Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Muskelzentrums

  1. #41

    Standard

    Zitat aus Pelztier86:
    "Und wann wurde die Muskelbiopsie gemacht? Wann die Hautbiopsie?
    na dann müsste sie sich jetzt nochmal irgendwo in einer Klinik vorstellen.
    wurde damals auch die Sensibiltät hinsichtlich Temperaturen überprüft?"


    Hautbiopsie im 2017;
    Muskelbiopsie im 2017;
    die Sensibiltät hinsichtlich Temperaturen wurde gemacht.

    Abgetippt:
    In der QST wurden als Kontrollareal die rechte Hand und als Testareal der rechte Fuß gewählt, wobei beide Areale durch die Symptomatik betroffen sind betroffen sind. Sowohl für das Kontrollareal als auch für das Testareal ergaben sich erhöhte Werte Wind-AP Ratio. Für das Testareal ergab sich des Weiteren eine paradoxe Hitzewahrnehmung. Im Kontrollareal wurde neben einer gesteigerten mechanischen Detektionsschwelle auch eine herabsetzte Kältedetektionsschwelle detektiert. Dies bedeutet, das Patientin im Vergleich zu ihren alters- und geschlechtskorrelierten Referenzgruppe vergleichsweise niedrige Temperaturen benötigt, um diese als kalt identifizieren u können. Ebenso benötigt die Patientin vergleichsweise starke mechanische Reize um diese wahrnehmen zu können.
    Dieser Befund spricht für ein klassisches Bild einer SFN. Sowohl die A*- als C-Fasern sind betroffen. Auch sind weitere komplexe Funktionen im Sinne der Paradoxen Hitzewahrnehmung beteiligt.

    Jetzt hat ihre Ärztin sie in Aachen stationär angemeldet, aber die Schwester hat von dort ein Telefonat bekommen, dass vor der Aufnahme eine Vorstellung stattfinden solle. Ich weiß nicht, ob es allgemeine oder muskulär. Vermute, dass einfach allgemeine. Ich weiß nicht was macht man bei einer solchen Vorstellung. Vielleicht keine Untersuchungen. Welche Fragen (außer übliche) wäre es empfehlenswert zu stellen?
    Geändert von dabidu (10.12.2018 um 08:38 Uhr)

  2. #42

    Standard

    @dabidu

    Was hindert deine Schwester daran, sich hier im Forum Vorzustellen ?

  3. #43

    Standard

    Zitat Zitat von dabidu Beitrag anzeigen
    Jetzt hat ihre Ärztin sie in Aachen stationär angemeldet, aber die Schwester hat von dort ein Telefonat bekommen, dass vor der Aufnahme eine Vorstellung stattfinden solle.
    Bei diesem ambulanten Termin wird i.d.R. geprüft ob die stationäre Aufnahme Sinn macht. Die Kliniken möchten sich zuvor ein eingenes Bild von dem Patienten machen.

  4. #44

    Standard

    Hallo Konrad,
    Was hindert deine Schwester daran, sich hier im Forum Vorzustellen ?
    Leider ist meine Schwester im Moment etwas durch einander, deprimiert und ihr fehlt schwer über ihre Probleme zu sprechen. Ich hoffe, dass ihr Zustand sich bald verbessert.
    Ich habe hier schon viele Wertvolle Information bekommen und bin sehr dankbar für jede Hilfe, für jeden Ratschlag.

  5. #45

    Standard

    Zitat Zitat von sandmann Beitrag anzeigen
    Bei diesem ambulanten Termin wird i.d.R. geprüft ob die stationäre Aufnahme Sinn macht. Die Kliniken möchten sich zuvor ein eingenes Bild von dem Patienten machen.
    Hallo Sandmann,
    hast du Erfahrung wie ein solchen Termin abläuft? Macht man einige Untersuchungen oder schaut man die Unterlagen?

  6. #46

    Standard

    Ahja stimmt, das hattest du am Anfang geschrieben, dass sie einen QST hatte.
    Es kommt natürlich schon auch auf die Qualität der körperlichen/klinischen Untersuchung durch den Arzt gerade bei beginnenden Auffälligkeiten an.
    Aber größere Auffälligkeiten wird dann deine Schwester damals muskulär und anderweitig neurologisch nicht gehabt haben.

    Wie auch immer: sie wird den Termin in der Ambulanz abwarten müssen.
    Ein vorstationärer Ambulanz-Termin kann auch ein Vorteil sein, weil dann einerseits der Arzt ausloten kann, was er in welchem Rahmen machen kann, und andererseits der Patienten eine konkrete Vorstellung von einem etwaigen stat. Aufenthalt und den Ärzten an der Klinik bekommt.

  7. #47

    Standard

    Hallo Pelztier
    Ja, muskuläre und andere Probleme hat sie schon 4 Jahre, die kommen progradient nach, aber in der letzter Zeit besonders stark und rasch. Die Neurologin schreibt als Untersuchungsergebnisse „Atrophie“, mehr weiß ich nicht. Wir müssen abwarten.

  8. #48

    Standard

    ie Neurologin schreibt als Untersuchungsergebnisse „Atrophie“, mehr weiß ich nicht.
    Hm?
    Ich denke, die letzte klinisch-neurologische/körperliche Untersuchung war normal gewesen? Das schriebst du jedenfalls.
    Atrophie ist ja umgangsprachlich Muskelschwund.

  9. #49

    Standard

    Das hat die Ärztin nach dem letzten Besuch auf der Einweisung aufgeschrieben. Diese Einweisung habe ich nur heute zur Hand bekommen. Wie gründlich hat sie untersucht, kann ich leider nicht sagen.
    Geändert von dabidu (10.12.2018 um 16:57 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •