Dasher ist ein Programm mit dem sich Texte schreiben lassen, ohne hierfür eine Tastatur oder ein Diktierprogramm einzusetzen. Seine Funktionsweise erlaubt wesentlich schnelleres Arbeiten als beispielsweise eine herkömmliche Bildschirmtastatur.
Ich selbst benutze die Software schon lange und schreibe damit auch Kurzgeschichten. Es läuft auch auf älteren Computern problemlos und es ist absolut kostenlos und mehr sprachig.

Funktionsweise
Auf den ersten Blick wirkt Dasher nicht wie ein Schreibprogramm sondern eher wie ein Spiel. Was Dasher auszeichnet ist die Möglichkeit Worte bzw. Texte zu schreiben, selbst wenn keine Tastatur zur Verfügung steht, oder der Benutzer beispielsweise auf Grund einer Körperbehinderung nicht dazu in der Lage ist, eine herkömmliche Tastatur zu bedienen, bzw. auch keine Spracherkennung einsetzen kann.
Dasher arbeitet mit einer leistungsfähigen Wortvorhersage, die sich an die Schreibgewohnheiten des Benutzers anpasst und Buchstaben bzw. Wörter deren Verwendung wahrscheinlicher ist, hervorhebt und damit das Schreibtempo signifikant erhöht.
Es erfordert Konzentration, damit zu arbeiten.

Das Funktionsprinzip von Dasher lässt sich am Besten mit Schubladen erklären. Wir haben eine Schublade in der sich sämtliche zum verfassen von Texten notwendigen Buchstaben und Zeichen befinden. Jedes dieser Zeichen für sich ist eine weitere Schublade in der sich wiederum sämtliche Buchstaben und Zeichen befinden. Auf diese Weise navigiert der Benutzer von Zeichen zu Zeichen und kann dadurch Text schreiben. Da die Schubladen aber alle sozusagen durchsichtig sind, und je nach vorhergesagten Zeichen auch die Schublade der folgenden Buchstaben größer dargestellt werden, ist es nicht nötig, Buchstabe um Buchstabe eines Wortes nacheinander abzuklappern oder den Mauszeiger sehr exakt zu bewegen. Es ist ausserdem Teil der Funktionsweise von Dasher, dass Abkürzungen genommen werden können. Es zählt also nicht der genaue Weg, mittels welcher Buchstabenfolge ein Wort entsteht, sondern es kommt auf die bloße Richtigkeit des genommenen Weges an.
Um die Navigation weiter zu vereinfachen haben die Entwickler von Dasher auf die farbliche Markierung beispielsweise von Satzzeichen oder Ziffern Wert gelegt, wodurch die Gruppe der Satzzeichen durch grüne, und die Gruppe der Ziffern durch rote Schubladen gekennzeichnet werden.

Wie bedient man Dasher?
Es können alle Methoden der Steuerung des Mauszeigers mit Dasher eingesetzt werden. Augen- bzw. Kopfmaus, Maus, Trackball, Touchpad, Touchschreen, Tastenmaus, Joysticks und so weiter.

Demonstrationsvideo
http://www.youtube.com/watch?v=_vQ42u7LZD0&feature=plcp

Hinweise
  • Für Anfänger ist Dasher oft etwas verwirrend, was an der ungewöhnlichen Herangehensweise des Programms liegt. Die Fremdartigkeit verschwindet sehr schnell und mit der Übung werden auch anfängliche Tippfehler merklich weniger.
  • Das Tempo der Buchstaben kann in den Programmoptionen eingestellt werden.
  • Schreibfehler lassen sich korrigieren, indem der Mauszeiger nach links bewegt wird.
  • Der Text im Fenster von Dasher kann editiert werden.
  • Es ist möglich, nicht im Minieditor von Dasher zu arbeiten, sondern wie mit einer Bildschirmtastatur direkt in andere Anwendungen zu schreiben.


Website
http://www.inference.phy.cam.ac.uk/dasher/