Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

neurologische Beschwerden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    neurologische Beschwerden

    Hi,

    vielleicht kennt hier einer die Probleme.
    Unter manchen leide ich nicht so stark, aber mich hätte mal interessiert was dahinter stecken könnte.

    Seit ca. 2-3 Monaten häufig Faszikulationen am Daumen, Gesicht, Ohr, Oberschenkel, Oberarm, Brust/Bauch.
    Schon seit längerem Muskelschwäche an Armen/Händen. Auch in der Hocke sein geht bei mir gar nicht, halte das überhaupt nicht aus da direkt am zittern.

    Oft einschlafende Hände bei der Computerarbeit (meist kleiner Finger* und Ringfinger), aber auch oft nach dem Aufwachen starke Schulterschmerzen, eingeschlafene Hände, Kribbeln, etc.

    Daneben hatte ich mal eine B12-Mangelanämie, die aber regelmäßig mit Injektionen behandelt wird, ist schon nen Jährchen her.
    Hatte davon mal ne Gangunsicherheit, die aber nach den Injektionen langsam verschwunden ist.
    Konzentrationsschwäche ist auch präsent (lasse mich sehr schnell von Dingen ablenken)
    Ungeschicklichkeit. (Gegenstände ab und an einfach fallen gelassen, etc)
    Verwaschene Sprache / Oft verschlucken / Laute schluckgeräusche

    Vielen Dank fürs lesen.. ist jetzt nix was die Lebensqualität stark einschränkt, aber vll kennt ja jemand tips.
    Ich mache auch schon mittlerweile Ausdauersport, damals aber auch sehr lange (1,5Jahre) Muskelaufbau betrieben, jedoch erfolglos.
    Zuletzt geändert von Anonym982; 04.12.2018, 17:44.

    #2
    Hallo, wie oft erhältst du Vitamin B12? Wie waren die letzten Blutwerte? Wann war das letzte Blutbild?

    Kommentar


      #3
      Letztes Blutbild war OK. (Vor 3Wochen ca.)
      VitaminB12 600pgml
      Vitamin B12 spritze ich mir mittlerweile selber alle paar Monate und hole mir manchmal solche Lutschtabletten.
      Kalium an der Unterkante, aber noch im Referenzbereich
      TSH 3,8 (tendenziell oben, aber soweit okay, da abgesetzt)

      Ansonsten nix auffällig.
      Zuletzt geändert von Anonym982; 03.12.2018, 20:01.

      Kommentar


        #4
        Hallo,
        vor einer Laborkontrolle sollte man mit Injektionen ("alle paar Monate" - ?? - zu wenig) und ("manchmal solche" - ??) Lutschtabletten 2-3 Wochen aussetzen, sonst sind die Werte nicht verwertbar. Dann die Methylmalonsäure und Homocystein bestimmen. Entscheidend sind aber die Beschwerden: Damals hattest Du eine Gangunsicherheit, jetzt hast Du Schwächen und Kribbeln, das riecht danach, daß Du warum auch immer vielleicht doch zu wenig B 12 bekommst. Wahrscheinlich hast Du die REGELMÄẞIGE Substitution verschlampt. Bei neurologischen Sachen wird eine "aggressive" Therapie empfohlen. Nimmst Du etwa auch Folsäure?

        Kommentar


          #5
          wurde 3-4 Wochen ausgesetzt vor der BE.
          Methylmalonsäure und Homocystein zahlt keiner der Ärzte.

          B12 sollte bei 600pgml mit der Karenz ja eig passen. Nehme kein Folsäure, wurde nie getestet.

          Alle paar Monate, damit meine ich alle 2-3 Monate, ja. 1 Spritze 1000mcg Hydroxocobalamin.
          Zuletzt geändert von Anonym982; 04.12.2018, 17:46.

          Kommentar


            #6
            Hallo,
            verlasse Dich nicht auf den Serumspiegel. Lies meine Beitrage bei ohne Diagnose, Thema Muskelschwäche und Zuckungen, da habe ich leider Gottes meine Geschichte geoutet. Alle zwei bis drei Monate ist zu wenig, ganz einfach. Vier Wochen aussetzen mit Spritzen und Lutschtabletten, dann die Methylmalonsäure bestimmen, kostet 45 €. Mache das als Selbstzahler im Labor. Auch Homocystein wäre gut (nicht so teuer). Nicht die Ärzte zahlen das nicht, sondern manchmal die Kassen; die niedergelassenen Ärzte fürchten um ihr Budget.
            Der Serumspiegel ist wegen der Billigkeit weit verbreitet, obwohl längst wissenschaftlich als unbrauchbar erwiesen. Manche haben einen geringen Spiegel und sind gesund, manche haben einen normalen oder hohen und haben einen Mangel. Manche brauchen auch mehr, vor allem bei Nervensachen, niemand weiß warum.
            Die deutschen Ärzte lesen die weltweit führende englischsprachige Fachliteratur nicht, auch daran liegt es ..... Dabei publizieren die deutschen Unis selbst dauernd auf Englisch ... ABer der deutsche niedergelassene Arzt ist froh, wenn er keine Englisch mehr muß, dafür mußte er das Latinum ablegen ...

            Kommentar


              #7
              Ich weiß dass GesamtB12 nicht verlässlich ist, aber so unverlässlich? Interessant.
              Ja wenn ich mal für so ein Labor Zeit und Geld finde, bestimmt.

              Kommentar


                #8
                Die Frage ist halt nur, woher diese Faszikulationen kommen, welche ich seit einigen Monaten habe.
                (Schulter, Oberschenkel, Oberkörper, Gesicht,.. praktisch überall abwechselnd) Gestern ist meine Hand beim Essen einfach eingeschlafen für 3-4 Minuten eingeschlafen, ich hatte Kopfschmerzen.
                Was auch auffällig ist sind diese häufigen Ohrgeräusche. Also immer 20-30sek wie nen Tinnitus bis es wieder aufhört.
                Nervt halt irgendwo.

                Fällt da echt keinem was ein? Das einzige was mir plausibel erscheinen könnte wäre das Kalium, aber es war halt auch noch im unteren Normbereich. Schilddrüsenwerte waren auch im Rahmen, genau so wie die Eisenwerte (MCV, MCH, HB, HKT,...)
                Stress könnte es auch sein, aber kann ein stressinduziertes symptom einfach so entstehen? Das Stresslevel hat sich nie geändert und war auch schon in der Abiturprüfung letztes jahr hoch, wo ich noch keine Faszikulationen hatte. In der stresslosesten Zeit überhaupt kamen die das erste mal auf. (Sommerferien)

                VitaminB12 habe ich wieder 2 Spritzen genommen, nach einer Pause von 4 Wochen messe ich mal nach wie vorgeschlagen.

                Kommentar


                  #9
                  Die Faszikulationen haben überhaupt keine Bedeutung!

                  Wie oft muss man das eigentlich noch schreiben?!
                  Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
                  (Arthur Schopenhauer)

                  Kommentar


                    #10
                    Ich weiß jetzt nicht alles, aber geh mal zum Orthopäden, kann vielleicht vom Rücken kommen.
                    MRT-HWS/BWS/LWS

                    Mit den Ohrgeräuschen zum HNO.

                    Gute Besserung

                    Kommentar


                      #11
                      Es gibt Menschen, die haben ihr Leben lang Muskelzucken, ja sogar IM MUND, die sind unter medizinischer Beobachtung und haben nix.

                      Kommentar


                        #12
                        Okay Danke.
                        Das einzige was dann natürlich noch nervt und teilweise besorgniserregend ist,neben den anderen Dingen,ist dass meine Hände immer öfter einschlafen und teilweise das Gefühl der Taubheit immer länger bleibt.
                        Heute war es ungewöhnlich ausgeprägter. Auch gerade im Bereich der Hänge/Arme ne ausgeprägte Schwäche. Türöffnen geht nicht mehr so einfach wie früher.

                        Ich hab ja zum einen aufs Karpaltunnelsyndrom getippt. Mal kucken was der Neurologe im Januar dazu sagt.

                        Kommentar


                          #13
                          Was ich jetzt auch paar mal hatte seit kurzem waren plötzlich auftretende sehr starke Schmerzen in der Linken Hand, die nach 5-10 sekunden wieder aufgehört haben.

                          Kommentar


                            #14
                            auftretende sehr starke Schmerzen in der Linken Hand, die nach 5-10 sekunden wieder aufgehört haben.
                            Ist das dein Ernst?
                            Wenn ja, bitte extra anmerken.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von pelztier86 Beitrag anzeigen
                              Ist das dein Ernst?
                              Wenn ja, bitte extra anmerken.
                              Guten Mittag,

                              ja, das ist mein Ernst, bin ja nicht zum Spaß hier. Das kam z.B. gestern, als ich am PC saß und dann plötzlich dieser starke schmerz auf meiner linken seite aufkam und dann nach 10 sek ruhiglegen wieder langsam verschwand.
                              Es war ein bisschen beängstigend, weshalb ich das gleich nach dem Auftreten hier rein gepostet habe. Vll kennt das ja jemand. Gibt doch bestimmt auch harmlose Ursachen.

                              Grüße und schöne Weihnachtsfeiertage

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X