Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: GdB Erhöhung

  1. #11

    Standard

    Zitat Zitat von KlausB Beitrag anzeigen
    " wiederspruch eingelegt. ergebnis war, dass mir vor der Gerichtsverhandlung 90 und aG angeboten wurde, wenn ich die Klage zurückziehe."
    Seit wann wird ein Widerspruch vor Gericht verhandelt?
    Wenn Du das bekommst was Du beantragt hast ist eine Klage doch gegenstandslos. Wieso sollte ein Gericht eine Klage überhaupt annehmen oder das dann noch verhandeln?
    ups, ja da fehlt was:
    ich hab den Antrag eingereicht -> abgelehnt
    dann Widerspruch über einen Anwalt eingereicht -> abgelehnt
    dann gegen den Widerspruch mit dem Anwalt geklagt. das zieht sich eine ganze weile hin, dabei werden unter anderem alle daten ans gericht eingereicht und auch der gegenseite vorgelegt. daraufhin wurde mir vom VA angeboten, dass ich direkt 90 und aG bekomme, wenn ich die klage zurück ziehe.

  2. #12
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.356

    Standard

    So passt das.

    Beim VA geht leider ohne Klage fast nichts mehr.
    Geändert von KlausB (13.01.2018 um 19:29 Uhr)
    Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
    (Arthur Schopenhauer)

  3. #13
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo Ihr Beiden,
    ihr solltet euch hier nicht streiten, wollte doch nur mal allgemein Meinungen dazu hören.
    Ich möchte die 80 % nur für eine Parkerleichterung, dieses Ding ist rosa oder orange, und nicht für den blauen Parkausweis. Mit dem rosa oder orangen kann ich keine Behindertenparkplätze belegen, aber sonst habe ich die gleichen Rechte wie mit dem blauen.
    Wie schon gesagt, was ich mache weiß ich noch nicht, muss jetzt noch mal abwarten um erneut einen Antrag stellen zu können.

  4. #14
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.356

    Standard

    Da das sicher von allgemeinem Interesse ist:

    http://www.hamburg.de/lbv-parken/588...werbehinderte/
    Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
    (Arthur Schopenhauer)

  5. #15

    Standard

    Die Ämter / Politik wollen die Kosten senken. Eine Erhöhung des GdB wird oft abgelehnt, da oft nur nach Aktenlage entschieden wird. Ist bei dir keine chronische oder genetische Erkrankung belegt, hilft nur eine Betätigung der sich verschlechternen Beschwerden durch Ärzte. Dabei wird die Bestätigung der Fachärzte oder noch besser eine Ambulanz einer Universitätsklinik höher bewertet.
    Auf jeden Fall schriftlichen "Einspruch" erheben, dann wird der Mitarbeiter des Versorgungsamtes deinen Fall genauer prüfen und ggf über deine behandelnden Ärzte neue Atteste anfordern.
    Bei mir war ein Einspruch erfolgreich, der GdB wurde erhöht und ich bekam sogar noch das Merkzeichen B dazu.

  6. #16
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.356

    Standard

    Der Antrag wird immer zunächst nach Aktenlage entschieden. Im Widerspruchsverfahren wird genauer geprüft.
    Und den angeforderten (nicht unbedingt nach den eingereichten) Stellungnahmen der behandelnden Ärzte. Daher vor Antragstellung schonmal mit dem Arzt reden. Sich dann schon eine Art Attest geben zu lassen oder Behandlungsberichte ist nicht nötig.
    Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
    (Arthur Schopenhauer)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •