Hallo an Alle,

unsere Tochter 9 Jahre jung ist zur Zeit in eine Reha in Meerbusch(von 7.Spt. bis 19 Okt.) Sie leidet unter Muskeldystrophie. Unsere Krankenkasse genehmigte eine Haushalthilfe. Am Telefon sagte die gute Frau von der Krankenkasse maximal 40 Tage. Heute, ein Tag vor dem Ende der Reha rief mich die Krankenkasse an und teilte einfach mit, daß sie die Haushalthilfe für max. 4 Wochen übernehmen. Schrieftlich wurde die Reha für 3 Wochen sofort genehmigt. In der Reha-Zeit aber noch um drei Wochen verlängert. Die Krankenkasse genehmigte auch diese 3 Wochen aber wir haben nichts schrieftliches erhalten.
Wer machte ähnliche Erfahrung und wie geht das aus?