Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. In der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation ist eine sorgfältige und achtsame Kommunikation besonders wichtig. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Muskelschwäche im EMG und Panik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Muskelschwäche im EMG und Panik



    Spontanaktivität im EMG und Panik
    Müsste der Titel korrektweise nun heißen....
    ​​​​​​
    Hallo liebes Forum,

    ich bin weiblich und 28 Jahre alt.

    Bitte den letzten Post auf der letzten Seite lesen, vielen Dank.

    Aufgrund diverser Beschwerden (Faszikulationen, Zuckungen, Sensibilitätsstörungen, Schwäche) wurde bei mir heute ein EMG gemacht (mit Elektroden ohne Nadeln) welches in meiner betroffenen rechten Wade eine deutliche Muskelschwäche zeigte. Zu erwähnen ist noch, dass ich seit Januar dauerhaft Faszikulationen unter dem rechten Auge habe.

    Daraufhin wurde mein Arzt etwas nervös und ich habe nun zwei MRT Termine für HWS und LWS bekommen. Kopf MRT war ohne Befund. Blutwerte bis auf einen starken Vitamin D Mangel und erniedrigte Leukozyten gut.
    Stimmgabelreflexe waren zu niedrig, die anderen Reflexe wohl in Ordnung.

    Nun habe ich natürlich gegoogelt und in dem Zusammenhang meiner Symptome ausschließlich die Diagnose ALS gefunden (MS eher nicht?) und bin voller Angst. ☹️
    Zuletzt geändert von Schafi; 26.07.2020, 00:37.

    #2
    Ein Oberflächen-EMG ist relativ sinnlos, aber vermutlich meinst du auch keine EMG, sondern eine ENG-Untersuchung.
    Eine Muskelschwäche kann man in keiner der beiden Untersuchungen feststellen, das geht nur klinisch.

    Wie man beim Googeln bei völlig unspezifischen Symptomen immer nur auf ALS kommt, erschließt sich mir einfach nicht. Zu dem Thema sage ich langsam nichts mehr.

    Kommentar


      #3
      Ich mache gleich mal ein Foto von der Messung.... Ok? Ich hatte noch nie in meinem Leben Angst krank zu sein.

      Kommentar


        #4
        ENG (ElektroNEUROgraphie) ist die Untersuchung, bei der neben den Amplituden die NLG (Nervenleitgeschwindigkeit) der großen Nervenfasern untersucht wird.
        Mit dem Vitamin D-Spiegel hast du aber natürlich völlig recht - ein ausgeprägter Mangel kann u.a. Muskelschwäche verursachen bzw.verstärken.

        Kommentar


          #5
          Das ist die EMG-Untersuchung, bei der Nadeln verwendet werden. Bei der ENG-Untersuchung werden i.d.R. Elektroden auf der Haut befestigt, und dann mit einem Maßband die Länge zwischen Stimulationsort (bspw. der Nerv n. peroneus in der Kniekehle) und dem Empfangsmuskel (bspw. EDB) gemessen.
          Zuletzt geändert von pelztier86; 24.03.2020, 18:39.

          Kommentar


            #6
            Es gibt inzwischen auch EMG's mit Oberflächenelektroden.
            Erste Anzeichen für eine Fehlfunktion der Muskeln kann man daraus ableiten. Die Messmöglichkeiten sind allerdings beschränkt, so dass bei einem Verdacht immer ein anschließendes EMG mit Nadeln notwendig ist.

            Wo hast Du denn das EMG machen lassen?
            Wahrscheinlich nicht beim Neurologen. Der würde aus dem EMG nämlich keine Muskelschwäche ableiten. Das geht mit einem EMG nämlich nicht.
            Aber zeig doch mal das versprochene Bild.
            It's a terrible knowing what this world is about

            Kommentar


              #7
              Und: Was soll das mit dem ALS schon wieder?

              Dafür gibt es doch gar keinen Anhaltspunkt.
              It's a terrible knowing what this world is about

              Kommentar


                #8
                Vielen Dank schonmal für die ganzen antworten! Ich bin jetzt zu Hause, musste mich etwas sammeln und mache die Fotos meiner Blutwerte und des EMG (es steht auch definitiv EMG auf dem Befund).

                Ich kenne mich so eigentlich auch nicht, bin eher Typ: erst zum Arzt wenn Kopf oder dem Arm. Aber diesmal hab ich einfach so ein ganz schlimmes Bauchgefühl.

                Kommentar


                  #9
                  Dies ist das EMG der Waden von heute. Wurde von einem sportmedizinischem Orthopäden gemacht, der mir halt direkt für Donnerstag und Samstag je einen Termin für HWS und LWS MRT Termin besorgte.

                  Kommentar


                    #10
                    Bevor Du beim Googlen auf dumme Gedanken kommmst:
                    "Bauchgefühl" gehört nicht zu den Symptomen der ALS.
                    It's a terrible knowing what this world is about

                    Kommentar


                      #11
                      Also so einen Befund habe ich noch nie gesehen. Wird dann wohl ein Öberflächen-EMG sein, aber wie ich bereits schrieb, sind die nicht besonders aussagekräftig.
                      Du musst also so oder so zum Neurologen und eine Nadel-EMG und ENG machen lassen.
                      In deinem Alter und bei Sensibilitätsstörungen sowie sensorischer Funktionsausfall (Stimmgabelreflexe gibt es im Übrigen nicht, mit der Stimmgabel wird nur die Sensorik untersucht) ist eine erbliche Form einer hered. sensomotorischen Neuropathie viel wahrscheinlicher als ALS, wobei die Symptome und Befunde eher weg von ALS deuten.

                      Kommentar


                        #12
                        Kurz zur Erklärung:

                        Der Vitamin B12 Wert ist anscheinend jahrelang im leichten Mangelbereich (oder was meint ihr?) gewesen, mein Arzt meinte jedoch, dass dieser noch in Ordnung ist. Die Leukozyten waren jedoch nie (!) zu niedrig. Meinst so bei 5,5.

                        Ich substituiere aber seit September B12 und seit dem Vitamin D Mangel auch dieses.

                        Die Vergleichswerte von September 2019 lade ich gleich hoch.
                        Zuletzt geändert von Schafi; 24.03.2020, 20:09.

                        Kommentar


                          #13
                          Und damit kommst du jetzt erst?
                          eine jahrelange signifikante Unterversorgung von B12 schädigt natürlich die Nerven (nicht aber die Vorderhornzellen, die bei ALS primär betroffen sind).
                          Dein Eisen und Ferritin sind auch ziemlich niedrig.
                          sag mal, kann es sein, dass du Veganer bist oder eine Essstörung hast? Oder hast du Verdauungsbeschwerden?
                          da der aktuelle B12-Wert angesichts der monatelangen Supplementation immer noch recht niedrig ist, sollte man auch mal den intrinsischen Faktor bestimmen um zu schauen, ob B12 von der Seite her aufgenommen werden kann.
                          Zuletzt geändert von pelztier86; 24.03.2020, 20:09.

                          Kommentar


                            #14
                            Also der B12 Wert von mir ist ungefähr seit 2009 so wie hier, mein Arzt hielt dies jedoch immer für in Ordnung:

                            Ich bin Vegetarierin seit über 14 Jahren, nehme aber regelmäßig Eisen. Für mich sind die Eisen und Ferritin Werte mittlerweile gut, war vor einigen Jahren so weit im Mangelbereich das im Blutbild dort nur noch kleiner als 3 stand.
                            Alle anderen Blutwerte waren bisher immer gut (lasse einmal jährlich kontrollieren)
                            Zuletzt geändert von Schafi; 24.03.2020, 20:08.

                            Kommentar


                              #15
                              Wo siehst Du da eine Schwäche rechts?
                              Beim Oberflächen-EMG wird nicht die elektrische Aktivität einzelner Muskelfasern (wie beim Nadel-EMG) gemessen, sondern die gemittelte Aktivität über viele Muskelfasern gemessen. Die höhe der Amplitude sagt nichts über die Kraft aus. Die bei dieser Art EMG abhängig von vielen Faktoren ( Temperatur, Durchblutung, Compliance).
                              Bestenfalls könnte man Auffälligkeiten am Kurvenverlauf vermuten. Da könnte eher die linke Seite auf eine frühzeitige Rekrutierung hindeuten. KÖNNTE. Das kann man aber erst mit einem Nadel-EMG genauer sagen. (obwohl: richtig genau kann man mit einem EMG sowieso nichts sagen, auch mit einem Nadel-EMG).

                              Wenn es denn wirklich so wäre (und sich im Nadel-EMG bestätigen lassen WÜRDE) würde das auch nicht auf eine ALS oder was Anderes mit den Nerven hinweisen, sondern auf eine Myopathie. Also was mit dem Muskel selber und zwar auf der linken Seite und nicht, wie Du behauptest auf der rechten Seite.
                              Zuletzt geändert von KlausB; 24.03.2020, 20:15.
                              It's a terrible knowing what this world is about

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X

                              Informationen zur Fehlersuche