Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 99

Thema: Normales EMG- ALS ausgeschlossen?

  1. #11

    Standard

    Ich vertraue den Ärzten nicht blind , im Gegenteil. Aber du warst laut meinen Recherchen ja bei den Besten? Glaubst du, die lügen dich wirklich alle an? Du warst doch sogar in Ulm? Wie gesagt, ich glaube auch, dass du krank bist - aber wahrscheinlich doch keine ALS wenn alle Profis das verneinen? Welche Krankheiten stehen denn eventuell noch im Raum?

  2. #12

    Standard

    Aber ich muss schon zugeben, dass du mich wirklich sehr verunsichert und mir einige schlaflose Nächte beschert hast ;-)
    m

  3. #13

    Standard

    Laut dem letzten ALS Profi währe eine ALS offensichtlich, aber man "solle nicht gleich sich auf das offensichtliche festlegen" ... iuch bin ja auch nicht blöd und kenne die DD, gibt zwar ganz ganz wenige, das sind aber auch MNE und nichts viel besser. Die langsame SMA würde z.B. viel lä#nger benötigen und die Gehirnnerven nur äußerst selten befallen.

    Ich hab auch schon von 2 Fällen gelesen die in ULM waren, beide hatten definitiv keine Muskelkrankheit und einer der beiden hatte ALS und der andere auch eine seltene Muskelkrankheit, glaub es war auch MMN, achja und der andere hatte noch igw, weiß ich aber nicht mehr genau.
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

  4. #14
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.036

    Standard

    Stimmt LF ich kann Deine Situation nicht so gut einschätzen, dass ich Dir die ALS-Diagnose stellen kann.
    Das kann hier sicher keiner.
    Ob Du Deine eigene Situation so sachlich beurteilen kannst, dass sich daraus wirklich die Diagnose ALS ableiten läßt bezweifle ich allerdings ebenfalls.

    Die Informationen, die Du hier eigestellt hast sind gut und schön, aber keine dieser Informationen stellt die absolute Wahrheit über die Ursachen oder tatsächlich anwendbare Behandlungsmöglichkeiten dar. Das behaupten nicht mal die Verfasser der von Dir zitierten Artikel und Studien. Zur Zeit kann kein Arzt auf der Welt eine Behandlungsmöglichkeit bieten die mit sicherheit zu einer Verbesserung, geschweige denn Heilung führt. Wer das behauptet der lügt (was Deiner Meinung nach alle Ärzte tun). Das die Ärzte mit der Situation zufrieden sind glaube ich nicht.
    Ich denke auch nicht, dass die irgendjemandem Schaden wollen. Es sind eben keine Halbgötter in Weiß, die gottgleich alles diagnostizieren und heilen können.
    Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
    (Arthur Schopenhauer)

  5. #15

    Standard

    Ich kann da nichts dafür, die Ärzte wissen ganz genau obs eine ALS sein könnte oder nicht, sie streiten es halt - bei atypischen Verlauf - besonders lange ab. Dass ständig Leute mit Muskelzucken - ohne Klinik - zum Neuro rennen versteh ich aber auch nicht, als ich nur Muskelzucken hatte hatte ich noch keine ALS Angst, da es einfach meist nichts schlimmes ist.
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

  6. #16

    Standard

    Ich sag nicht dass die Ärzte Patienten schaden wollen, ich denke 50% der Ärzte wollen aufrichtig dem Patienten helfen. Aber bei so einer Krankheit wie ALS ist man für den Arzt als Todeskandidat abgeschrieben, sie meinen sie können diese Menschen eh nicht mehr helfen und eine frühe Diagnose nützt nichts, das haben mir viele gesagt, auch ALS Experten. Haben sie nur den geringsten Zweifel, kann es gar keine ALS sein, keinesfalls. Das sagen sie, um die ganzen Hypochonder zu beruhigen. Die geben ja sonst keinen Frieden. Gleichzeitig schaffen sie aber genau dadurch die Hypochonder. Herzugehen und denen, die zu unrecht als Hypochonder bezeichnet und oft genug dann auch diffamiert werden die Schuld anzulasten, ist ja mal wirklich unsinnig, da gehts dann darum die eigenen Fehler nicht verantworten zu müssen.
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

  7. #17
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.036

    Standard

    Zitat Zitat von letzte Frage Beitrag anzeigen
    Ich kann da nichts dafür, die Ärzte wissen ganz genau obs eine ALS sein könnte oder nicht, sie streiten es halt - bei atypischen Verlauf - besonders lange ab. Dass ständig Leute mit Muskelzucken - ohne Klinik - zum Neuro rennen versteh ich aber auch nicht, als ich nur Muskelzucken hatte hatte ich noch keine ALS Angst, da es einfach meist nichts schlimmes ist.
    Du bist hier am Anfang gleich wegen ein paar Zuckungen in der Zunge mit der angeblichen ALS-Diagnose und Deinen Einfrier- und Selbstmordgedanken aufgetaucht und damit auch (ohne Klinik) zu irgendwelchen Neuros gerannt.
    Jetzt sollten wir diesen Threat aber wirklich Lena überlassen. Deine Thematik kannst Du ja gerne in einem Deiner eigenen unzähligen Threats fortführen.
    Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
    (Arthur Schopenhauer)

  8. #18

    Standard

    Ich hatte Sprachprobleme, deutlich verändert Zunge, deutlich sichtbare Atrophien der Handmuskeln, sichtbare Geschichtsmuskelschwäche etc pp.
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

  9. #19
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.036

    Standard

    Zitat Zitat von letzte Frage Beitrag anzeigen
    Ich hatte Sprachprobleme, deutlich verändert Zunge, deutlich sichtbare Atrophien der Handmuskeln, sichtbare Geschichtsmuskelschwäche etc pp.
    Da belegen Deine ersten Beiträge und dazugehöriges Bildmaterial aber anderes.
    Selbst wenn es so gewesen wäre oder ist, beweist das noch lange nicht die ALS.
    Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
    (Arthur Schopenhauer)

  10. #20
    Konrad Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Lena1986 Beitrag anzeigen
    Ich vertraue den Ärzten nicht blind , im Gegenteil. Aber du warst laut meinen Recherchen ja bei den Besten? Glaubst du, die lügen dich wirklich alle an? Du warst doch sogar in Ulm? Wie gesagt, ich glaube auch, dass du krank bist - aber wahrscheinlich doch keine ALS wenn alle Profis das verneinen? Welche Krankheiten stehen denn eventuell noch im Raum?
    Welche Krankheiten stehen denn eventuell noch im Raum?

    Wenn man dieser seiner Perönlichen Aussage glauben schenken darf, was ich persönlich Bezweifle, denn damit hätte er auch eine sehr Schwerwiegende jedoch Behandelbare Erkrankung.
    3 x Psychiatrie in München, 3x aus der Einrichtung geflüchtet, 2x konnte man ihn einfangen, beim dritten mal gelang ihm die Flucht nach Österreich und da ist er bis Heute in den allerbesten Händen.

    Konrad

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •