Seite 2 von 61 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 603

Thema: From hero to zero

  1. #11
    Registriert seit
    29.06.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    258

    Standard

    Zitat Zitat von Yoolan Beitrag anzeigen
    Was sagt denn der Neurologe zu den Zuckungen?
    Darf ich Fragen wieviel du wiegst und wie groß du bist?

    Zu der Neubildung. Wenn dies so ist, dann sieht man das im EMG. Das Interferenzmuster verliert dann an Amplitude und wird lichter. Wann hattest du dein letztes EMG und an welchen Körperstellen?

    Hast du die Schwäche im Gesicht nur zeitweise oder immer? Und hast du da auch Zuckungen? Hast auch probleme beim sprechen oder schlucken?
    1. Die Zuckungen sind minimal, betreffen wahrscheinlich nie alle Fasern des jeweiligen Muskels und wurden nie neurologisch messbar objektiviert. Es sind keinesfalls solche Zuckungen die man mit Elektrostimulation auslösen kann, sondern viel feiner.

    2. 186 cm im Moment ca. 85 kg. (Vor einem Jahr waren es noch 95 kg bei geringerem Bauchumfang!)

    3. Letztes EMG heute vor einer Woche. Wurde an Waden, Fußheber und Quadrizeps gemacht.

    4. Fleischverlust im Gesicht ist auch progredient. Im Gesicht manchmal in Wange leichte Krämpfe, ähnlich wie Fuß bzw. Hand aber keine Zuckungen im Gesicht bisher.

    5. Beim Sprechen und Schlucken noch keine Auffälligkeiten bemerkt.

    Zu deiner Ausführung mit dem EMG Folgendes:

    Wenn ein gesunder Mensch der wenig Muskelmasse hat (Mr. Small) und ein anderer gesunder Mensch der viel Muskelmasse hat (Mr. Big) in den Muskel gepiekst werden, dann ist das EMG bei beiden unauffällig bzw. gleich gut. Richtig?

    Wenn jemand dessen Muskulatur sich nun krankhaft aber ohne nervliche Ursachen verkleinert hat, also quasi mutiert von Mr. Big zu Mr. Small, wieso sollte das 100%ig im EMG nachweisbar sein? Das ist mir unverständlich.

  2. #12

    Standard

    Also wie ich das gelesen hab kannst du ja die Zuckungen relativ leicht auslösen, oder? Würd dir vorschlagen zum Neurologen zu gehen und das zu machen. Denn es gibt verschiedene Arten von Zuckungen, die unterschiedliche Ursachen haben. So kann man das ganze ein klein wenig besser eingrenzen. Auch kleine Zuckungen sind im EMG messbar.
    Die Zuckungen nach deiner B12-Behandlung resultieren wahrscheinlich daher, dass ein Haufen Zellmembrane durchstochen worden sind und so gelangen verschiedene Minerale auf die jeweils andere Seite der Membran, was Spontanentladungen in der Muskulatur auslöst.

    Zu deiner letzten Frage.
    Du kannst trainieren bis du umfällst, die Anzahl deiner Muskelfasern ändert sich nicht. Es ändert sich nur das Dickenwachstum, also die Anzahl der Myofibrillen. Das bedeutet, jede motorische Endplatte steuert eine ganz bestimme Anzahl von Muskelfasern an. Egal wieviel du trainierst, okay? Und ob dein Muskel dick oder dünn ist, das interessiert das EMG recht wenig. Denn das EMG misst nur den Strom, der durch deinen Muskel fließt. Ist der Strom hoch und dicht ist mit deinem Muskel alles okay. Sind dort aber komische Zacken mit mehreren Nulldruchgängen (polyphasische Potenziale) zu sehen, dann stimmt irgendwas nicht. Entweder ist ein Motoneuron ausgefallen oder aber Muskelfasern sind zugrunde gegangen. Sind dort aber nur zweiphasige Potenziale zu sehen, wie oben schonmal gesagt, das Inteferenzmuster dicht und hoch, dann ist alles tutti.

  3. #13
    Registriert seit
    29.06.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    258

    Standard

    Zitat Zitat von Yoolan Beitrag anzeigen
    Also wie ich das gelesen hab kannst du ja die Zuckungen relativ leicht auslösen, oder? Würd dir vorschlagen zum Neurologen zu gehen und das zu machen. Denn es gibt verschiedene Arten von Zuckungen, die unterschiedliche Ursachen haben. So kann man das ganze ein klein wenig besser eingrenzen. Auch kleine Zuckungen sind im EMG messbar.
    Die Zuckungen nach deiner B12-Behandlung resultieren wahrscheinlich daher, dass ein Haufen Zellmembrane durchstochen worden sind und so gelangen verschiedene Minerale auf die jeweils andere Seite der Membran, was Spontanentladungen in der Muskulatur auslöst.

