Seite 2 von 49 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 485

Thema: Aufgeräumt

  1. #11

    Standard

    Ich kann und möchte dein MRT-Zunge nicht beurteilen, dies bekommen selbst ach so gute Radiologen teilweiße nicht hin. Desweiteren bin ich nicht gewillt mit dir über ALS zu reden, ich diese Angst am Anfang auch gehabt und viel zu oft Dr. Google zurate gezogen, nun bin ich froh aus dieser Spirale entkommen zu sein. Ich kann dir nur empfehlen dies genau so zu tun, das du etwas hast möchte ich nicht ausschließen aber ziemlich sicher nämlich keine ALS!!!

    Deine Schrankenstörung ist garnicht zu selten zu finden bei einer Neuroborelliose und es ist Schade das aus deinen Liquar keine Borrelien-AK bestimmt wurden, dennoch sei zu sagen das eh maximal 30% der Infizierten "postiv" im Liquar sind, bei den Chronifizierten sogar noch weniger. Ich selbst bin negativ aber extrem postiv im Serum. Sollten Bakterien dein Problem sein, würdest du mit Kortison alles nur noch mehr anfeuern.

    Zu deinen Ferritinwert kann ich dir auch erstmal nichts sagen da das, Transferrin fehlt sowie der Eisenwert. Also was ist jetzt bei dir genau erhöht?

  2. #12

    Standard

    Wenn ich keine Atrophien und deutliche EMG Auffälligkeiten hätte, würde ich die Lage auch anders einschätzen, aber diese wurden jetzt leider objektiviert und sind - besonders an den Armen - schon sehr deutlich zu erkennen. Irgendwas schädigt die Muskeln oder die Motoneuronen, es gibt natürlich neben einer ALS auch noch andere MNE die infrage kommen könnten. Was ich machen kann, werde ich machen, unabhängig davon, was es nun ist. Abklärungstechnsich wäre noch eine Muskelbiopsie interessant, mal sehen ob ich eine solche bekomme.

    Ist es denn bei Borreliose möglich, dass es zu deutlichen Atrophien kommt? Bislang konnte ich nur von kleinen Muskelproblemen lesen, hast du dazu mehr Informationen?

    Bei den Blutwerten ist der Ferritinwert deutlich erhöht, min auf 300 meist auf 400, also das doppelte des Ref. Wertes. Eisen ist normal.

  3. #13
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    274

    Standard

    Ja aus persönlicher Erfahrung kann ich dir sagen das es möglich ist, dass es deutliche Atrophin geben kann.
    Ein Arbeitskollege mit dem ich vor 10 Jahren zusammengearbeitet habe hatte ging es plötzlich schlecht. Er war 4 Monate krank und als er wieder Kamm war sein linker Arm total Atrophiert er hatte am linken Arm Extrem sichtlich am Umfang verloren sah ehrlich aus wie haut und Knochen aber nur am Linken Arm.

    Er hatte sich borelliose im Urlaub eingefangen und es hat 3 Monate bis zur Diagnose gedauert.
    Danach wurde er behandelt und musste Krankengymnastik machen. Es hat fast 1jahr gedauert bis der Arm durch muskeltraining wieder halbwegs normal aussah.

  4. #14

    Standard

    Das klingt gut! Weißt du vielleicht noch, welchen Test er gemacht hatte? Bzw weißt du vielleicht auch, wie sein EMG (falls er eines hatte) aussah?

    Hier meine letzte EMG Untersuchung:

    EMG:

    Musculus tibialis anterior rechts: Keine pathologische Spontanaktivität, Potenziale motorischer Einheiten mit normaler Amplitude und Dauer, keine erhöhte Polyphasie, das Interferenzmuster erscheint eher chronisch myogen.

    Musculus bizeps brachii rechts: Keine pathologische Spontanaktivität, Potenziale motorischer Einheiten sind auf Grund der Atrophie schwer zu erfassen, soweit beurteilbar eher niedrig, Interferenzmuster nicht effizient durchführbar.

    Zunge: keine pathologische Spontanaktivität

    Musculus multifidus Höhe Th 4: keine pathologische Spontanaktivität

    Musculus interosseus dig I: drei einzelne Faszikulationen, Potenziale motorischer Einheiten eher niedrig, insgesamt unauffälliges Amplitudenverhalten, Interferenzmuster eher chronisch myogen zu beurteilen.

  5. #15
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    274

    Standard

    Ich weiß nicht welche neurologische Untersuchung er durchlaufen ist. Ich weiß nur das er erst als psychisch überlastet beurteilt wurde und als der Arm wirklich sichtlich atrophiert war wurde das ernst genommen. Ich weiß auch nicht welcher Test bei ihm die Diagnose brachte sowas hat mich damals auch nicht interessiert.

  6. #16

    Standard

    Borreliose und ihre Co.-Erreger können so ziemlich alles, auch Muskeln verschwinden lassen..
    Mir sind in Europa zwei Extreme fälle bekannt mit Muskelschwund bei Borreliose, bei einem handelt es sich um eine männliche Person aus Dresden und beim zweiten um einen Jungen aus Frankreich.
    Viel mehr ist aber im amerikanischen Raum dazu zu finden, dabei denke ich das die Dunkelziffer in Deutschland sehr hoch ist. Wieviele Muskelerkrankungen, Genetik ausgeschlossen, gibt es wo keine Ursache gefunden wird?

    Mir wollte mal ein Neurologe erzählen das die Baktieren nur eine Sensible Polyneuropathie auslösen können, dabei können die Biester sicher nicht zwischen motorischen Nerven und sensiblen unterscheiden und gehen an Beides.

    Ich möchte mit meinen ganzen "gelaber" nicht sagen das du auch an Bakterien oder/und Viren leidest aber man sollte dies schon durch ein gutes Labor ausschließen lassen.
    Geändert von Borrelio (21.11.2016 um 09:27 Uhr)

  7. #17

    Standard

    Update: MRT des kompletten Oberarms https://www.youtube.com/watch?v=67P_...ature=youtu.be

    Ich werde das mit der Borreliose weiter verfolgen, heute kontaktiere ich einen Arzt der sich das näher anschauen soll. Habt ihr Tipps für Ärzte in Österreich die sowas kompetent können?

    LG

  8. #18

    Standard

    Hier mal eine Liste von Frau Dr. Hopf-Seidel mit Kontaktdaten:
    http://www.dr-hopf-seidel.de/mediapo...te16-05-16.pdf

    Es ist wichtig das nicht nur nach Borrelien allein geschaut wird sondern auch nach Co.-Erreger, die mindestens genau so schlimm sein können.
    Hast du noch andere Symptome (Schmerzen, Erkältung, Husten, Hautveränderungen, Schwindel), neben der Muskulären. Bei "Eisenproblemen" muss ich immer an Chlamydien denken,

  9. #19

    Standard

    Danke für die Liste! Andere Symptome habe ich kaum, in letzter Zeit bin ich nur sehr müde geworden, das liegt vielleicht am pCO2? Erkältung hatte ich am Anfang, da waren auch unspezifische Sache wie Herzstolpern, Tremor der Hand und lauter so Sachen, ist aber mittlerweile völlig verschwunden, jetzt bemerke ich nur den stätigen Muskelschwund.

  10. #20

    Standard

    Was mir aber jetzt gerade einfällt, ich glaube bevor das alles losgegangen ist, hatte ich einen großen roten Fleck, der stark juckte. Ich bin von einem Spinnenbiss ausgegangen, Zecke war keine zu sehen, dennoch wäre das noch eine Spur die man verfolgen könnte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •