Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diffuse Symptome in der Hand, was kann es sein?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Diffuse Symptome in der Hand, was kann es sein?

    Hallo Forumsmitglieder

    zuerst zu mir: Ich bin männlich und 25 Jahre alt, sonst mit guter gesundheit gesegnet. ich habe seit ca 2 Monaten diffuese symptome in der rechten Hand. Angefangen hat das ganze damit, dass sich meine rechte hand ungeschickt angefühlt hat und ich leichte probleme mit der Feinmotorik bemerkt habe (zb habe ich langsamer am pc getippt und es hat sich mühsamer angefühlt meine finger von a nach b auf der tastatur zu bewegen). Man kann es damit vergleichen wie sich die hand nach einem workout anfühlt - erschöpft und müde und ein wenig starr. Ich war beim hausarzt und das blutbild war okay. Beim neurologen wurde bisher ein MRT vom kopf und HWS gemacht und die waren beide okay. Mein nächster Neurologentermin ist leider noch einige zeit hin.. Die neurologische standarduntersuchung hat ergeben, dass ich "sehr lebhafte reflexe" habe, diese aber beidseitig.

    Vor kurzem habe ich bemerkt, dass ich öfter mal überall am körper kurz zucke - vermehrt aber in der betroffenen hand. Wenn ich im bett liege bermerke ich dies mehrmals pro minute.
    Nach einer weile hat sich dann bei mir eine große angst eingestellt, dass das ganze etwas schlimmes sein könnte. (ich habe den fehler gemacht im internet zu googlen)

    Was könnte die beschwerden verursachen - klingt das nach einer schlimmern krankheit die sich da entwickelt?

    #2
    Hallo,

    erstmal herzlich willkommen, auch wenn der Grund kein schöner ist.

    Weißt du, es wird dir hier keiner sagen können, was es genau ist und wie es sich entwickeln wird. Es gibt hier einige Leute mit ähnlichen Symptomen, die auch nicht wissen, was los ist. Du bist also nicht allein.

    Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten:
    1) Es ist etwas harmloses, das entweder wieder von selbst vergeht oder sich harmlos weiterentwickelt. Und mit harmlos meine ich, dass es vielleicht mühsam ist und dass du es zwar bemerkst, aber dass es keine weitreichende gesundheitlichen Konsequenzen hat. Lösung in diesem Fall: Abwarten.

    2) Es ist tatsächlich etwas Schlimmes. Lösung in diesem Fall: Abwarten.

    Du kannst gerade nur abwarten und beobachten, ob und wie schnell und in welche Richtung es sich entwickelt. Du hast eh wieder einen Neurologentermin die Zeit des Abwartens bis dahin kannst du entweder ganz normal mit deinem Leben und schönen Aktivitäten füllen oder du kannst dich bis dahin verrückt machen und fünf andere Ärzte aufsuchen. Zweiteres wäre zwar verständlich, aber bringt dir persönlich nicht so viel. Versuche in Ruhe abzuwarten, das ist mein Tipp.

    Liebe Grüße

    Kommentar


      #3
      Somfin :

      Lebenshafte Reflexe zu haben ist nicht dramatisch , wichtig ist das diese Lebenhaften Reflexe nicht pathologisch sind . Glaube mir da hätte der Arzt schon was gesagt!

      Ich habe auch sehr lebhaft Reflexe , am ganzen Körper.. und meine Neurologin meinte zu mir , das es bei manchen Menschen normal ist .. solange sie nicht phatologisch sind .. und das bekommen die Neurologen schnell mit , durch die Untersuchungen.

      wegen dem Zucken. Bei mir zuckt es auch und ich habe mittlerweile 2 EMG hinter mir und MRT , Liquor und und .. und das Zucken ist extrem .. man sieht es richtig.. fing bei mir in der rechten Wade an und dann am ganzen Körper ..

      Entspann dich .. lenke dich ab . Mache Sport .. nimm Magnisum / Kalzium...

      ​​​​​​Ich habe es akzeptiert , dass ich das Zucken habe .. es ist nicht weg , aber solange mein Zustand nicht schlimmer wird ist alles i.o

      Kommentar


        #4
        Danke für eure Beiträge
        @Cocktailtomate
        du hast wohl recht und ich probiere so gut es geht mich von den gedanken abzulenken, da klappt allerdings nicht immer so toll. An manchen tagen gut, an manchen tagen schlecht.
        @Rapunzel 77
        Dein Beitrag war ein wenig beruhigend, hast du das gefühl, dass die zuckungen bei dir mit schlaf oder anxiety zusammen hängen könnten?

        Kommentar


          #5
          Somfin

          Mein Zuckungen habe ich auch tagsüber , immer wenn der Körper zur Ruhe kommt . Z.b beim Autofahren oder auf der Couch , sogar im Büro.. ich sehe keinen Zusammenhang woher die kommen können.

          Ich habe im April ein erneuten Termin in der Charité , da wollen sie Untersuchungen wiederholen .

          Solange heißt es abwarten und sich damit abfinden . Im Übrigen sieht man meine Zuckungen richtig dolle ;dolle, sollte sogar ein Video für den Neurologen machen .

          Ich mache jetzt wieder Sport und Versuche mich abzulenken aber so einfach ist es nicht , weil es auch ,,kribbelt,, und auch manchmal echt wehtut -.-

          Kommentar


            #6
            Somfin , beim Schlafen habe diese Zuckungen auch .. das ist aber normal

            Kommentar

            Lädt...
            X