Hallöchen!

Mein Freund bekommt seit kurzer Zeit wochentags morgens Hilfe beim Anziehen und einmal die Woche zum Duschen, denn ich bin ja arbeiten. Jetzt ist das aber so ein Heckmeck mit der Organisation, dass ich lieber den Pflegedienst wechseln würde. Wir haben beide keine Zeit und Energie dafür uns mit unzuverlässigen Tourenplanern rumzuärgern.

Zudem weiß ich nicht, ob dem Dienst klar ist, was da noch auf sie zukommt. Die scheinen sonst sehr routiniert mit Senioren zu arbeiten und mein Freund ist erst 39 und sitzt im Rollstuhl.

Um's kurz zu machen:
Wer hat Erfahrungswerte zu Pflegediensten in Stuttgart?
Wie könnte ich einen Pflegedienst finden, der mit ALS und ähnlichen Erkrankungen Erfahrung hat und im Fall von Beatmung (man sollte ja immer drei Schritte vorausdenken...) auch 24-Stunden-Pflege übernehmen kann?
Gibt's jemanden der in Stuttgart wohnt und auch so ein paar Life-Hacks zu unserer hügeligen Stadt hat?

Liebe Grüße von Blixa