    Zu deiner letzten Frage.
    Du kannst trainieren bis du umfällst, die Anzahl deiner Muskelfasern ändert sich nicht. Es ändert sich nur das Dickenwachstum, also die Anzahl der Myofibrillen. Das bedeutet, jede motorische Endplatte steuert eine ganz bestimme Anzahl von Muskelfasern an. Egal wieviel du trainierst, okay? Und ob dein Muskel dick oder dünn ist, das interessiert das EMG recht wenig. Denn das EMG misst nur den Strom, der durch deinen Muskel fließt. Ist der Strom hoch und dicht ist mit deinem Muskel alles okay. Sind dort aber komische Zacken mit mehreren Nulldruchgängen (polyphasische Potenziale) zu sehen, dann stimmt irgendwas nicht. Entweder ist ein Motoneuron ausgefallen oder aber Muskelfasern sind zugrunde gegangen. Sind dort aber nur zweiphasige Potenziale zu sehen, wie oben schonmal gesagt, das Inteferenzmuster dicht und hoch, dann ist alles tutti.
    Danke für deine Antwort und die Erläuterung. Sorry, aber du bist was meine Situation angeht auf dem falschen Dampfer:

    1. Die Zuckungen kann ich nicht willkürlich auslösen.
    2. Die Zuckungen damals Stunden nach der B12 Injektion waren nicht am Muskel in den ich gespritzt habe, sondern in ganz anderen Körperteilen.
    3. Die Zuckungen sind nicht täglich da und wenn auch nicht permanent.


    4. Beim positiven Wachstum gibt es die von dir beschriebene Hypertrophie (Zellgröße nimmt zu) aber auch die Hyperplasie (Zellanzahl nimmt zu)! Wieso soll es das umgekehrt bei degenerativen Prozessen nicht geben?

    Hab eben EMG Befund vom April nochmal als Text nachgelesen (mit Amplituden, Phasen, Dauer, usw. kenne ich mich nicht aus):

    Übrigens ganz so sauber wie mir mündlich vom Doc erzählt ist das EMG tatsächlich nicht: "In der Elektroneurografie keine pathologischen Auffälligkeiten, normale MSAP-Amplitude, regelrechter motorischer NLG und DML, normale F-Wellen, kein Hinweis auf motorischen Leitungsblock, sensibles System unauffällig, in der Elektromyografie vereinzelte Faszikulationen aus dem m. trizeps bachii rechts, sonst keine PSA, vereinzelt polyphasische Potentiale aus dem M. biceps brachii, multiradikuläre Schädigung durch einen entzündlichen Prozess? bla bla"
    Und da waren die Muskeln noch viel größer und stärker als heute...

    Wenn ich morgen Laborergebnisse habe, schreibe ich wieder...
    Geändert von Haribo (01.07.2015 um 23:22 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    29.06.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    258

    Standard

    Moin,

    eben im Labor angerufen und Werte abgefragt:

    (Werte jetzt mal ohne Einheit)

    LDH 2,63 (<4,05)
    GOT 0,38 (<0,83)
    CK 1,75 (<3,17)
    Cortisol 418 (Kein Referenzbereich angegeben)

    Und nun?

    LG

  5. #15

    Standard

    Ein wenig entspannen. Die Werte sehen doch gut aus. Vereinzelte Faszikulationen treten auch beim gesunden Menschen auf. Ich nahm an die Zuckungen würden bei dir häufiger auftreten. Also jeden Tag. Polyphasische Pozenziale können auch vereinzelt vorkommen, und wenn beim EMG von letzter Woche alles in Ordnung war, würd ich mir noch weniger Sorgen machen.
    Hyperplasie ist ein recht umstittenes Thema und nicht wirklich bewiesen. Aber das spielt keine Rolle, denn was ich danach gesagt hatte, ist völlig unabhänig von dem. Wenn du mehr übers EMG wissen willst und was man daran ableiten kann, dann solltest du mal im Netz suchen. Es gibtn Haufen Seiten. Und da ich denke, dass du nicht auf den Kopf gefallen bist, wirst du das sicher schnell verstehen.
    Ich kann dir nur raten auf deinen Körper zu hören, und ein bischen runter zu fahren. Nicht nur ein paar Monate. Ich weiß nicht wie dein Trainingsplan aussieht, aber vielleicht bist du im Übertraining oder im Anfangsstadium davon. Der Körper ist halt kein D-Zug und ab 27 ist eh Schluss mit dem Erlangen von großen Kraftzuwächsen.

  6. #16
    Registriert seit
    29.06.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    258

    Standard

    Zitat Zitat von Yoolan Beitrag anzeigen
    Ein wenig entspannen. Die Werte sehen doch gut aus. Vereinzelte Faszikulationen treten auch beim gesunden Menschen auf. Ich nahm an die Zuckungen würden bei dir häufiger auftreten. Also jeden Tag. Polyphasische Pozenziale können auch vereinzelt vorkommen, und wenn beim EMG von letzter Woche alles in Ordnung war, würd ich mir noch weniger Sorgen machen.
    Hyperplasie ist ein recht umstittenes Thema und nicht wirklich bewiesen. Aber das spielt keine Rolle, denn was ich danach gesagt hatte, ist völlig unabhänig von dem. Wenn du mehr übers EMG wissen willst und was man daran ableiten kann, dann solltest du mal im Netz suchen. Es gibtn Haufen Seiten. Und da ich denke, dass du nicht auf den Kopf gefallen bist, wirst du das sicher schnell verstehen.
    Ich kann dir nur raten auf deinen Körper zu hören, und ein bischen runter zu fahren. Nicht nur ein paar Monate. Ich weiß nicht wie dein Trainingsplan aussieht, aber vielleicht bist du im Übertraining oder im Anfangsstadium davon. Der Körper ist halt kein D-Zug und ab 27 ist eh Schluss mit dem Erlangen von großen Kraftzuwächsen.
    Schön. Von den Werten kann ich mir aber auch nix kaufen wenn die Symptomatik unverändert fortschreitet.

    Übrigens, vergiss das Training:
    Training bekommt mir garnicht mehr, habs nach mehreren Anläufen aufgegeben, macht selbst bei geringer Belastung mit höheren Wiederholungszahlen alles noch schlimmer. Selbst Yoga, Radfahren und Nordic Walking nehmen mir die Muskeln übel.

    Außerdem weis ich wirklich nicht was Sport oder kein Sport mit Muskelabbau im Gesicht oder am Fuß zu tun hat?!? Wie erklärt sich das deiner Meinung nach?

    Und mit 27 oder älter ist noch lange nicht Schluss. Ich war z. B. mit 34 in besserer körperlicher Verfassung als mit 25. Kein Jahr später (35) schrumpfe ich innerhalb von wenigen Monaten um drei Konfektionsgrößen Tendenz fortschreitend und bin so schwach wie noch nie.

    Es geht nicht um Kraftzuwächse oder kosmetische Eitelkeiten sondern um massiven körperlichen Abbau in einem unglaublichem Tempo wenn ich das mit anderen Krankheitsbildern hier vergleiche.
    Geändert von Haribo (02.01.2016 um 22:57 Uhr)

  7. #17

    Standard

    Beschreibe mal genau die Symptome nach Belastung! Kg nana

  8. #18

    Standard

    Weiter weiß ich leider auch nicht. Ich weiß meine soziale Kompetenz ist nicht die größte, aber ich wollte die nur dahingehend die Angst nehmen, dass es nach meinem Internetwissen nichts Myophatisches ist.
    Wenn du das nicht schon gemacht hast, dann lass mal deine Hormone checken. Vielleicht ist da was im Ungleichgewicht.

    Grüße
    Geändert von Yoolan (02.07.2015 um 14:01 Uhr)

  9. #19

    Standard

    Hast du bei deinem Bodybuilding je Steroide genommen?

    Zu deinen Blutwerten: ich kann es nicht genau mit Sicherheit sagen, weil jedes Labor unterschiedliche Referenzwerte hat. Aber dein Kortisolwert sieht für mich erhöht aus (meist geht der so bis 250). Erhöhte Kortisolwerte können zu Muskelabbau führen, ohne dass ein im eigentlichen Sinn myopatischer oder nervaler Prozess vorhanden ist. Erst im späteren Stadium wird das EMG bei steroid-induziertem Muskelabbau pathologisch im Sinne einer Myopathie.
    Etwas Neurologisches hast du mit Sicherheit nicht, wie yoolan schon ausführte.
    Geändert von pelztier86 (02.07.2015 um 15:22 Uhr)

  10. #20
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.913

    Standard

    Hallo Haribo,

    waren die Vitaminspritzen reines B12 oder ein Vitamin B Komplex?
    Vitamin B12-Spritzen oder -Präparate sind sowieso überflüssig, wenn Du nicht grad Veganer bist.

    Beim Bodybuilding hast Du doch sicher Aufbaupräparate genommen. Welche waren das? Und waren da auch kreatinhaltige oder reines Kreatin bei?

    Das mit der Hyperplasie beim Muskelaufbau ist Quatsch.

    Gruß

    Klaus
    Geändert von KlausB (02.07.2015 um 18:47 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •