Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wechselnder Gemütszustand

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    wechselnder Gemütszustand

    Seit 2 Wochen befinde ich mich in einem Schub, der mich ordentlich mitnimmt. Alles stört mich, nichts ist mir recht - und je mehr ich das spüre, desto schlimmer wird mein Gemütszustand, weil ich mich über mich selbst ärgere.
    Ich war einmal ein ruhiger und ausgeglichener Mensch· habe alles in Ruhe geklärt - nichts von dieser Person ist übrig geblieben.

    Ich wollte mal anfragen, ob es Euch ähnlich geht.

    #2
    HuHu Mutsch, kommt schon mal vor, ich frage mich dann immer mal selbst, was ist es denn was deine Seele nährt und ihr jedweden Frieden verwehrt.

    wechselnder Gemütszustand, das haben doch auch gesunde Menschen, naja Behaupte ich bin mir da schon sicher. knuddl, knuddl Konrad

    Kommentar


      #3
      Hallo Mutsch,

      öffentlich schreib ich hier weniger darüber. Aber wenn es psychisch ist (EEG Auffälligkeiten können das auch in heftiger Form verursachen, falls es plötzlich kommt und es dir "seltsam" vorkommt) finde ich Seneca; Aurel, (Stoiker) oder die Buddhisten gut (Meditation). Aber den Kampf mit den Feinden des Seelensfrieden muss jeder selber ausfechten. Ich mache das auch gerne in lyrischer Form. Andere können damit wenig anfangen. Wenn du willst verlinke ich dir die Stoiker auf YT, brauchst aber nur die Namen eingeben.

      Ein bisschen lyrischen Schabernack der mir auf deinen Thread einfiel kann ich dir aber anbieten:
      Wenn ein Schicksalsschlag in der Seele einschlägt wie eine Bombe, und sie zerfetz, dann nähe sie in schönerer Form erneut zusammen.

      Alles Gute!
      Zuletzt geändert von DHKW; 23.06.2019, 14:34.
      Warum schmucken sich die Menschen mit Edelsteinen, wenn sie doch den schönsten Edelstein, die Seele, in sich tragen? Der schönste Diamant kann in der hellsten Sonne nicht so schön funkeln wie die Seele in der Licht der Güte.

      Kommentar


        #4
        @ DHKW: Gut, die Seele neu zusammennähen. Nur wie bekomme ich diese auf die Nähmaschine? (lach)

        @Konrad: Knuddler zurück

        Kommentar


          #5
          Zitat von Mutsch Beitrag anzeigen
          @ DHKW: Gut, die Seele neu zusammennähen. Nur wie bekomme ich diese auf die Nähmaschine? (lach)

          @Konrad: Knuddler zurück
          Schau mal die Stoiker die ich erwähnte, ev ist das ja was für dich. Musst eben schauen. Oder lies wa von Buddismus. Ich weiß ,nicht welche Seelennahrung dir schmeckt, musst du selber kosten. ^^ Oder mal Dale Charnegie, Sorge dich nicht lebe.
          Warum schmucken sich die Menschen mit Edelsteinen, wenn sie doch den schönsten Edelstein, die Seele, in sich tragen? Der schönste Diamant kann in der hellsten Sonne nicht so schön funkeln wie die Seele in der Licht der Güte.

          Kommentar


            #6
            Mir geht es ähnlich, rege mich sehr schnell auf, oft auch bei Kleinigkeiten. Da ich niedrig dosiert Antidepressiva nehme, könnte das eventuell daran liegen, oder an "unserer" Myotonen Muskeldystrophie (deren "Nebenwitkungen" immer mehr erweitert werden).

            Kommentar


              #7
              Ja, genau das vermute ich auch...

              Kommentar


                #8
                Die Seele ist wie die Natur, sir kann still sein wie eine ruigher see, oder aber aufbreuasend wie die raue See. Stimmungsschwanungen an sich sind ja, meiner Erfahrung nach äußerst interessant, also ich persönlich mag diese, sie geben dyonisisch Energie, das meinte Nietzsche in seinem Werken, da Leid des Lebens mutig aushatlten und sich dann am schönen umso mehr erfreuen. Wie wenn man ewig brechen musste und plötzlih wieder norma essen kann, dann schmeckt auch wie ein fades Toastbrot getränkt in Wasser um e shucken zu können besser wie ein 1 Gänge Menü....

                Die Sache so zu sehen kann helfn, du kannst das aber auch nutzen fürs kreativ schreiben, jeder großer Künstler der mir einfällt hatte schwere Stimmungsschwankungen, mal von den gpushed Mainstream Künstlern abgesehen, aber auch da die meisten, siehe zB Eminem, um nur mal einen zu nennen. Die EInstellung zu einer Sache kann oft sehr entschidend sein. Man muss nicht immer gut gelaunt sein, wer immer lächet ist nie glücklich.
                Warum schmucken sich die Menschen mit Edelsteinen, wenn sie doch den schönsten Edelstein, die Seele, in sich tragen? Der schönste Diamant kann in der hellsten Sonne nicht so schön funkeln wie die Seele in der Licht der Güte.

                Kommentar


                  #9
                  Wie poetisch. LOL

                  Manche regen sich schneller auf und Andere weniger. Das ist doch völlig normal.
                  Man muss ja nun nicht Alles gleich in den Zusammenhang mit der Erkrankung setzen.
                  Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.
                  (Arthur Schopenhauer)

                  Kommentar


                    #10
                    Auch ich bemerke zwei grundsätzliche mentale Änderungen, die vor einigen Jahren eingetreten sind: es entwickelte sich eine Depression (die als relativ häufige genetische Mitwirkung bei den Myotonen Muskeldysthrophie gilt) und seit der medikamentösen Therapie mit niedrig dosierten Antidepressivum Amitryptilin (wirksam gegen Depressionen und (!) Medikamenten-Therapieversuch der Muskelerkrankung) bin ich jetzt vermehrt reizbar. Bei Kleinogkeiten bin ich dann gleich "auf 180" und muss mich konzentriert zurücknehmen um nicht unangenehm aufzufallen. Diese Erscheining ist bei Einnahme von Antidepresssiva bekann, kann aber vielleicht auch von unserer Muskelerkrankung kommen...

                    Kommentar


                      #11
                      Kenne das auch. Was ich bei mir aber gemerkt habe war, dass ich einfach etwas Erholung gebraucht habe. Ich habe mir das letzte WE komplett frei genommen und mich BEWUSST erholt. Ich habe sehr viel geschlafen und viel "herumgelungert". Dazu habe ich auch meditiert und ich muss sagen, dass ich mich am Montag wie neu gefühlt habe!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X