüglich NFL ich kann die empfehlen bei Youtube klinischrelevant mit dr thorsten grehl mal anzuhören dr grehl hatt schon 1000sende ALS Patienten gesehen da wird alles erklärt auch bezüglich NFL gruss..

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Dobi90
    ich ‚kenne‘ (ist übertrieben *lol* ) ein paar internationale Diagnosekriterien - meine da nie sowas gelesen zu haben…

    also: Wer sagt/schreibt das bezüglich NFL Werten?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dobi90
    antwortet
    Urs was meinst du genau?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Dobi90
    hi Dobi
    hast Du mir bezgl NFL mal Deine Quelle bitte? meine Informationen sind da ‚leicht abweichend‘

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rapunzel 77
    antwortet
    JanJo
    Hast du Mal die Antikörper von Covid messen lassen .??
    Ich war heute beim Arzt weil ich zu den Beschwerden auch Muskelschmerzen in Armen und Beinen habe sowie ,, Gänsehaut,, Gefühl in den Beinen und Wadenkrämpfe. Das Gänsehautgefühl kommt auch in den Oberschenkeln vor ..

    Bei den Antikörper kam ein nicht mehr messbare Wert raus , also ich war an der obersten Wertgrenze von 24000 Antikörper.

    Meine Neurologie meinte das ich höchstwahrscheinlich Covid durchgemacht habe dann geimpft wurde und jetzt durch das Virus ein ,, Überempfindlichkeit,, der Nerven habe und das dadurch die Muskelatur bisschen gelitten hat ..

    Lenke dich ab .. gehe zum Sport .. solange keine Schwäche eintritt ist alles i.O ..

    Schwäche ist wirklich Schwäche .. meinte auch die Neurologie .. sie sehen es schon bei der Gangart oder wie jemand was anhebt oder bei den ,,Übungen ,, die man machen soll z.B Hüpfen , Kniebeuge , Fersengang , Zehenspitzen auch was da alles gemacht wird .. spätestens da sieht man wenn eine Schwäche vorliegt .. weil die ALS Patienten in der Regal diese Übungen nicht richtig oder erschwert ausführen können , weil der Muskel schon geschätigt ist.

    Es kann sein, dass du das Crampi Syndrom hast glaube wird auch BFS genannt .. es kommt bei 70% der Menschen vor und es kommt mit Schmerzen , Kribbeln , Krämpfen auch vor und Knacken der Knochen und die ,,gefühlte Schwäche,, ..

    ​​​​​​Ich bekomme jetzt ein Medikament dagegen, weil ich zweimal ein Virus durchgemacht habe .. Hepatitis E und dann höchstwahrscheinlich Covid .. und dann habe ich auch noch eine Autoimmunerkrankung ,, Rheuma,,..

    Sie meinte ich soll mir kein Kopf machen , und wenn ich den Wert haben möchte würde sie es auch machen . Wird mir aber nicht bringen weil er erst aussagekräftige in Kombination mit einem pathologischen EMG ist. Und man nimmt das auch in der Regel zusätzlich im Liquor ab . Sie sieht kein Anlass für meine ,, Beschwerden,, .. EMG und alle anderen neurologischen Untersuchungen sind unauffällig. Und das haben mir viele Ärzte jetzt gesagt.

    Und wenn sie es jetzt abnimmt , kann es trotzdem in 1 - 2 Jahren auch wieder anders sein .

    Die Hyperreflexie ist bei Crampi normal und auch bei einer überstanden Virusinfektion. Hepatitis ist auch nicht ohne glaube mir.

    Dazu hat sie sich neben mir gesetzt und meinte das sie auch sehr lebhafte Reflexe hat. Und es mir auch gezeigt. Manchmal ist es auch die eigene Dynamik also die Eigene Physiologie . Das hat mich enorm beruhigt. Sie hat es mir auch alles nochmal erklärt.

    Mein EMG und alles andere sind Okay .. Ich soll mir kein Kopf machen .. sie kontrollieren es im April alles nochmal ..

    Und ich solle nochmal zum Schilddrüsenarzt, vielleicht löst sich mit einer Jodtablette alle meine Probleme. So hat sie es nicht gesagt , aber durch die Blume ausgedrückt.

    Für mich Endet die Reise hier jetzt, weil umso mehr man liest und so verrückt macht es einen und ,, Angst,, kann vieles bewirken.

    Und das Forum soll für die Betroffenen sein , die solche Ernsthaften Erkrankung haben. Ich denke die sind es sich auch leid immer und immer wieder solche ,, Angsthasen,, wie ,,uns,, oder mich hier zusehen.

    Ich spreche meinte Respekt an die Betroffenen hier aus , das hier trotz der ,, schweren Last,, die ihr habt immer noch so motiviert seit und vor allem voller Lebensfreude. Auch wenn es sicherlich schwere Stunde gibt. Ich finde das man mehr Forschung diesbezüglich betreiben soll.

    Ach, mein Wort zum Abschluss .. ich wünsche allen viel Kraft

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dobi90
    antwortet
    Hallo Janjo du kannst selber auf eigene Kosten die neurofilamente bestimmen lassen in ulm Kosten ca 80€ mfg..

    Einen Kommentar schreiben:


  • JanJo
    antwortet
    Danke, prometheus, dass du übersichtlich und strukturiert gefragt hast und danke an Barbara, für deine aufschlussreiche Erklärung.

    ​​​​​​Nach meiner Booster-Impfung sehe ich leider genau diese Symptome auch bei mir.

    Danke auch an Dobi90 für den präzisen Tipp. Bei mir scheitert es bisher am Arzt, der diese Werte abnehmen will. Ich war während Weihnachten und Neujahr dreimal im Krankenhaus und wurde wieder heim geschickt, ich möchte die Symptome ambulant abklären. Im August 2022 habe ich einen Termin.


    Wie ist das mit Schlafstörungen bei euch?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dobi90
    antwortet
    Neurofilamente und EMG so kann mann eine ALS abschließen..

    Einen Kommentar schreiben:


  • prometheus
    antwortet
    Hallo TinaMarie,

    danke für deinen gut gemeinten Rat. Im Prinzip völlig richtig. Man sollte gar nicht erst anfangen zu googeln. Krieg ich nur leider nicht hin.

    Mir hat die Beschreibung der Schwäche von Barbara auf jeden Fall etwas geholfen, weil man dazu wirklich kaum etwas findet.

    Viele trauen sich auch nicht die Ärzte so detailliert zu fragen aus Angst, sofort als Hypochonder eingeschätzt zu werden ... was ja auch häufig passiert (zu recht oder unrecht). Viele Ärzte tragen unbewusst dazu bei, dass aus "normalen" Sorgen schlimme Ängste werden, weil sie genervt sind, kurz angebunden oder überheblich. So habe ich zumindest mein Vertrauen in die Ärzte mit der Zeit verloren. Daher gehe ich auch nur noch zu Untersuchungen, wenn es sich gar nicht mehr vermeiden lässt. Die Ärzte haben eine nicht unerhebliche Mitverantwortung an meinen Krankheitsängsten. Du könntest das ganz sicher nachvollziehen, wenn du meine ganze Geschichte kennen würdest.
    Ich würde auch definitiv KEINEM Arzt mehr sagen oder zeigen, dass ich Angstpatient bin. Das geht in den allermeisten Fällen nach hinten los.

    Darüber hinaus können Betroffene (ob nun diagnostiziert oder (noch) nicht) einige Fragen einfach besser beantworten, besonders wenn es um die eigene Befindlichkeit geht.

    Viel wichtiger ist jedoch, dass man sich seine Angsterkrankung eingesteht und, wenn man ins googeln kommt (was ich bisher nie vermeiden konnten), Informationen so gut es geht filtert. Ich erkenne einen "Leidensgenossen" (also einen Angskranken) in Forenbeiträgen meist sehr schnell. Auch deren Beschreibungen tragen so, zumindest für mich, oft sinnvoll zur Informationssammlung bei, da man sehr gut sieht, welche Symptome auch von der Psyche ausgelöst oder verstärkt werden können. Mir hilft das manchmal, mich selbst davon zu überzeugen, dass das mir nur mein Kopf einen Streich spielt.

    Ich komme grundsätzlich immer nur in die Angst, wenn sich Symptome einstellen, die über einen längeren Zeitraum bestehen und/oder sich verschlimmern ... ohne dass ein Arzt mir eine halbwegs valide Diagnose mitteilen kann. Wenn ich genau weiß was ich habe und der Arzt mir das glaubhaft vermitteln kann, dann habe ich auch kein Problem. Ich gerate also nicht bei jedem Zucken und Herzstolpern in die Angst. Wenn ich allerdings einmal drin bin ... tja.

    Aber wie gesagt: Auch Angstpatienten werden krank. Und wer "gar keine" Agst hat, der wird den Weg in diese Foren vermutlich erst gar nicht finden.

    Ich habe übrigens nie was genommen. Vor vielen Jahren habe ich mal eine viertel Benzo probiert ... und würde das sicher nie wieder tun! Mein Vater war Alkoholiker ... mit potenziellen Suchtmitteln will ich nichts zu tun haben. Die kann ich immer noch nehmen, wenn ich wirklich auf dem Weg in die Grube bin ...
    Aktuell nehme ich nur CBD-Öl gegen Unruhe.
    Zuletzt geändert von prometheus; 09.01.2022, 18:22.

    Einen Kommentar schreiben:


  • TinaMarie1980
    antwortet
    Ah und noch was,nimmst du Psychopharmaka? Denn einige machen auch Faszikulationen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X