Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: PEG legen

  1. #11
    Registriert seit
    14.09.2016
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    18

    Standard

    Liebe Gudrun, meiner Oma steht auch bald das legen einer PEG an. Deshalb wollte ich einfach mal fragen wie es dir jetzt geht und hatte sich am Anfang was entzündet.
    Machst du dir die Nahrung selbst rein und läst du es von Pflegedienst reinigen und pflegen.
    Entschuldige für die viele Fragen.

    L.g. Carina

  2. #12
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    Jossgrund
    Beiträge
    92

    Standard

    Liebe Carina, ich habe meine PEG nun seit gut 3 Wochen und es geht mir gut damit.
    Die Einstichstelle ist gut verheilt, es gab keine Probleme. Man muss natürlich auf Hygiene achten. Das heißt Händedesinfektion und Desinfektion der Einstichstelle bei Verbandwechsel.
    Auch Händedesinfektion vor dem Hantieren (Sondennahrung anhängen oder Medikamente geben) an der PEG ist geboten. Derzeit kriege ich 2 x 500 ml Sondennahrung täglich. Diese wird über eine Pumpe mit 125 mm/Stunde zugeführt. Das Anlegen ist kein Hexenwerk, das macht mein Pfleger oder mein Mann.
    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

  3. #13
    Registriert seit
    14.09.2016
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    18

    Standard

    Vielen Dank,
    Liebe Gudrun- Theresia für die Info.
    In 10 Tagen bekommt es meine Großmutter gemacht.
    L.g. Und schönes Wochenende Carina

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •