Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. In der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation ist eine sorgfältige und achtsame Kommunikation besonders wichtig. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Verdacht Mitochondriopathie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verdacht Mitochondriopathie

    Hey Leute,
    ich habe mich hier sehr lange nicht mehr gemeldet da ich etwas Abstand zu dem Forum nötig hatte. Leider habe ich neue Symptome entwickelt die mir große Angst bereiten. Neben den Missempfindungen in den Armen und der Belastungsintoleranz in den Beinen, kommen jetzt auch Kopf und Augenprobleme hinzu. Manchmal habe ich das Gefühl wie angetrunken zu sein. Ich fühle mich dann so Schwummerig. Allerdings wird das auch immer wieder besser. Außerdem hatte ich 2 Wochen lang Probleme mit den Augen. Sie haben sich so "schwer" angefühlt. Das ging nach 2 Wochen aber wieder zu einem großen Teil weg. Jetzt habe ich das Gefühl eine Blickfeldeinschränkung zu haben. Die ist von heute auf morgen im rechten Auge aufgetreten. Außer niedrige ATP und erhöhte LDH Werte, wurde nichts gefunden. Außerdem hat mir die IHHT Therapie sehr gut in den Beinen bezüglich der Schwäche geholfen. Ich habe die Befürchtung das die NARP Krankheit dahinter steckt. Jedoch kann ich das als Laie schwer einschätzen... Hat jemand Erfahrung mit Mitochondriopathien und kann mir sagen ob sich das nach einer erworbenen oder genetischen Mitochondriopathie anhört ?

    Ich danke euch von Herzen!
Lädt...
X