Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nochmal Radiokupfertest

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nochmal Radiokupfertest

    Hallo,

    wir hatten ja den cuATSM Test Thread der jetzt weg ist, ... jetzt habe ich mehrer Unikliniken bei uns angefragt, kennt keiner, nichtmal der Prof in der Uniklinik Wien der Neuroradiologie. Gibts da in Österreich jemanden der das anbietet, weiß das wer? Scheint wohl sehr unbekannt... in DE habe ich auch einen gefragt, kennen alle nicht. Müsste nicht jeder der ein PET anbietet auch ein cuATSM fahren können? Muss man doch nur das Radiokupfer bestellen und auswerten kann man es ja auch selber ... oder jemanden schicken wie Forscher der USA... und warum braucht man denn da beim PET immer ein CT oder MRT? Reicht ja wohl ein normales PET oder ist das socviel aussagekräftiger, selbst wenn schon CTs und MRTs vorhanden sind?

    MFG
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

    #2
    Zudem habe ich hier eine Studie zum PET bei ALS verlinkt mit cuTSM finde sie nicht mehr, hat die noch wer?
    Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

    Kommentar


      #3
      Soweit ich das verstanden habe ist das Pet mit CuATSM nicht für neurodegenerative Erkrankungen gedacht, weil Hypoxie kein Merkmal dieser Erkrankungen is,t sondern für traumatische Nervenschädigungen, Und CuATSM ist nur diagnostisch relevant.
      Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
      (Arthur Schopenhauer)

      Kommentar


        #4
        Sowohl das CT als auch MRT dienst doch nur darum, um parallel dazu strukturewlle Schäden aufzuzeigen, oder ? Zumindest ein MRT was ja auch verwendet wird, kann mit Radioaktivität nicht viel anfangen udn ich mein im CT wird man da auch nichts sehen?
        Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

        Kommentar


          #5
          Das PET (heißt eigentlich PET-CT) bietet nur grobe Anhaltspunkte wo ein erhöhter oder erniedrigter (je nach Marker) stattfindet.
          Ist da was auffällig verwendet man MRT oder CT (die mit radioaktiven Markern nichts anfangen können) um strukturelle Schäden oder Raumforderungen festzustellen bzw. genau zu lokalisieren, die sind im PET-CT nicht oder nur unzureichend abzubilden.
          Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
          (Arthur Schopenhauer)

          Kommentar


            #6
            Das PET ist eine nuklearmedizinische Untersuchung; ein radioaktiv markierter Tracer (Glucose) akkumuliert vor allem dort, wo ein hoher Glucoseverbrauch stattfinden, der Metabolismus also gesteigert ist, wobei immer ein ausreichender Hintergundkontrast gegeben sein muss, um eine Akkumulation erkennen zu können. In Geweben, wo normalerweise ein sehr hoher Metabolismus vorliegt (Gehirn), kann das PET gegensinnig, also zur Detektion von Arealen mit niedrigeren Metabolismus dienen, wie bspw. beim Morbus Parkinson oder Demenz.
            Meist (außer bei der Fragestellung Morbus Parkinson und Demenz) wird das PET mit einem CT kombiniert (manchmal auch MRT), um die beim PET auffällige Läsion mit dem CT/MRT zu lokalisieren und näher zu charakterisieren. Entsprechend heißt die Untersuchung dann PET-CT oder PET-MRT.
            CuATSM scheint v.a. bei onkologischen Fragestellungen bzw. zur näheren Charakterisierung des Tumorstoffwechsels Anwendung zu finden, indem es Hypoxie erkennbar macht. Wie Klaus schon schrieb ist Hypoxie kein primärer Mechanismus bei primären neurodegenerativen Erkrankungen.

            Kommentar


              #7
              Der Vollständigkeit halber: es gibt diverse Tracer (je nach Anwendung). Der Tracer ist immer ein Chelator. An den Tracer wird ein radioaktives Isotop eines Metalls gebunden. Chelator + Metallisotop = Chelat

              Eine Tabelle der gebräuchlichsten Chelate (=Radiopharmakon):
              (In der 2. Spalte steht in eckigen Klammern das radioaktive Isotop und dahinter der Chelator)
              11C [11C]-Cholin Prostatakrebsdiagnostik[5] (wurde weitestgehend durch 18F-Cholin ersetzt)
              [11C]-Pittsburgh compound Pittsburgh compound B zur Alzheimer Frühdiagnostik (noch in Entwicklung)[6]
              [11C]-S-Methyl-L-Methionin Sichtbarmachung der Proteinbiosynthese (Diagnostik niedriggradig maligner Gliome)
              [11C]Acetat Visualisierung des Sauerstoffverbrauchs des Herzmuskels
              13N [13N]L-Glutaminsäure Darstellung des Aminosäurenstoffwechsels
              [13N]Ammoniak Darstellung der Herzmuskeldurchblutung
              15O [15O]Wasser Darstellung der Durchblutung (Perfusion)
              [15O2] Darstellung der Sauerstoffaufnahme und Verteilung
              18F [18F]-Cholin Prostatakrebsdiagnostik
              [18F]-PSMA-1007[7] Prostatakrebsdiagnostik; hat eine größere Sensitivität als F18-Cholin[8]
              [18F]-Fluoruracil Darstellung von Tumoren und für die Therapiekontrolle
              [18F]-Fluorethyltyrosin Darstellung von Hirn-Tumoren (in Kombination mit [11C]-S-Methyl-L-Methionin)
              [18F]-Natriumfluorid Darstellung des Knochenstoffwechsels
              [18F]-2-Fluor-2-desoxy-D-glucose Darstellung von Glucosetransport und Glucoseumsatz
              [18F]-6-Fluoro-DOPA Darstellung des präsynaptischen Dopamin-Pools zur Diagnostik neuroendokriner Tumore (beispielsweise medulläres Schilddrüsenkarzinom)
              [18F]-Florbetaben, -Florbetapir, -Flutemetamol Tracer für Amyloid-beta zur Früherkennung der Alzheimer-Krankheit (für das Radiopharmazeutikum Amyvid besteht seit Anfang des Jahres 2013 eine Zulassung in Europa[9])
              68Ga DOTATOC Somatostatin-Rezeptorbildgebung neuroendokriner Tumoren: Pankreastumor, Meningiom, kleinzelliges Bronchialkarzinom oder Karzinoid[10]
              82Rb [82Rb]-Chlorid Darstellung der Herzmuskeldurchblutung
              Nur die wenigsten davon werden von der GKV bezahlt. Privatversicherte sind da klar im Vorteil.

              CuASTM wird zum Auffinden von Auffinden von minderdurchbluteten Arealen z.B. nach Schlaganfall verwendet.

              Die von Pelztier angesprochene Glucose:
              Zuletzt geändert von KlausB; 15.04.2019, 23:56.
              Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
              (Arthur Schopenhauer)

              Kommentar


                #8
                Zitat von pelztier86 Beitrag anzeigen
                Meist (außer bei der Fragestellung Morbus Parkinson und Demenz) wird das PET mit einem CT kombiniert (manchmal auch MRT), um die beim PET auffällige Läsion mit dem CT/MRT zu lokalisieren und näher zu charakterisieren.
                Man macht also das PET-CT wie auch PET-MRT nur, um 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, hat man aber heute ein MRT oder CT und morgen ein PET, müsste man nicht nochmal, bei gleicher Klinik, ein MRT/ CT machen, ja es wäre sinnlos. Oder? So verstand ich das bisher immer.

                cuATSM nimmt durchaus bei verschiedenen neurodegenertiven Erkrankungen wie Parkinson und ALS bestimmte Muster im PET an. Leider finde ich zur ALS die Studie nicht mehr.

                Und wo wir schon beim Thema sind, Können eigentlich harte Denervierungen auch bei Neuromyotonien vorkommen? Und kann eine Neuromyotonie histaminverstärkt werden?

                Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

                Kommentar


                  #9
                  Btw die Theorie ist ja alles schön und gut, ich will aber ein MRS, PET klasisch, cuATSM und Radiokupfer PET: Das cuATSM zahl ich mir selber, aber das macht ja niemand...
                  Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von letzte Frage Beitrag anzeigen
                    ... cuATSM und Radiokupfer PET: Das cuATSM zahl ich mir selber, aber das macht ja niemand...
                    Was willst Du denn damit?
                    Es gibt ja gar keinen Anhaltspunkt, dass damit in Deinem Fall Erkenntnisse zu gewinnen sind. Das würde ja den Straftatbestand der Körperverletzung erfüllen, selbst mit Deiner Einwilligung. Geht wenn ohnehin nur, wenn sich die Klinik in der nähe einer kerntechnischen Anlage (Beschleuniger) befindet oder selber eine hat. von letzteren gibt es nur eine einzige in D, soweit ich weiß.
                    Ist wohl recht teuer und zahlt keine Kasse.

                    Wenn Du was Besonderes willst: Stell Dich doch hier http://www.desy.de/aktuelles/news_su...&two_columns=1 als Versuchskaninchen vor.
                    Die wissenschaftliche Arbeit dazu: https://www.nature.com/articles/s41598-018-34925-3
                    Zuletzt geändert von KlausB; 16.04.2019, 00:34.
                    Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
                    (Arthur Schopenhauer)

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von KlausB Beitrag anzeigen

                      Was willst Du denn damit?
                      Es gibt ja gar keinen Anhaltspunkt, dass damit in Deinem Fall Erkenntnisse zu gewinnen sind. Das würde ja den Straftatbestand der Körperverletzung erfüllen, selbst mit Deiner Einwilligung. Geht wenn ohnehin nur, wenn sich die Klinik in der nähe einer kerntechnischen Anlage (Beschleuniger) befindet oder selber eine hat. von letzteren gibt es nur eine einzige in D, soweit ich weiß.
                      Ist wohl recht teuer und zahlt keine Kasse.

                      Wenn Du was Besonderes willst: Stell Dich doch hier http://www.desy.de/aktuelles/news_su...&two_columns=1 als Versuchskaninchen vor.
                      Die wissenschaftliche Arbeit dazu: https://www.nature.com/articles/s41598-018-34925-3
                      1 Denke ich nicht, ich kenne genug die ein PET hatten und die nichtmal richtig krank waren. Was ich damit will, oder möchte, schrieb ich schon mehrfach.
                      2 Der Radiokupfertest wird ja eh daberund bei VA MW gemacht, da hat man doch 1 ebenso radioaktives Kupfer, soviel ich weiß ist das Zeug auch 48h stabil und 2 hattest du doch zuletzt noch gemeint das Zeug wäre Standard bei der Diagnose..? Darum mein explizite Frage.
                      3 Ein PET wurde mir schon angeboten, warum soll dann ein cuATSM PET nicht mehr möglich sein? Soll ja im Vergleich zu einem CT keinen großen Unterschied machen. Im übrigen kann man ALS von ALS Mimics ua durch ein Pet versuchen zu erkennen.
                      Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

                      Kommentar


                        #12
                        Vll ein für dich interessanter Artikel, da es da auch um die nicht-onkologische/neurologische Anwendung geht.
                        https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4339100/

                        Kommentar


                          #13
                          Die verwendeten Cu-Isotope haben eine Halbwertzeit von ca. 30 Minuten bis 12 Stunden. Wie sollen die 48 Std. stabil sein?
                          Das Isotop mit der längsten Halbwertzeit ist Cu64 und hat eine Lebensdauer von ca. 18Stunden.
                          Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
                          (Arthur Schopenhauer)

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von KlausB Beitrag anzeigen
                            Die verwendeten Cu-Isotope haben eine Halbwertzeit von ca. 30 Minuten bis 12 Stunden. Wie sollen die 48 Std. stabil sein?
                            Das Isotop mit der längsten Halbwertzeit ist Cu64 und hat eine Lebensdauer von ca. 18Stunden.
                            Die Aussage stammt von einem Chemiker, ich habe das nicht geprüft, er meinte cuATSM hat eine HWZ bei der Radioaktivität von 48h.
                            Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

                            Kommentar


                              #15
                              Auszug aus dem Artikel:
                              “...ATSM has be labeled using several radioisotopes of copper; [60Cu] (23.4 min half-life, β+ = 81%), [61Cu] (3.4 h half-life, β+ = 62%), [62Cu] (9.7 min half-life, β+ = 97.5%) and [64Cu] (12.7 h half-life, β+ = 17%, β− = 40%). [64Cu] has physical properties that can be used for both diagnostic imaging and therapy. New applications are also appearing, in which Cu-ATSM (or analogues thereof) are being used in adjuvant or combination therapy settings. For example, Damelin et al., (10) showed in esophageal squamous cell carcinoma that the novel combination of metformin with non-tracer Cu-ATSM could result in improved cytotoxicity compared to metformin alone, Weeks et al. (11) showed that [64Cu]ATSM could enhance DNA damage and cytotoxicity in hypoxic cells...“

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X