Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. In der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation ist eine sorgfältige und achtsame Kommunikation besonders wichtig. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sorgen um Söhnchen Marlon

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo,wow es ist schon echt lange her,dass ich hier geschrieben habe.Es hat sich in dieser Zeit vieles getan.Wir haben nun für Klaas und Marlon,seit einiger Zeit die Diagnose Dravet Syndrom, schwere myoklonische Epilepsie des Kindesalters(SMEI).Nun ist dieses Krankheitsbild bei Marlon auch viel deutlicher zu sehen,er hat jetzt auch schwerste Anfälle ohne Fieber.Es hat sich im Allgemeinen seine Anfallssituation verschlechtert,neue Anfallsarten sind dazu gekommen,die Anfälle sind häufiger und auch schwerer.Wie auch bei seinen Bruder ist das Lorazepam,das einzige was seine schwere Anfälle durchbricht.Mit dem Duchenne geht es ihm soweit gut,nimmt aber JETZT SCHON Steroide.Klaas hat momentan weniger Anfälle und hat im Bereich geistige Entwicklung,echt einen extremst großen Entwicklungsprung gemacht.Klaas hat morgen Geburtstag, ich muss eine Torte backen,aber ich habe keine Ahnung,ob wir den kleinen Bruder morgen richtig miteinbeziehen, denn er kränkelt (Husten,starken Schnupfen, Fieber bis 40.5)schon wieder rum.Somit steigt das Risiko von Anfällen natürlich an. Schauen wir morgen mal,wie es ihm geht.Das war unserer Bericht.


    LG

    Kommentar

    Lädt...
    X