Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. In der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation ist eine sorgfältige und achtsame Kommunikation besonders wichtig. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Frakturen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Frakturen

    Hallo

    weis jemand, ob man Frakturen der Wirbelsäule im Ultraschall darstellen kann?
    Bitte keine PN oder nur in seltenen Fällen bei einer Frage die einen direkten Bezug zu einem Beitrag von mir hat, die nicht andere beantworten können. Danke.

    #2
    Kleinere Frakturen nicht. Haarrisse können selbst im Röntgen übersehen werden.
    It's a terrible knowing what this world is about

    Kommentar


      #3
      Zitat von KlausB Beitrag anzeigen
      Kleinere Frakturen nicht. Haarrisse können selbst im Röntgen übersehen werden.
      Ich meine eher die Art, die operativ stabilisiert werden würden. Hintergrund ist der, dass die HWS / BWS machmal knackt (bei akuter Schwäche) und dann die Muskeln schwach werden (schwer zu sagen was zuerst da war), sowie Sensibilitätsstörungen an der HWS entstehen. Danach atrophiert der Hals. Das hatte ich aber schonmal und da meinte der Neuro, dass sich meine Nerven entzündet hätten (das diagnostizierte er aber klinisch), ein Röngten wurde mal gemacht mit "fraglicher Fraktur" CT aber normal. Darum spekuliere ich auch eher auf ein Knacken durch Instabilität, aber schwer zu sagen. Zuletzt knackte das Kiefer und da verlor ich einen Zahn. Beim Kopf hab ich auch immer wieder ein Knacken, was daher rührt, dass sich der Kopfknochen entzündet (allergischer Natur) und dann bei hartem Hals eben der Schädel "knackt" inkl danach blaues Auge. Ich handhabe es aber so, dass ich ruhig liegen bleibe. Mein Onkel hatte zB auch einen Schädelbruch (das ist wohl eher was genetisches bei uns mit den Knochen) und da wurde auch nix gemacht, er ist nur im KH gelegen.

      Da ich aber einen Ultraschall habe, wäre das ev eine Alternative? Die Ärzte sind natürlich sofort auf CT/Röngten aus, nur früher wars immer so, dass sich die Schädn durch den Transport erheblich verschlimmert haben und ich bin mir auch unsicher, ob ich eine OP überhaupt machen würde.


      Wie gehts dir nach dem Stroke?
      Bitte keine PN oder nur in seltenen Fällen bei einer Frage die einen direkten Bezug zu einem Beitrag von mir hat, die nicht andere beantworten können. Danke.

      Kommentar

      Lädt...
      X