Seite 349 von 352 ErsteErste ... 249299339347348349350351 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.481 bis 3.490 von 3518

Thema: Polymyositis

  1. #3481
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    Niederau, bei Meissen/Sachsen
    Beiträge
    407

    Standard

    Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch allen ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest. Mir geht es soweit gut. Meine PM ist in Remission, stoße trotzdem immer wieder an meine körperlichen Grenzen. Mehr macht mir die Leberzirrose durch Autoimmunes Geschehen zu schaffen und eine bestehende Kälteallergie. Aber was solls, ich kann es eh nicht ändern. In Momment geht es mir gut und ich genieße die nun folgende Feiertage. Alles Gute euch undkommt gut ins neueJahr.
    Beate
    Jeder Tag ist ein Geschenk - nur die Verpackung ist manchmal echt schei....e

  2. #3482
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Kreis Pinneberg
    Beiträge
    664

    Standard

    Hallo zusammen

    Allen wünsche ich einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018,
    mögen Eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen
    und das kommende Jahr gesünder verlaufen als das Vergangene.
    Liebe Grüße Ariane

    http://forum.dgm.org/showthread.php?...en-Betroffenen

    Respektiere Dich selbst. Respektiere die anderen. Und übernimm Verantwortung für alles, was Du tust. (Dalai Lama)

    www.rollende-schnatterbude.de - Der Rheuma-Garten ist inzwischen in der Rollenden Schnatterbude integriert

  3. #3483
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    136

    Standard

    Ihr Lieben, dem kann ich mich nur abschließen. Allen alles erdenklich Gute.
    Liebe Grüße Miezi

  4. #3484
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Kreis Pinneberg
    Beiträge
    664

    Standard

    Hallo zusammen,

    der Test war ok - ich hatte das Gefühl, dass ich literweise Kaffee getrunken hatte, aber irgendwann ging es wieder.

    Und - der Test ist negativ, dem Himmel sei es gedankt. Also liegt die Problematik eher an der Polymyositis.

    Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass es keine neue Baustelle gibt. Auch die Schilddrüse ist in Ordnung.

    Also weiter suchen.....

    Habt alle eine schöne Rest-Woche.
    Liebe Grüße Ariane

    http://forum.dgm.org/showthread.php?...en-Betroffenen

    Respektiere Dich selbst. Respektiere die anderen. Und übernimm Verantwortung für alles, was Du tust. (Dalai Lama)

    www.rollende-schnatterbude.de - Der Rheuma-Garten ist inzwischen in der Rollenden Schnatterbude integriert

  5. #3485

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich möchte mich kurz vorstellen.

    mein Name ist Daniel, 51 Jahre alt, 2012 an Polymyositis erkrankt. Innerhalb von drei Tagen konnte ich mich kaum noch bewegen, Schwäche und Schmerzen in den Oberschenkeln und Schultergürtel inkl. starkem Muskelkater. Ursache ungeklärt.

    Nach der Diagnose bekam ich drei Infusionen Kortison, die Schwäche und Schmerzen gingen langsam zurück. Danach Kortison in Tablettenform. Nach insgesamt drei Netzhautabhebungen 2012/2013 (Rentitis Centralis Serosa) wurde auf MTX umgestellt,

    es blieben Visuseinschränkungen (verzerrtes Sichtbild, Schlangenlinien).

    Zur Zeit nehme ich 10 mg MTX, die Laborwerte sind bis auf eine leichte Anämie normal. Trotzdem ist immer noch eine leichte Schwäche und schnellere Erschöpfung vorhanden. Wenn ich viel Ausdauersport betreibe geht es mir besser, bin ich mal etwas fauler,

    geht es mir auch etwas schlechter.

    Der "Druckschmerz" in den Oberschenkeln ist nie verschwunden. Seit einem Jahr macht sich eine Polyarthrose bemerkbar (gem. Orthopäde vergleichbar mit einem 70-80 jährigen Mann). Seit wenigen Wochen schmerzt der rechte Unterarm, bei gestrecktem

    Arm kann ich keine volle Wasserflasche anheben. Außerdem leide ich an Schlafstörungen.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, dass obwohl die Laborwerte normal sind, Schwäche und Erschöpfung immer wieder präsent sind?

    Viele Grüße
    Daniel

  6. #3486
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    707

    Standard

    Hallo Daniel ,

    erst einmal Willkommen im Kreise der PM geschädigten :-)

    Ich selber bin auch sehr lange mit Medikamenten so eingestellt gewesen das die Laborwerte alle im Grünen Bereich waren . Dennoch waren die Beschwerden immer latent mehr oder weniger vorhanden.
    Eine komplette Symptom freie Zeit kenne ich seit der PM gar nicht .
    Aktuell sind die Medis so reduziert das die Werte ( CK Wert ) wieder erhöht sind. Einhergehend sind auch die von dir geschilderten Beschwerden stärker, aber weg waren sie nie so ganz.

    Bei weiteren Fragen immer raus damit.
    Geändert von ralfsch (07.03.2018 um 08:48 Uhr)
    Liebe Grüße , Ralf !

    Es kommt im Leben nicht darauf an wieviel man austeilt sondern wievel man Einstecken kann. ( Rocky Balboa )

  7. #3487

    Standard

    Hallo Zusammen

    Nach 1,5 Jahren will ich mich auch wieder einmal melden. Ich lese weiterhin immer mal wieder sehr gern eure Beiträge und habe ähnliche Probleme.
    In der Zwischenzeit sind viele Medikamente bei mir ausprobiert und wieder abgesetzt, weil wirkungslos.
    Jetzt bekomme ich alle 4 Wochen Stationär Immunglobuline und zusätzlich CellCept 3 x 500 mg sowie
    Ciclosporin 2 x 100 mg.
    Meine Werte stabilisieren sich jetzt nach dem 12 Krankenhausaufenthalt. Ein Tag ohne Schmerzen gibt es nicht, aber ich kann mit dieser Situation ganz gut leben, wenn nicht gibt es halt ein paar Schmerzmittel.
    Das Immunglobuline wirkt am aller besten nur direkt vor der Gabe werden die Schmerzen schlimmer, nach der Gabe dauert es noch drei vier Tage dann wird es recht gut.
    Ich hoffe, dem einen oder anderen mit meinem Bericht geholfen zu haben.

    Last euch nicht unter kriegen

    Gruss


    ps Ich Versuch auf Grund meiner häufigen Krankenhausaufenthalte bei Schwerbehinderung zu bekommen und werde dann Berichten.

  8. #3488
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    136

    Standard

    Hallo, ihr Lieben, es ist recht ruhig geworden im Forum. Ich will hoffen, dass es allen recht gut geht. Von mir kann ich das nicht behaupten, leider. Ich habe heftigsten Durchfall seit Monaten. Kein Arzt findet die Ursache. Habe Darmspiegelung und 2 Magenspiegelungen hinter mir. Ich bekomme seit Januar Infusionen mit Privigen. Wer hat damit Erfahrung? Neuerdings bekomme ich Hautausschlag. es ist einfach schlimm. Es kommt immer Neues dazu.
    Trotz allem wünsche ich allen ein schönes, besinnliches Osterfest.
    Liebe Grüße von Miezi

  9. #3489
    Registriert seit
    06.03.2013
    Ort
    Niederau, bei Meissen/Sachsen
    Beiträge
    407

    Standard

    Hallo Miezi,
    Ist ja wirklich blöd mit deinem Durchfall. Wirken denn wenigsten die neuen Medikamente? Vielleicht ist der Hautausschlag eine allergische Reaktion auf das Medikament? Oder kündigt sich eine neue Autoimmunkrankheit an? Du weißt ja die Autoimmunen sind ein extrem anhänglich und treten im Rudel auf. Aber ich denke mal, das ist bestimmt schon untersucht worden. Leider kann ich dir nicht helfen aber ich schicke dir auf diesem Weg gaaanz viel Gelassenheit und Kraft, das alles durchzustehen und das wieder bessere Tage kommen.

    @all. Bei mir scheint die Remissionzeit auch zu Ende zu gehen. Aber das ist ja alles bekannt und haut mich nicht aus der Bahn. Weniger schön ist, das der ganze Mist wie Biopsie, EMG, MRT wiederholt werden soll, da alles bei mir nicht so richtig zugeordnet werden kann. Ich zeige Anzeichen von allen 4 Myositenarten (PM, DM, NM und IBM) Dazu kommt ja noch die Lebererkrankung und neuerdings auch eine Kälteallergie. In der Uniklinik Halle wollen sie mich jetzt auf den Kopf stellen, da es mir zwar schlechter geht, aber die Blutergebnisse nicht darauf hinweisen.

    So und nun wünsche ich euch allen ebenso ein paar schöne Feiertage und viel Spass beim Ostereiersuchen.
    Bis bald.
    Jeder Tag ist ein Geschenk - nur die Verpackung ist manchmal echt schei....e

  10. #3490
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    136

    Standard

    Hallo Beate, vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Bis jetzt haben sich meine Blutwerte nur minimal verbessert. Ich vermute auch, dass ich das Privigen nicht vertrage. Schlimmer ist der Durchfall. Ich kann die Wohnung nicht mehr verlassen und keiner kann mir helfen. So langsam verliere ich den Lebensmut, da ich schon schlimme Situationen erlebt habe mit der Stuhlinkontinenz.
    Dir wünsche ich viel Kraft für alles Kommende. Hoffentlich können sie dir helfen. LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •