Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. In der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation ist eine sorgfältige und achtsame Kommunikation besonders wichtig. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ich weiß einfach nicht mehr weiter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter

    Guten Morgen zusammen,

    hier mal zu meiner Thematik.
    Ende Januar dieses Jahres hatte ich auf ein Mal hohen Blutdruck (190-120). In den Wochen danach kamen Schwindel und Übelkeit ( vor allem Nachts ) dazu. Ab Mitte Februar dann Tinnitus ( durchgehend bis heute )
    Mein Hals wurde steif und ich hatte Probleme beim schlucken.
    Im März kam dann Muskelzucken dazu. Erst in der linken Wade, mittlerweile von Kopf bis Fuß. Ich bin von Arzt zu Arzt gerannt. Gefunden wurde im April nur ein Helicobakter und erhöhte EBV Werte, aber die hat wohl jeder. Im April war ich dann erstmal beim Neurologen. Da meine Tante vor 3 Jahren an ALS verstorben ist, habe ich ihm von meiner panischen Angst vor dieser Krankheit erzählt. Er hat dann ein EMG gemacht und meinte das ich keine neurologische Krankheit hätte sondern eine Somatoforme Angststörung.
    Ich war dann in Bad Dürkheim in der Psychosomatik. Das war ab Ende Juni. In dieser Zeit hatte ich auf ein Mal eine Muskelsteifheit im kompletten Körper.
    Meine linke Hand hat innerlich gejuckt und ich hatte am kleinen Finger und am Daumen eine Art Tremor. Auch im Hals/ Kehlkopfbereich hatte ich dieses komische Jucken. Mein ganzer Körper hat sich nach und nach entzündet angefühlt und nach einigen Tagen waren diese Stellen komplett ohne Gefühl.

    Ich war weitere Male bei Neurologen sowie in der Klinik in Ludwigshafen (2 Tage ) und ambulant in Homburg und bei Dr. Wolf ( ALS Spezialist ) in Mannheim. Auch hier wurde beim EMG nichts gefunden.
    nach dem Termin bei Dr. Wolf am 27.9. überschlagen sich nun die Ereignisse. Mein kompletter linker Arm hat an Muskulatur verloren und schmerzt. Mein Daumenballen und generell die Hand sind eingefallen und bitzeln. Ebenso die Seite am kleinen Finger. Ich habe meine komplette Muskulatur am hintern verloren. Mein Nacken und Hals fühlen sich an wie gelähmt und die Muskeln sind weg. An der Kniescheibe fehlt immer mehr Muskulatur und die Hosen reiben nur noch daran, meine Waden werden nicht mehr hart usw. selbst im Gesicht kommt es mir vor als würde ich Muskulatur verlieren. Meine Fußsohle zwickt und zwackt die ganze Nacht. Überall wo ich hinfasse fühlt es sich an als würde Strom durchlaufen. Seit einigen Tagen läuft noch bitterer sekret von der Nase in den Rachen. Die Nase knistert nachts wenn ich im Bett liege. Gefühlt hat auch mein Kehlkopf enorm angenommen.
    Dr. Wolf meinte ich hätte eine Massive seelische Beeinträchtigung. Aber das kann doch nicht alles davon kommen.
    Mich nimmt keiner mehr ernst, ich kann kaum noch meinem Beruf nachgehen und meine Eltern sind mit den Nerven am Ende.

    Das hier ist nur die Kurzfassung von allem…

    ich bin 35 Jahre alt, männlich und hatte bis Anfang 2021 ein tolles Leben.

    ich freue mich auf Antworten von euch.

    Liebe Grüße
    Manu


    #2
    Hallo Manu, willkommen im Forum.
    Hier sind viele (mich eingeschlossen) mit ähnlicher Symptomatik.
    Ich habe versucht in alle Richtungen zu recherchieren was das sein könnte, habe auch die ein oder andere Untersuchung hinter mir
    und auch paar gescheiterte Behandlungsversuche. Morgen probiere ich mal ne Thai Massage bzw Ayuveda (oder so in der Art) und nochmal Osteopathie,
    denn nur weil die Ärzte nichts finden, bleibt man trotzdem auf der Symptomatik sitzen und dem Stress, den diese verursacht...diese Angststörungen resultieren ja auch aus den körperlichen Dysfunktionen oder verstärken diese zumindest
    Zuletzt geändert von CCAA; 29.10.2021, 14:50.

    Kommentar


      #3
      Hi,

      Danke für deine Antwort. Was genau hast du denn?
      kommt es dir auch vor als würdest du Muskeln verlieren?

      Kommentar


        #4
        Ja man kann da schnell in so ne Verzerrung geraten, das man das irgendwie falsch interpretiert, abgesehen von Atrophien gibts ja auch Sarkopenie also im Alter baut die Muskulatur auch naturgemäß ab, wenn man nicht trainiert und so. Ich gehe einfach wieder trainieren jetzt, weil ich mir anders nicht zu helfen weiß. Der Trainer in dem Gym sagte, das ich bei 1,80 ca 80 kg gute 160gr Eiweiß täglich zu mir nehmen sollte. Meine Diagnose bisher ist artromuskuläre Dysfunktion, aber im großen und ganzen Psychosomatik
        Zuletzt geändert von CCAA; 29.10.2021, 15:04.

        Kommentar


          #5
          Ja das ist so ne Sache, trainieren geht halt nicht da der Daumenballen und der Arm schmerzen. Seit März kann ich kein Sport mehr machen. Das komische ist, nach dem Termin beim Spezialisten scheint es komplett bergab zu gehen. Leider gibt er mir keinen Termin mehr, weil er meint es wäre komplett ausgeschlossen. Mein Körper sagt halt leider was anderes.

          Kommentar


            #6
            Zunächst einmal Beileid zum schmerzhaften Verlust der Tante.
            Ja ich habe auch permanent Schmerzen, Rücken, Schulter, Tennisarm und so, aber von alleine geht das alles nicht mehr weg und training scheint mir irgendwie als einzige Möglichkeit Einfluss zu nehmen, weil andere auch nicht helfen können. Hoffentlich ist es nichts ernstes bei dir, Drücke die Daumen

            Habe irgendwo gelesen, dass zu viel Diagnostik den Allgemeinzustand verschlechtern und den Betroffenen stärker verunsichern können und die Erleichterung (keiner Diagnose) nicht lange anhält
            Zuletzt geändert von CCAA; 29.10.2021, 15:33.

            Kommentar


              #7
              Danke Dir! Ich drücke Dir auch die Daumen!

              Kommentar


                #8
                Hey ich weiß genau wie Du Dich fühlst....bei mir hat es zwar anders angefangen, aber einiges davon kommt mir sehr bekannt vor...vor allem das Gefühl alles sei kurz entzündet und dann ist es wie ohne Gefühl oder als hätte sich was umgewandelt. Bei mir hat es damit angefangen, dass ich an der Seite des Rumpfes meine Muskulatur (trotz Sport) verloren habe und immer wenn ich mich nach vorne bückte das Gefühl hatte keinen Halt mehr zu haben....es kommt auch der Hintern dazu und der linke Oberschenkel, wobei ich mittlerweile das Gefühl habe dass der ganze Körper atrophiert....ich war auch in 2 neurologischen Kliniken, bei einem ALS Spezialist und in der DKD....es ist bis auf ein paar "harmlose" Zuckungen nix zu sehen und ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer...Nacken hab ich auch...die Steifheit bzw. wie Krämpfe immer mal wieder sowie meine Zunge brennt und hinterlässt furchen/Dellen (also auch wie ne Entzündung kurzfristig und danach ist es weg). Ich soll jetzt auch in ne Psychosomatik, werde das auch tun, damit meine Familie und meine Psyche beruhigt ist.....aber viel versprechen tue ich mir davon auch nicht mehr....
                Probiere jetzt eher noch so bisschen alternativ was aus...aber ob das hilft??? Keine Ahnung.....
                Ich wünsche Dir viel Glück....halte uns/mich mal auf dem Laufenden...

                Kommentar


                  #9
                  Ach sorry...ich bin 41 Jahre, weiblich und mein Leben war auch bis Anfang 2021 super....und jetzt so ein Mist....

                  Kommentar


                    #10
                    Hey,

                    ja da haben wir viel gemeinsam.
                    Mir kommt es vor als wäre ich einfach zu früh dran gewesen und jetzt nimmt mich kein Arzt mehr Ernst. Hab keine Ahnung wo ich hin soll. Die letzten Tage schmerzt mein Knie immer mehr. Gestern habe ich meine rechte Wade angespannt und einer der Muskeln blieb einfach schlaff. Meine Haut am ganzen Körper fühlt sich an wie bei einem 80 jährigen. Und was sagen die Ärzte? Massive Seelische Beeinträchtigung, Somatoforme Störung usw. Ich glaube das viele Ärzte es ernst nehmen, wenn man nicht mehr drum herum kommt. Ich wünsch Dir auch alles Gute!!!

                    Kommentar


                      #11
                      Genau so denke ich auch…ich war zu früh dran…und jetzt nimmt das keiner mehr ernst…dumm gelaufen…jetzt bin ich in psychiatrischer Behandlung und warte drauf bis das nächste schwerwiegende Symptom dazu kommt…
                      Hast du auch Schlafstörungen? Also klar…jeder sagt das Gedankenkarusell…aber bei mir liegt es daran, dass ich immer mit der Schulter zicke und dann wieder wach geschreckt werde….dann kommen die Gedanken dazu! Mittlerweile nehme ich clonazepam sonst käme ich gar nicht zum Schlafen
                      wie ist das bei dir? Und hast du auch was mit der Zunge?

                      Kommentar


                        #12
                        Bist du aktuell in einer Klinik ?
                        Einschlafen geht aktuell eigentlich. Aber nach 2-3 Stunden werd ich wach. Aktuell zwickt dann meist die Fußsohle und halt das generelle Muskelzucken. Oftmals habe ich noch Schweißausbrüche.
                        in der vergangenen Nacht wurde der Tinnitus so laut, das ich dachte mein Kopf platzt. Die Zunge geht eigentlich. Ab und zu denke ich das es dort auch los geht. Aber noch nicht dauerhaft m. Der Spezialist hatte sich diese ja auch angeschaut und nichts bemerkt. Bei mir ist es eher das Problem, dass ich gefühlt Schleim im Hals habe und diesen nicht mehr rausbekomme. Alle paar Tage kommt dann mal ein Riesen Schwung raus. Aber normal ist das ja auch nicht.

                        Kommentar


                          #13
                          Nein ich bin ambulant in Behandlung…

                          Kommentar


                            #14
                            Ok.
                            Ich habe erst am 1.12 wieder einen Termin bei einem anderen Spezialisten in Mannheim. Aktuell wird es allerdings wirklich jeden Tag schlimmer. Keine Ahnung wie ich das bis dahin durchhalten soll.

                            Wann hast du wieder Termine ?

                            Kommentar


                              #15
                              Was ich auch noch interessant finde, mehrere Neurologen meinten ich hätte keine Neurologische Krankheit. Aber kann die Psyche Muskeln verschwinden lassen ???…

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X