Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Krankenkasse zahlt Rollstuhl nicht

  1. #1

    Standard Krankenkasse zahlt Rollstuhl nicht

    Hallo
    ich bin ganz neu hier und habe ziemlichen Ärger mit meiner Krankenkasse.
    Ich bin fast 44 Jahre alt, habe 2 Kinder, 5 und 14 Jahre alt ,ich bin verheiratet und lebe in München .
    Ich habe SMA Typ II
    Nun hat mir die AOK innerhalb von 10 Jahren einen Rollstuhl mit Hublift abgelehnt . Da ich aktiv im Leben bin, wäre es eine Verbesserung meiner Lebensqualität . MiRenatet dieser Option am Rollstuhl kann man auf Augenhöhe hochfahren .Wer einmal "oben" war, wie die "anderen" weis wovon ich spreche.
    Bei meiner Antragstellung habe ich auch ein ärztliches Attest vorgelegt.
    Ich möchte euch nun bitten , mir Tipps oder Ideen oder Erfahrungsberichte zu schicken , die mir und uns allen helfen können.
    Vielen Dank

  2. #2
    Registriert seit
    12.04.2012
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    526

    Standard

    Hallo Renate,

    was genau meinst Du mit
    "innerhalb von 10 Jahren einen Rollstuhl mit Hublift abgelehnt"? Heißt das, Du hast innerhalb von 10 Jahren mehrere Rollis beantragt, oder hast Du seit Jahren immer wieder den gleichen Rolli beantragt?

    LG Marlie

    Diagnosen: PROMM/DM2 u. Polyneuropathie

  3. #3

    Standard

    Hallo Marlie,
    erst mal danke, dass du geantwortet hast .
    Also ich brauchte 2006 einen neuen Rollstuhl und da wurde mir ein Rollstuhl mit dieser Hublift Funktion abgelehnt (damals von der Firma permobil, jetzt von handicare Puma 40) dann hat die AOK 2006 einen bezahlt mit elektrisch verstellbaren Fußstützen, verstellbarer Rückenlehne und Sitzkantelung, diese Optionen hatte ich schon alle.
    Nun ist mein jetziger Rollstuhl sehr häufig kaputt und die Batterien müssen ständig gewechselt werden, da geht irgendwo Strom verloren, und da habe ich eben mit einem Attest vom Arzt einen beantragt der mir abgelehnt wurde

  4. #4
    Registriert seit
    12.04.2012
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    526

    Standard

    Hallo Renate,

    mit welcher Begründung wurde der Rolli abgelehnt?
    Ein kaputter Rollstuhl muss repariert oder ersetzt werden, nach 9 Jahren wohl eher letzteres. Ob Du einen Anspruch auf den Hublift durchsetzen kannst, hängt nochmal von anderen Faktoren ab. Ich glaube nicht, dass der Wunsch nach Unterhaltung auf Augenhöhe diesen Anspruch begründet, aber vielleicht bekommst Du noch andere Antworten.

    Ich weiß nur von Aufsteh-Rollis, die einen nicht nur im Sitzen hochbeamen, sondern in die komplett aufrechte Standposition bringen. Das kann man medizinisch begründen mit Durchblutungsverbesserung usw.

    LG Marlie

    Diagnosen: PROMM/DM2 u. Polyneuropathie

  5. #5

    Standard

    Hallo Marlie,
    medizinisch nicht begründet laut AOK , durchblutungsfördernd ist der Hublift leider nicht. Hoffentlich hat jemand eine Idee

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    999
    Blog Entries
    1

    Standard

    Hallo Renate,
    ein ganz wichtiger Grund für meinen Hublift ist die Selbstständigkeit, um auch ganz alleine etwas machen zu können ohne fremde Hilfe.
    Bei mir waren dies z. B. die hohen Lichtschalter im Altbau oder im Bad an die elektrische Zahnbürste zu gelangen oder aus den Hängeschränken in der Küche oder Kühlschrank etwas zu holen usw., ohne dies müsste ich immer ein paar Stunden warten bis dreimal am Tag eine Pflegerin kommt.
    Auch käme ich an viel Dinge auf meinem Schreibtisch gar nicht heran, dies alles sind wichtige Gründe für ein selbstbestimmtes Leben und erhält meine Lebensqualität. Sogar Therapien kann ich durch den Hublift im Rollstuhl erhalten, was ohne Erhöhung zuhause gar nicht möglich wäre und müsste immer zeitaufwändig ins Bett umgesetzt werden.


    Meine TK hat dies als Gründe akzeptiert und genehmigt. Vielleicht reichen diese Gründe bei Deiner Kasse auch aus.


    Einen lieben Gruss
    Uschi
    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.
    Lucius Annaeus Seneca
    Mein 1. Buch über PLS / ALS ist auch als E- Book erhältlich: http://www.schulz-kirchner.de/bueche...kt-e-book.html
    und nach meinem Signaturspruch: am 2. Buch arbeite ich noch momentan.

  7. #7

    Standard

    Hallo Uschi
    ich danke dir sehr für deine hilfreiche Antwort das werde ich probieren ich muss nur vorsichtig argumentieren wegen pflegestufe 3 und die mir gewährte pflegebereitschaft von 8,5 stunden pro tag aber ein guter Ansatz

  8. #8
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    999
    Blog Entries
    1

    Standard

    Hallo Renate,
    auch ich habe Stufe 3 und bin auf ständige Hilfe angewiesen. Trotzdem möchte und will solange ich es noch kann, die Dinge selbst händeln, die ich noch alleine tun kann. Aus Kostengründen kann ich nicht mehr Pflegeleistung erhalten, als die Pflegestufe 3 hergibt und dies ist schnell verbraucht. Fürs Einkaufen usw. benötige ich Hilfe von meiner Verwandtschaft und Freunde, ebenso habe ich sehr hilfreiche Nachbarn und ohne deren Hilfe wäre ich vollkommen aufgeschmissen.
    Ich bin fast vollkommen bewegungsunfähig und kann nicht mehr sprechen, habe aber noch keine Beatmung, deshalb steht mir keine 24 Std - Pflege zu.


    Da ich aber alles, was finanziell über die Stufe 3 nicht mehr bezahlt wird, selbst tragen muss, kommt nur 3x am Tag ein Pflegedienst zu mir.


    Einen lieben Gruss
    Uschi
    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.
    Lucius Annaeus Seneca
    Mein 1. Buch über PLS / ALS ist auch als E- Book erhältlich: http://www.schulz-kirchner.de/bueche...kt-e-book.html
    und nach meinem Signaturspruch: am 2. Buch arbeite ich noch momentan.

  9. #9

    Standard

    Hallo Uschi
    daa finde ich allerhand, dass du keine pflegeleistung vom Sozamt bekommst! Kannst du denn den Lichtschalter bedienen oder die Zahnbürste nehmen oder aus dem schrank etwas nehmen also das mit dem lichtschalter könnte ich auch anführen oder aber die bedienknöpfe beim aufzug im haus . Hast du tatsächlich der Kasse geschrieben, dass du selber machen willst was du noch kannst?
    Welche Behinderung hast du und wie alt bist du

  10. Standard

    Sorry habe erst jetzt deinen link unten verfolgt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •