Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: ALS GM 604 Studien

  1. #1
    ixie Gast

    Daumen hoch ALS GM 604 Studien

    Genervon:

    Wir haben gezeig: GM6 fördert Neuroprotektion gegen toxische Faktoren im Liquor von Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen. GM6 kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden. Im SOD1-Mausmodell der ALS demonstrierten wir dass GM6 den Krankheitsbeginn verzögert und auch die Sterblichkeit, begleitend beobachten wir Verbesserungen in physiologischen Funktionen. Positiv sind die Daten in unserer Phase-2A-Studie. In nur 2 Wochen (6 Dosen) waren positive Entwicklungen bei ALS-Patienten hinsichlich Modulation der Krankheitsprogression, Biomarkern und funktioneller Messungen zu beobachten. Diese Daten unterstreichen die Fortsetzung unserer Studien.

    Eine Phase-3-Studie mit einem längeren Behandlungszeitraum und einem größeren Teilnehmerkreis wird derzeit geplant.

    GM6 schützt Neuronen durch Bekämpfung von oxidativen Schäden, es vermittele Neuroprotektion, synaptische Übertragung und Glutamat Beseitigung.

    https://www.genervon.com/trial-data/
    https://static1.squarespace.com/stat...ALS+poster.pdf

  2. #2

    Standard

    Hi Ixe,

    ich kenne die Forschung zu GM604 aber ich habe momentan keine Chance das zu bekomme, hast du Infos? ich schreibe mit einem ALS ler der mit Masitinb cuATS etc pp besorgen kann, aber GM604 ist momentan nicht möglich. Ev wenn ich wieder mehr Geld habe dass ich es im Labor herstellen lassen kann, mal schauen.

    LG
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

  3. #3

    Standard

    Btw aber zu oxidativen Stress habe ich eine Übersichtsarbeit geschrieben, dié findest du hier im Forum. Ich bekomme auch Evardio oder wie das heißt das man auch ALSler in Japan gibt, es ist ein starkes Antioxidant und scheint zu helfen.

    LG
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

  4. #4
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.715

    Standard

    Interessant wäre doch eine Verlangsamung des Krankheitsfortschrittes.
    Die Datenlage gibt das aber nicht her: Man beachte den FVC (https://static1.squarespace.com/stat...ALS+poster.pdf)
    Da zeigt sich gegenüber der Placebogruppe keine signifikante Verbesserung.

    Was nützen irgendwelche Blutwerte, wenn sie auf die Krankheit offensichtlich keine Wirkung haben. Da nützt es auch nichts, wenn das in der Theorie so sein sollte.

    Die freien Interpretationen der Ergebnisse kommen anscheinend aus der Marketingabteilung.

    Die positiven Ergebnisse bei der Maus haben schon deshalb keinen Wert, weil die keine ALS haben.
    Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
    (Arthur Schopenhauer)

  5. #5

    Standard

    Ja das stimmt natürlich, die Frage ist aber auch wie gut sich die Progression klinisch messen lässt, leichte Verbesserungen wird man klinisch gar nicht fassen können, der FVC ist somit unpräziser wie zB der NF-L, denke ich, der NF-L Wert ist mMn präziser wie zB der CK, denn der CK kann durch bewegenung beinflust werden. Die Frage ist halt ob es was nützt wenn es nur so wenig bringt, da könnte man freilich auch sagen man kann es sich schenken. Weißt du eigentlich ob es bei manchen besser wirkt und diese nur durch den Durchschnitt runtergezogen wird? Ich müsste mir das genauer durchlesen, das hast du ja bereits gemacht,wär super wenn du das weißt.

    Bisweilen scheint aber nut NP001 bei hohem CRP was zu bringen, da wurden die no proggesioner über 1 Jahr verdoppelt! Jeder mit ALS und hohem CRP sollte sich über NP001 informieren.
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

  6. #6
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.715

    Standard

    Hier kannst Du Dir die Daten der einzelnen Teilnehmer herunterladen:
    https://f1000research.com/articles/6-230/v1#DS10

    Ich schau mir das mal morgen an

    Gerade noch etwas entdeckt:
    Zu den guten "Ergebnissen" ist man gekommen indem man die Daten dieser Studie mit der Placebogruppe aus einer anderen Studie (Studie zu einem anderen Wirkstoff) kombiniert hat.
    Also mit einer völlig unwissenschaftlichen Methode. So könnte man auch Traubenzucker als Medikament verkaufen.
    Geändert von KlausB (18.02.2018 um 23:14 Uhr)
    Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
    (Arthur Schopenhauer)

  7. #7

    Standard

    Danke Klaus für dein Analyse, das kannst du ganz gut, vielleicht manchmal etwas zu sehr negativ eingestellt, aber so gute Infos! Ich mahc wieder mal Produkte die ich berkaufe und da muss ich auch wieder Studien analysieren, wenn du Bock hast und Geld verdienen willst können wir das zusammen machen.

    LG
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •