Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse

  1. #1
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    999
    Blog Entries
    1

    Standard Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse

    Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse
    Gesetzlicher Leistungskatalog, Pflichtleistungen, Grundleistungen und Regelleistungen der Gesetzlichen Krankenkassen
    http://www.krankenkassen-direkt.de/l...val=1253701216

    Für alle Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen gelten bestimmte Regeln
    gleichermaßen (§§ 12 – 19 SGB V). So müssen nach dem Wirtschaftlichkeitsgebot
    des § 12 Abs. 1 SGB V die Leistungen „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich“
    sein; nicht notwendige oder unwirtschaftliche Leistungen dürfen Versicherte
    nicht beanspruchen, Leistungserbringer nicht bewirken und Krankenkassen nicht
    bewilligen
    Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.
    Lucius Annaeus Seneca
    Mein 1. Buch über PLS / ALS ist auch als E- Book erhältlich: http://www.schulz-kirchner.de/bueche...kt-e-book.html
    und nach meinem Signaturspruch: am 2. Buch arbeite ich noch momentan.

  2. #2

    Standard

    Ich bin nicht von den Leistungen überzeugt. Bisher wurden all zu viele Anträge abgelehnt.

  3. #3
    Registriert seit
    06.11.2012
    Ort
    Ahlen/Westf.
    Beiträge
    334

    Standard

    Hallo @all

    Folgende Frage. Wollte als Schmerztherapie Physikalische Vojta-Physiotherapie neben meiner normalen Physiotherapie zur Muskelstreckung und Bewegungserhaltung machen. Meine KK sagt das beide Verordnungen "Vorrangig" seien und möchten nur eine von beiden übernehmen. Hat jemand Erfahrung damit oder mit ähnlichem Problem oder kennt jemand die rechtliche Grundlage??????????

    Wäre für Infos sehr dankbar.....

    Alles Liebe
    Micha
    Der zwar Kraft- aber niemals Hoffnungslose.....
    ...Alles wird gut.....!!!!

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von michaahlen Beitrag anzeigen
    Hallo @all

    Folgende Frage. Wollte als Schmerztherapie Physikalische Vojta-Physiotherapie neben meiner normalen Physiotherapie zur Muskelstreckung und Bewegungserhaltung machen. Meine KK sagt das beide Verordnungen "Vorrangig" seien und möchten nur eine von beiden übernehmen. Hat jemand Erfahrung damit oder mit ähnlichem Problem oder kennt jemand die rechtliche Grundlage??????????

    Wäre für Infos sehr dankbar.....

    Alles Liebe
    Micha
    hi,
    lass dir von deinem hausarzt normale physiotherapie verschreiben, und von deinem orthopäden oder neurologen das andere und achte darauf, dass die unterschiedliche Indikationsschlüssel verwenden.

  5. #5
    Registriert seit
    06.11.2012
    Ort
    Ahlen/Westf.
    Beiträge
    334

    Standard

    Hey Orwell
    Hast du selber Erfahrung mit der Methode gemacht....????
    Soweit ich mittlerweile nachgelesen habe sind beide Therapien vor ranging und deshalb braucht die KK nur eine übernehmen bei einem Krankheitsbild. Klar kann es sein das die erst mal bezahlen weil es unterschiedliche Schlüssel sind..... Nur wenn dann gemerkt wird das es die gleiche Erkrankung ist zahle ich eine Therapie selber nach........
    Der zwar Kraft- aber niemals Hoffnungslose.....
    ...Alles wird gut.....!!!!

  6. #6

    Standard

    Zitat Zitat von michaahlen Beitrag anzeigen
    Hey Orwell
    Hast du selber Erfahrung mit der Methode gemacht....????
    Soweit ich mittlerweile nachgelesen habe sind beide Therapien vor ranging und deshalb braucht die KK nur eine übernehmen bei einem Krankheitsbild. Klar kann es sein das die erst mal bezahlen weil es unterschiedliche Schlüssel sind..... Nur wenn dann gemerkt wird das es die gleiche Erkrankung ist zahle ich eine Therapie selber nach........
    ja, seit 4 jahren und hatte noch nie probleme und ich mache KG und D1 in der gleichen KG Praxis.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •