Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Treppenlift - aber welchen?

Hybrid-Darstellung

  1. #1

    Standard Treppenlift - aber welchen?

    Hallo liebe Forum-Leser!
    Wir sind neu hier – meine Ehefrau hat seit 4/16 eine Fußheberschwäche mit zunehmender Behinderung. Nach umfangreichen Untersuchungen in der Uni-Klinik München und Uni-Klinik Ulm wurde eine Motoneurone Erkrankung des 2. Motoneurons (mit Monoparese des rechten Beines distal betont) festgestellt, laut den Professoren mit langsamen Verlauf. Therapie mit Riluzol, 2 x pro Woche Physiotherapie und die FußheberschieneToeOff helfen zwar, aber jetzt benötigen wir einen Treppenlift vom Keller über EG und OG . Es waren 4 Anbieter bei uns daheim – jeder lobt sein Produkt. Wir wissen nicht ob der Flow II von ThyssenKrupp, der K 6 von Platinum oder der HIRO für uns was ist. Wer hat denn Erfahrung mit Treppenlift gesammelt und kann uns kurzfristig Auskunft geben? Wir müssen uns ja kurzfristig entscheiden. Eine Pflegestufe ist nicht vorhanden, 80% Schwerbehinderung mit Buchstaben „B“ und „G“ ist aber dokumentiert.
    Eine für uns hilfreiche Antwort wäre.
    Grüße
    WIG2016
    Wolfgang u Ingrid

  2. #2
    Registriert seit
    04.06.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    55

    Standard

    Hallo,
    ich kenne keinen der genannten Lifte, habe selber einen anderen.
    Aber überlegt euch das gut, ob ihr wirklich einen Sitzlift wollt. Sollte einmal ein Rollstuhl nötig sein, ist das Umsetzen vielleicht irgendwann zu mühsam.
    Oder ist es eine Platzfrage? Deshalb war bei mir nur ein Sitzlift möglich, aber es wird immer mühsamer...
    Lg, Svalur
    TAKE IT ISI!

  3. #3
    Registriert seit
    09.12.2012
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    45

    Standard

    Hallo,
    wir würden uns an eurer Stelle gut überlegen ob ein Treppenlift von Keller bis OG notwendig ist. Von EG ins OG macht es Sinn wenn Schlafzimmer und/oder Bad ausschließlich im OG sind. Auf jeden Fall sollte der später mit Rollstuhl nutzbar sein,also keinen reinen Sitzlifter nehmen. Beantragt schnell eine Pflegestufe, da bekommt ihr wenigstens noch 4000 Euro für den Lift. Die allerbeste Lösung wäre langfristig jedoch nur das EG zu nutzen sofern irgendwie Platz dafür ist. Bei uns ging es nicht (Reihenhaus). Wir haben unser Haus verkauft und genießen seit einem Jahr unsere Erdgeschosswohnung.
    Viel Erfolg
    Britta und Micha

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •