Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 33 von 33

Thema: Physiotherapie bei ALS

  1. #31
    SaSu Gast

    Standard

    Einerseits mangelnde Empathie beim Pflegepersonal bemängeln, sich jedoch Egoistischerweise zur Physio bei einer ALS Patientin äußern , das passt. Welche Medikamente ich nehme bestimmt mein Neurologe und ich in Absprache miteinander. Adieu letzte Frage.

  2. #32

    Standard

    Zitat Zitat von KlausB Beitrag anzeigen
    Einige Psychopharmaka haben genau diese Nebenwirkung. Dazu passt auch die EEG-Veränderung.
    Das ist bei Neurologen ein Tabuthema.
    Hat halt auch wieder nichts mit dem ursprünglichen Beitrage zu tun...
    Aber:

    Hab mal Interessen halber gegoogelt und bin auf diese Seite gestossen. Offenbar können tatsächlich Neuroleptiker oder andere Medikamente das auslösen. Und als Begleiterscheinung können die Betroffenen auch eine Depression entwickeln. So eine Dystonie ist auch kein Kindergeburtstag.
    https://www.beobachter.ch/gesundheit/krankheit/dystonie

    Vielleicht sollte der Betroffene einen eigenen Tread dazu in O.D. erstellen!! Denn mit der ALS hat es auch trotzdem nichts zu tun.
    Geändert von Baal (14.03.2018 um 10:11 Uhr)

  3. #33

    Standard

    Zitat Zitat von SaSu Beitrag anzeigen
    Einerseits mangelnde Empathie beim Pflegepersonal bemängeln, sich jedoch Egoistischerweise zur Physio bei einer ALS Patientin äußern , das passt. Welche Medikamente ich nehme bestimmt mein Neurologe und ich in Absprache miteinander. Adieu letzte Frage.
    Meine Tipps sind wirklich nur gut gemeint, mit der Physio hatten wir auch bei unseren Vater keine gute Erfahrungen gemacht/ bzw kaum. Aber wenn es dir gut tut dann ist doch alles gut! Mein Tipp mit den ALS Medis wird leider sehr oft, gerade in DE, persönlich negativ aufgenommen. Aber wenn man nur Rilutek nehmen will lässt man ihn halt links liegen. Aber gerade da du nach Edaravone fragst bzw einen Thread aufmachst dachte ich du interessierst dich für neue Medis die bei ALS getestet werden. Die Studienlage von Edaravone ist nicht soviel ausgereifter wie die von Perampanel.

    Ich wünsche dir noch einen langsamen Verlauf und positive Erfahrungen mit der Physio. Vielleicht hatten wir ja einfach zu schlechte Therapeuten, deshalb meine negative Sicht. Am ende ist es immer eine Frage wie man sich selber nach der Therapie fühlt. Für mich ist es jedenfalls auch nichts, ich bekomme nur noch mehr Rückenschmerzen. Auch hier hab ich vielleicht einen falschen Therapeut.

    Das OT gehört aber wirklich nicht hier her. Werde ich auch unterlassen. Aber da ich schon schreibe, ich habe nicht langfristig Psychopharmaka genommen.
    Geändert von letzte Frage (14.03.2018 um 12:15 Uhr)
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •