Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Augensteuerung Smart mobil

  1. #1
    Registriert seit
    29.02.2016
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    113

    Standard Augensteuerung Smart mobil

    Hallo Zusammen,
    im März wurde doch groß angekündigt, das apple eine Augensteuerungssoftware für smartphones oder tablets für ALS Patienten entwickelt hat und sie im Mai auf der Messe vorstellt.Ein Video gibt es auch. Es wurden Preise vergeben. Ich finde überhaupt nichts im internet.Wurde im ALS Forum (ALS News)groß verbreitet und sollte kostenlos sein. Weiß jemand was oder hat Tobii das aufgekauft und verschwinden lassen?
    Gruß Jürgen

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    841

    Standard

    Ich habe mich an Microsoft direkt gewandt. Es gab "rechtliche Schwierigkeiten"! Man wird aber in Kürze ein Update herausbringen. Das Programm ist GazeSpeak.

  3. #3

    Standard

    Bob Paradiso hat ein ähnliches gebaut.
    https://bobparadiso.com/2016/07/07/d...ransfer-frame/

    Keine Angst vor Kabeln!

    wennes

  4. #4

    Standard

    basiert hierauf... einfach aufs Handy laden...
    http://www.wennes.de/images/Lennart.png
    http://www.wennes.de/images/partner.jpg


    wennes
    Geändert von wennes (17.09.2017 um 19:51 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    29.02.2016
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    113

    Standard

    Danke Skyline und Wennes. Wennes, den Anhang kann ich nicht öffnen.
    Jürgen

  6. #6

    Standard

    Gestern funktionierten die hochgeladenen Attachments.
    Warum mir mein Verein (die DGM) das kaputt macht, mir nicht mitteilt und mich so doof aussehen lässt, weiß ich nicht.

    Die Bilder liegen jetzt in meinem Webspace...

    wennes

    P.s.: Diese zwei Bilder aus 2014 haben mich damals sehr motiviert. Selbst wenn ich nur noch die Augen bewegen kann, geht was.

  7. #7
    Registriert seit
    29.02.2016
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    113

    Standard

    Hallo, hatte wohl doch recht. Auch mir wurde, wie Skyline, von dem Programmierer mitgeteilt, das man auf ein update wartet. Ich denke, es gibt eher Patentschwierigkeiten. Ich weiß, das es inzwischen das Paket von Tobii gibt.Die Sanität6shäuser liefern es nicht gerne, da es erheblich billiger ist,als undere Tobii Geräte. Es ist auf Tablet verwendbar und an laptop anschließbar und mobil gut verwendbar.Sehr leicht. Suche unter eyemobil mini
    LG Jürgen

  8. #8
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    841

    Standard

    Da wird so einiges durcheinander gebracht. Richtig ist, dass fast vor einem Jahr eine App von Microsoft vorgestellt wurde, die eine Kommunikation auch ohne eine große Augensteuerung ermöglichen sollte und mit fast jedem Handy möglich wäre. Die App wurde GazeSpeak genannt. Ich hatte eine Mitteilung von Microsoft im November erhalten, dass man weiter noch rechtliche Dinge klären müsse. Heute habe ich die Frage wieder gestellt. Ich werde die Antwort auch hier schreiben.
    Die Firma Tobii hat bisher nichts vergleichbares im Programm. Es wird immer ein Tablet oder PC mit Monitor in einer festen Position vor dem Kopf benötigt und auch die Beleuchtung muss passen, so ist meistens der Einsatz draußen nicht möglich.
    Das aufgeführte Augensteuerungsmodul Eyemobil Mini muss an einen Microsoft Tablet oder Laptop montiert werden. Dies wird auch offiziell beworben, aber dazu braucht man dann immer noch einen PC oder Laptop oder Tablet. Auch eine Umfeldsteuerung ist damit nicht möglich, dafür braucht man noch ein externes Infrarotmodul. Da die Tonqualität von einem Tablet nicht so gut ist, auch noch einen extra Lautsprecher und einige Programme um alles anzusteuern. Deshalb verkaufen die Kommunikationsfirmen immer noch gerne eine komplette Lösung, in der dies alles enthalten ist. Und natürlich merh verdienen mit wenig Aufwand. Wer aber von der Krankenkasse ein solches Gerät nicht genehmigt bekommt, kann sich auch selbst ein System so günstig zusammenstellen. Bleibt bei Problemen dann aber auch alleine dafür verantwortlich.
    Das Problem der mangelnden Kommunikation bei schlechter Beleuchtung oder außen bleibt dann immer noch und auch wenn mal kein Monitor vor dem Kopf ist, zum Beispiel im Badezimmer, ist dann immer noch ungelöst.
    Es gab bis vor Kurzen noch eine App für Android Geräte, die fast genauso wie die App von Microsoft funktionierte. Das Video ist noch auf Youtube zu sehen. Eye Type. https://youtu.be/6KOoxkY7KBc
    Ich habe den Programmierer angeschrieben, warum die App nicht mehr im GooglePlay verfügbar ist. Die App hatte den Nachteil, dass die Deutsche Sprache in den Wortvorschlägen nicht berücksichtigt ist. Auch das das Handy oder Tablet sehr ruhig gehalten werden musste. Aber im Ansatz schon ein nützliches Programm!
    Es gibt noch eine ähnliche App, die auch noch verfügbar ist mit dem Namen Eyetrack Message. Die funktioniert bei mir nicht so gut. Aber ruhig ausprobieren, kostet nix! https://youtu.be/NHIyAg9rdpM
    Für die Kommunikation außen gibt es ein sehr gutes Programm von Intel das auch kostenlos ist. Dies wurde für Stephen Hawkins programmiert. Dazu benötigt man eine Wabcam, sollte bei jener Augensteuerung integriert sein oder einen Taster. Die Wabcam wird nur für die Auslösung eines Klick genutzt. So wird zum Beispiel ein Augenbrauenhochziehen registriert und so ein Klick ausgelöst. Das Programm ist echt mächtig, so kann man auch andere Programme damit bedienen wie einen Browser oder Word. Das ist allerdings dann schon auch ein Grund, warum das Programm nicht so einfach in der Bedienung ist. Aber wenn man mal das Prinzip verstanden hat, ist eine Kommunikation auch draußen in Sonne möglich, wo jede Augensteuerung sonst versagt. https://youtu.be/Ao9vIwDm8Ao
    Das Programm heißt ASSISTIVE CONTEXT-AWARE TOOLKIT (ACAT)

    Skylines Mann
    Geändert von Skyline (12.01.2018 um 19:45 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    29.02.2016
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    113

    Standard

    Dazu mochte ich auch was richtig stellen. Die angekündigte Gazespeake appp gibt es noch nicht, obwohl in ALS News beworben. Am 4.12. antwortete mir der Programmierer Harish Kulkarni,das es einige Probleme gibt und er hoffentlich bald ein update gibt.
    Tatsache ist auch, das es inzwischen als Hilfsmittel von der Krankenkasse dieses tablet mit hardware und Augensteuerung komplett (mini eye mobil auch von Tobii) gibt, Vorteil: leicht und mobil zu handhaben. Ich selber bin mit dem normalen Tobii 15 am Rollstuhl in die Stadt gefahren (huckelig) . PC war defekt und musste eingeschickt werden. Außerdem ist die Gewichtsballance am Rollstuhl schlecht. In der Wohnung und auch stationär vollkommen i.O.
    PS: ich kenne ALS Patienten, die mit dem neuen System (auch für Partner ist der transport angenehm) vollkommen zufrieden sind. Die Sanitätshäuser empfehlen aber das andere System (weg. Preis). So und nun lassen wir es dabei. Dieses soll eine Hilfe darstellen und nicht mehr oder weniger.
    LG Jürgen .

  10. #10
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    841

    Standard

    Tobii 15 ist das größere Gerät und deshalb schwerer im Gewicht. Tobii 12 hat kleinere Abmessung.
    Wir versuchten mehrmals mit dem Tobii I12+ meines Mannes im Freien klar zu kommen. Im tiefen Schatten funktionierte dieser auch nicht.
    Vergesst nicht, dass es auch mit den eigenen Augen zusammenhängt, ob ein Gerät funktioniert oder eben nicht oder schlecht - auch innerhalb eines Gebäudes. Dies ist immer auch ein wichtiges Kriterium!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •