Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alle SFNler und mal ein riesen Dankeschön

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Alle SFNler und mal ein riesen Dankeschön

    Guten morgen , als erster Linie möchte ich mich bei Baal Konrad KlausB pelztier86 letzte Frage bedanken , ihr seid hier eine große Hilfe und Stütze in diesem Forum

    Zurzeit bekomme ich eine Cortison Stoßtherapie ich glaube sogar sie hilft mir minimal …. man weiß nur das es eine Entzündung im Körper gibt, dies kam nur raus über eine Muskelbiopsie .

    Ich bin sehr dankbar das es dieses Forum gibt.

    DANKESCHHÖN!

    #2
    Hallo Benny, schön von dir zu lesen

    Ist deinen Ärzten die Ursache des Entzündlichen Geschehens in deinem Körper Bekannt ?

    Alles Gute Konrad

    Kommentar


      #3
      Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
      Hallo Benny, schön von dir zu lesen

      Ist deinen Ärzten die Ursache des Entzündlichen Geschehens in deinem Körper Bekannt ?

      Alles Gute Konrad
      Leider Nein , weiteres wird demnächst besprochen.
      Ich melde mich diesbezüglich wieder .
      Gruß

      Kommentar


        #4
        Guten Morgen,
        weiß jemand ob es irgendwo eine Liste gibt mit mömöglich Auslösern der SFN?

        Wo findet man wissenschaftliche Studien?

        Kann die SFN übergehen in eine PNP oder ist eine SFN ,PNP ?

        Über die SFN findet man leider recht wenig!

        Kommentar


          #5
          Hi Benny,

          hier hast Du die wohl ausführlichste Liste, die es so im Internet gibt: http://neuropathycommons.org/sites/d...%209-30-15.pdf

          Dennoch gibt es natürlich noch etliche Fälle, für diese Liste auch nicht passt. Auch interessant ist diese Seite: https://potsplatzblog.wordpress.com/...e-sfn-was-nun/

          Die Seite beschäftigt sich zwar überwiegend mit POTS, jedoch ist das oft mit einer SFN vergesellschaftet.

          Was mich von Dir noch interessieren würde ist, ob Deine ketogene Ernährungsphase genauso erfolglos war wie meine?

          LG
          SF

          Kommentar


            #6
            Hallo Benny,
            die Ursache einer SFN ist sehr vielfälltig, sie reicht von matabolischen Störungen wie Stoffwechselbedingter Erkrankungen bis hin zu Fehlsteuerungen des Immunsystems.

            Ja Benny eine SFN kann auch in eine PNP übergehen, SFN ist eine Unterform einer PNP.

            Wissenschaftliche Studien betreffend, da kann dir evtl. letzte Frage Klaus Pelztier weiterhelfen.

            Kommentar


              #7
              Herzlichen Dank

              Kommentar


                #8
                SmallFiber
                Mir ging es durch die Ketogene Ernährung tatsächlich besser was das brennen und das kribbeln betrifft. Momentan ernähre ich mich wieder normal , beginne diesmal langsam mit dem Umstieg Richtung Ketogen.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,

                  also zu den Studien bin ich bei SFN nicht so tief eingearbeitet, um da kompetent zu antworten, prinzipiell gilt aber, sollte eine tropische Störung ausgeschlossen sein (Durchblutungsstörungen) und eine entzündliche Genese vermutet werden, sollten umfassend alle Entzündungsparamneter bestimmt werden, Histamin, DAO, TNF Alpha, Nf kB, neben den üblichen wie CRP, BSG und das Plasma und das Blut sollte bzgl der Viskosität gemessen werden. Corti ist nicht immer hilfreich und hat Nebenwirkungen die anderen Medikamente nicht haben, so kann ein Erfolg etwa durch die erhöhte Blutviskusität nicht nur verhindert werden, sondern sogar gegenteilig werden, obwohl eine entzündliche Komponente besteht. Das Problem hat man nicht, wenn man Histamin blockt, ist das primär die Ursache. Auch sollten Entzündungsherde alle sicher ausgeschlossen werden, auch im Darm!

                  Ich meine in den USA gibts da bessere Foren, aber das habe ich nur am Rande gelesen. Glaube nicht, dass du hier wirklich kompetente umfassende Antworten auf die gesamte Studienlage zu SFN bekommen wirst, da hier die neuromuskulären Sachen eher thematisiert wurden.

                  MFG

                  PS: Zum Thema SFN und Ursachen sollte man mmn, auch wenn es eher nicht so das Forenthema ist, einen Thread aufmachen, Die Ursachen sind hoch unterschiedlich und viele Faktoren können einen Einfluss haben. Ich halte Neurophatien und SFN für bei diesen Muskeln-Themen Sachen für die mit Abstand am besten behandelbaren, da ich mehrere kenne, die diese gäzlich stoppen konnte, bei PNP eher nicht mehr so stark, aber reine SFN schon eher. Wichtig ist halt auch, dass man toxische Probleme ausschließt, und was auch helfen kann ist ALA, das bekommt bei bei PNP auf Kasse und hilft auch bei SFN normal. Gluten wurden vermutlich schon geschaut? Die machen auch SFN, wenn man da Probleme hat. Darm und Histamin ist auch verdächtig. Oder Zucker, man kann auch Zuckerpeaks haben, da gibts so Messgeräte mit denen man 25h pro Tag den Blutzucker messen kann.

                  Ich denke das sollte reichen um mal weiter zu kommen, wenn das alles ausgeschlossen wurde, würde ich weiter sehen. So kann eine SFN auch durch zuviel Noradrenalin entstehen, aber das ist selten, dennoch behandelbar. Usw Usw. Sind allerdings jetzt Erfahrungsberichte die ich kenne, bzgl Studien habe ich hier nicht viel gelesen.
                  Zuletzt geändert von letzte Frage; 15.04.2019, 04:00.
                  Der Tod ist die Befreiung und das Ende von allen Übeln, über ihn gehen unsere Leiden nicht hinaus, er versetzt uns in jene Ruhe zurück, in der wir lagen, ehe wir geboren wurden. - Seneca

                  Kommentar


                    #10
                    Guten Morgen ,
                    laut behandelten Arzt kann das alles sein selbst eine neurogene Erkrankung , er schließt nichts aus der Fall sei aber schwierig . In der Muskelbiopsie ist auch ein neurogener Umbau erkennbar.
                    Was für mich wichtig ist oder war ist die Lebensqualität , und das die Psyche nach guten 8.Jahren vom Tisch ist!
                    Ich hab ohne Probleme die Pflegestufe bekommen, ich weiß nicht ob das mit der Diagnose Psychisch möglich gewesen wäre.
                    Die ALS ist aber fast vom Tisch laut Arzt .

                    Kommentar


                      #11
                      Also es gibt Neuigkeiten , es ist ziemlich sicher Autoimun es geht jetzt weiter mit einer Cortisonstoßtherapie - in alles andere muß ich mich jetzt einlesen. Lg

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Benny.
                        Habe auch SFN, unklare Ursache. Welche Untersuchungen brachte Dir die Diagnose und wie haben die Ärzte eine Autoimmunkrankheit festgestellt?
                        Hast Du Gewebe/ Muskelrückgang?

                        Gruß, Sweety13

                        Kommentar


                          #13
                          Ach so, bei mir hat es die Uni Aachen mit einer Biopsie herausgefunden. Dort bin ich nun 1 mal im Jahr... Medis sind Gabapentin, Mirtazapin und Corti stoßweise. Einfach auf Verdacht. Ich bilde mir ein, dass Corti u Vit B 12 spürbar verbessern. Habe außerdem Granuloma Annulare an einem Bein u autoimmunes Asthma. Dank Corti alles recht ruhig.

                          Kommentar


                            #14
                            Guten Morgen,
                            bei mir wurde es mit einer Muskelbiopsie festgestellt , er meinte eigentlich kann es nur Autoimun sein .
                            Rückgängige Muskelatur hab ich nur am vorderen Hals / Kehlkopf.
                            Verstärken sich eure Symptome bei Wärme bzw nach Alkoholkonsum?

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Benny,

                              die Frage kann ich ganz eindeutig bejahen. Alkohol verstärkt das Ganze, ebenso Zucker. Das mit der Wärme war bei mir zumindest bei den Hodenschwellungen so.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X