Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Diffuse Beschwerden ohne Diagnose

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Diffuse Beschwerden ohne Diagnose

    Hallo ihr lieben Forumsmitglieder
    Da ich dieses Forum seit ca 4 Monaten besuche und lese habe ich mich entschlossen meine Geschichte hier zu veröffentlichen in der hoffnung auf Hilfe von den hier recht professionellen lesern zu bekommen .
    ich bin Mänlich 47 Jahre alt und siet ca 1,5 Jahren unglaubliche beschwerden die teils noch vorhanden sind abgeschwächt oder neue beschwerden dazugekommen .Da ich schlecht im Aufsatz schreiben binn probiere ich es kurz zu halten und nach Auftreten der Symtome meine Geschichte zu beschreiben.Mitte Juni starkes nächtliches Schwitzen begleitet von einenm krankheitsgefühl ähnlich einer Grippe das anhielt.Am 22.07.17 bei einem Fußballturnier meines Sohnes verspürte ich ein extrem starkes Krankheitgefühl mit Blasenentlerungstörungen (Musste sehr oft) .August 2017 immer wieder in Schüben auftretendes krankheitsgefühl mit Blasenentlerungsstörungen aber zusätzlich mit sehr starkem Herzrasen Schwindel Tinitus , Hörverlust links ca 4 Tage Atembeschwerden insbesondere bei Kochgerüchen ,Parfüm ,Klimaanlagen die sich gebesert haben oder sogar ganz weg sind .Brustkopfschmerzen wie Nadelstiche in Arme oder Beine und Brust.Sprachstörungen und Schluckstörungen die sich meiner meinung nach gebessert Haben ,Pelzige und immer wieder auftretende weis belegte Zunge .das bis Heute anhält.Starke Müdigkeit und Gewichtsverlust ca 15 kg. Mitlerweile gewicht leider wieder drauf.Seit ca 5 Monaten Muskelzucken wirklich überall am ganzen Körper .Taube Hände und Finger erst beidseitig dann nur Linkseitig ,Mitlerweile ab und zu am Tag Links . Nachts abwechselnd Links / Rechts oder beidseitig ,auch wenn ich auf dem Rücken Schlafe . Spannungsgefühl Linkes Bein Linker Arm und Hand alles an der ausenseite Links , diese Spannung hat sich auch gebessert. Starke schmerzen im Nackenbereich linkseitig Brennender schmerz bei falscher Bewegung . Starke unbeweglichkeit schmerzen der Wirbelsäule im bereich Bws beim nach vorne beugen nach knacken linderung für ne gewisse zeit . Linker unterarm leichter Musckelschwund nicht am Daumenballen . Linke Wade immer wieder schmerzen und zucken hier am Stärksten und läst sich durch beklopfen Auslösen Leichtes schwächegefühl im Linken Bein beim Trepensteigen oder aus der hocke aufstehn .Leichtes Frösteln und Krankheisgefühl ,hatte stiche die ich durch den ganzen Körper spürte auch Nachts bis in die Zehen spitzen .Schlafprobleme ich kann nicht Durchschlafen das war exrtem, hat sich etwas gebessert.Augenprobleme in vorm von starken rötungen verschwommen sehn und schmerzen dieses problem habe ich nicht mehr .Kitzeln im Hals immer wieder . Rachen und Zungenbrennen und Heiserkeit letzteres hat sich gebessert .Schwitzen zuerst am ganzen Körper dann nur an den Beinen mitlerweile wieder ok. Immer wieder auftretendes Fenomen und zwar habe ich seit einigen Jahren ca 2 bis 3 mal im Jahr in der Nacht eine sehr starke übelkeit von der ich wach werde und einen Wahnsinigen Speichelflus ca 30 sekunden mus dan ins bad Laufen und den Speichel rauslassen .Das ganze ist aber nicht weil ich nicht schluken kann sondern das läuft ca 30 se etrem stark im Mund zusammen .Aufällig noch das ich vor ca 6 Jahren aus unerklärten gründen einen Riech und Geschmasverlust hatte der mitlerwile wieder ok ist .Manchmal ein bitteren geschmack im Mund .Ich hoffe das ich von den symptomen her alles aufgeschrieben habe ansonsten werde ich noch nachträglich dazuschreiben. Ich habe sehr viele untersuchungen machen lasen ich werde nur die auffäligkeiten aufschreiben. Liquor leicht erhötes albumin 2mal . Seit Jahren leicht erhöte Leberwerte ( bin kein Trinker ) . Erhötes Kolesterin leicht. Geschwolene Lymphknoten an mereren stellen im Körper vieleicht zufallsbefund laut Artzt ohne krankheitswert. CK immer normal .Mrt Schädel leichte subkortikale Marktlagerläsionen laut Artzt Alterentsprechender befund Pet CT unaufällig .Mrt Wirbelsäule Kervikalstenose und Lumbalstenose. Multisegmentale Beginende Degeneration mit einenung der Neuroforamina und Spondylarthrose insbesondere LWK 4/5 .Mitlere Kervicalstenose ausgepregter in c5 und c6. Kleine protrusion T7 / T8. Ansonsten alles mögliche gecheckt Pilz auf Zunge negativ. Borellien Grenzwertiger befund. Zytomegalie virus ok . Geschlechtskrankheiten ok . Kardiologe bis auf erhöten Puls ok . Lunge fällt mir auf das ich im liegen ein Röcheln beim einatmen habe ähnlich wie das öffnen eines Kletverschlusses aber nur im liegen Arzt interesiert das nicht . Lungenfunktion ok . Lungen Röntgen ok. Lungen Bronchioskopie ok .Knochenszintigramm stand drinn Inhomogene mehranreicherung im bereich der Bws .Genau hier empfinde ich auch schmerzen wurde aber nicht weiter verfolgt von der Hausärztin da ich ihr wahrscheinlich auf den Geist gehe .Hiermit beende ich meine Krankheitsgeschichte mit der Hoffnung das sich jemand meldet .Dafür danke ich euch schon im vooraus und möchte auch gleichzeitig meinen verdacht nicht geheim halten ich habe nämlich nach allem was ich schon untersucht habe und nichts dabei rausgekommen ist sehr Grosen Schiss vor einer ALS da ich persönlich viele paralellen sehe. Ich hoffe ihr belehrt mich des besseren . Vielen Dank Daniel
    Zuletzt geändert von Sturm; 22.10.2018, 21:58.

    #2
    Hallo Daniel, vorab willkommen im Forum.

    Habe versucht deinen Beitrag zu lesen, fällt mir sehr schwer, würdest du Bitte, in deinem Beitrag Absätze machen, meine Augen können deinen Beitrag so eng zusammen geschrieben, Inhaltlich nicht erfassen (verstehen), evtl. ergeht es anderen Usern ähnlich wie mir.

    Was sagen den der Neurologe und Orthopäde zu deinen Befunden ?

    Was machst du den Beruflich ?

    Machst du Physiotherapie?


    Sorry, Gruß Konrad

    Kommentar


      #3
      Hallo Daniel,

      vorweg: Nach ALS hört sich das nicht an. Hört sich eher nach einer Neuropathie an mit starken Angstgefühlen. Ich gebe Konrad Recht, dass der Text, so wie er geschrieben steht, schwer zu lesen ist. Was ich jedoch rauslesen kann, dass Borrelien grenzwertig sein sollen. Die von Dir beschriebenen Symptome passen gut zu einer Borreliose, aber natürlich auch zu anderen Krankheiten. Frage erst einmal: Wie sind die Werte bei den Borrelien und welche Tests wurden hier gemacht? Wenn nur der gewöhnliche ELISA-Test (Antikörpertest z. B. beim Hausarzt) gemacht wurde, so kann dieser falsch negativ sein.

      VG
      SmallFiber

      Kommentar


        #4
        Hallo euch beiden Konrad und SmallFiber vielen Dank für die rasche antwort auch wenn der Text den ich geschrieben habe aus welchen gründen auch immer total durcheinender geraten ist und komische zeichen dazwischen sind ich werde es probieren ihn morgen abend zu ändern .
        Da ich mich hier im forum nicht sio gut auskenne brauch ich ne zeit damit klarzukommen .

        Kommentar


          #5
          Konrad zu deiner frage
          Der Orthopedie besuch war am 22.11.2016 ich wurde einfach entlasen damals waren die beschwerden bei weitem nicht so schlim wie jetzt.
          Nein Physiotheraphie mach ich keine
          Von Beruf binn ich Kraftfahrer

          Kommentar


            #6
            Zu deiner Frage Small Fiber
            Der Borellien test wurde beim Orthopeden Gemacht
            Lyme -Igm (Elisa)Referenzwert bis acht und ich hatte 9
            Lyme- Igm I. Blot positiv
            Bandmuster (kDa) : p41,OspC, Osp17
            Vitamin D absoluter mangel Referenzwert Groser als 20 und ich hatte 14.1
            Wass die angst angeht sicherlich wenn ich keine hätte würde ich wahrscheinlich hier auch nicht nach antworten suchen aber die symptome brachten mich via internet hierher und nicht umgekehrt daher sollte mann die Angsstörung ansprechen kein problem aber nicht alles der Angst zuschreiben .Vorerst Danke euch beiden .



            Kommentar


              #7
              Hallo Sturm, erstmal herzlich willkommen. In einem kannst Du Dich beruhigen es Kling wirklich nicht nach ALS. Hauptsymtom bei ALS ist die Lähmung nicht irgendwelche Zuckungen. Und Speichelfluss und sowas tritt edstim Spätstadium auf , da kann man nicht mehr essen und sprechen.
              Vielleicht wäre ganz gut wenn du Deine beschwerden nochmal geordnet aufschreibt getrennt nach dem was wieder weg ist und was noch da ist.
              Sind die Blasenbeschwerden noch DA? Wie lange hält das dann immer an und wurde in dieser Zeit wenn die Beschwerden da sind mal der Urin untersucht ? Ist der Urin dann sehr hell oder sonst auffällig
              Prinzipiell soĺlte mal der Urologe schauen ob Restharn da ist. Hast Du bei diesen Attacken Fieber? Würde mal zytomegalie oder Ebstein Barr Virus untersucht.?. Der Endokrinologe kann mal nach Hormonstörungen schauen.
              Wegen der nächtlichen Attacken das klingt ein bisschen nach Säurereflux, da soĺlte mal eine Magenspiegelung gemacht werden und ein Test im Schlaflabor , vielleicht ist es eine schlafapnoe . Alles Gute Birgit

              Kommentar


                #8
                Ps ich habe gerade gesehen dass Du leicht erhöhte Leberwerte hast ist das mal genauer untersucht worden ggg beim Gastroenterologen d.h auch die seltenen Urschen chronische Hepatitis,, Eisen und Kupferstoffwechsel störungen Autoimmune Erkrankungen ?
                LG Birgit

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Birgit Herzlichen Dank für deine schnelle Antwort und hoffe das du recht hast bezüglich ALS .Das mit den symptomen werde ich probieren geordnet reinzuschreiben .
                  antwort auf deine Fragen
                  Die Blasenbeschwerden sind nicht mehr da ,Die hatte ich 3 mal bissher und die kamen wie aus heiterem Himmel mit einem unglaublichen Krankheitsgefühl konnte keine Sonne mehr ertragen ich fühlte als würden die Sonnenstralen zu heis sein als hätte man einen Sonnenstich . Das mit der Blase hielt immer ca 1 Monat ??.Beim Urologen war ich der meinte da wäre alles Ok
                  Urin war meiner meinung nach auch immer Ok .Da es immer plözlich kam würde ich es entweder Neurologisch oder Nervlich einstufen ,ein infekt war es nicht . Fiber hatte ich in diesen ca 1,5 Jahren nie
                  ich habe es aber genau soo empfunden als hätte ich ständig Fieber mit einem leichten Frösteln .Zytomegalie wurde gemacht da ist nix .Ebstein Baar Virus auch bei den analizen kam heraus
                  Abgelaufene EBV infektion ,Der arzt erklärte mir das soo das ich irgendwan mal damit kontakt hatte . Das habe ich vergessen ja eine Schlafapnoe habe ich die ist aber richtig eingestellt mit maske.
                  Magen darm spiegelung hatte ich schon 2 mal durch die Heiserkeit jedesmal das gleiche gereizte Stimmbänder .Auf eisenspeicherkrankheit meine ich bin ich schon mal getestet worden zwecks den immer erhöten Leberwerten war negativ. Kupfer weis ich nicht da hacke ich nochmal nach . Hepatitis negativ .
                  Autoimune Erkrankungen wo soll ich da anfangen ???
                  Vielen Dank
                  Mit freundlichen Grüßen Daniel

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Sturm,

                    die IGM-Antikörper sind ja positiv, sollten aber durch den sogenannten Weternblot-Test noch bestätigt werden. Diesen kann dein Hausarzt machen, wenn Du ihm die werte vom Orthopäden zeigst. Das übernimmt die Krankkasse, wenn der ELISA-Test positiv war, und das war er ja. Das mit dem Vitamin D kannst Du mit Supplementation selbst versuchen. Das kann auch einige Symptome machen. Deine Frage zu den Autoimmunerkrankungen: Dazu sollte Dein Hausarzt Deinen ANA-Titer, CRP, Blutsenkungsgeschwindigkeit und Komplemtfaktoren (C3, C4) im Blut bestimmen. Ist der ANA-Titer positiv, so wird ein weiteres Screening gemacht (ENA-Muster). Achtung aber: ein leichter oder nur grenzwertig erhöhter ANA-Titer (1:80 bis 1:320) kommt auch bei Borreliose vor.

                    Das mit meiner Anspielung auf die Angst war nicht so gemeint, dass da alles herkommt. Das glaube ich bei Dir nicht, wirst Du aber leider immer wieder hören. Es wird wohl Symptome verstärken, erklärt aber nicht alles.

                    VG
                    SmallFiber

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo SmallFiber vielen Dank für deine Antwort Ich habe das mit der Angst nicht negativ aufgenommen natürlich SpielT sie auch eine rolle aber eben wie du es auch sagst es erklärt nicht alles.
                      Ich hatte bissher 2 mal Liquor entnahme . Der Liquor wurde doch auch auf Borellien untersucht der war aber negativ. Kann man im Blut positiv sein und im Liquor negativ .
                      Was mir gedanken macht ist volgendes
                      Beide male bei Liquor abnahme leicht erhötes Albumin (Eiweis )
                      Lleicht erhöte Leberwerte
                      Subkortikale Marktlagerläsionen
                      Schwäche gefühl in dem Linken Oberschenkel
                      Eine art Spannung Linker Arm und Bein (Gerade im moment nicht )
                      Linke Wade Schmerzen
                      Linke Schulter Schmerzen
                      immer wieder Heiser (Gerade im moment nicht )
                      Musckelzucken ständig
                      Linker unterarm leichter Muskelschwund (Ohne Kraftverlust)
                      Immer wieder atemprobleme bei Kochgerüchen Parfüm Kalte Luft
                      Müdigkeit
                      Diese symptome binn ich der meinung oder sagen wir es mal soo bringe ich mit ALS in verbindung .Ich meine es hier im Forum gelesen zu haben
                      Vielen Dank für Deine Mühe
                      Grüße Daniel

                      Kommentar


                        #12
                        Du kannst mir glauben das klingt nicht nach ALS. Mein Papa ist an ALS verstorben . Das Hauptsymptom ist die Lähmung d.h der Funktionsausfall.Das Gefühl ist normal aber die Hand bzw das Bein macht nicht das was es soll. Und das kommt schon vor den Atrophien. Die Atrophie tritt auf wenn der Muskel schon eine Weile nicht funktioniert. Das ist auch von der Pathophysiologie erklärbar, es ist halt eine Erkrankung der motorischen Nerven. Und wenn Du die Beschwerden schon 1.5 Jahre hast dann würden Deine Beschwerden anders klingen.
                        Es gibt Autoimmunerkrankungen der Leber, die bei unklar erhöhten Leberwerten abgeklärt werden müssen. Primär biliäre Zirrhose ( die hat glaube ich jetzt einen anderen Namen ) , Autoimmunhepatitis, Primär sklerosierende Cholangitis, die entsprechenden Laborwerte sind ANA AMA ANCA, SMA,SLA und LKM. Ein Gastroenterologe weiss dass aber. Hämochromatose, MB Wilson ud evtl Porphyrie . Sollten auch abgeklärt werden. Man kann die Leber auch punktieren. Das macht man aber nur bei stärker betroffenen Patienten wen ein Leber Umbau droht , weil es bei solchen Punktionen auch zu Komplikationen kommen kann . LG Birgit

                        PS ich hab nochmal nachgelesen eine Porphyrie wäre möglich gerade die Lichtempfindlichkeit zusammen mit erhöhten Leberwerten spricht dafür. Eigentlich gehören ja auch Bauchschmerzen dazu , ob auch Blasenbeschwerden auftreten können, bin ich überfragt
                        Zuletzt geändert von Birgitbrb; 23.10.2018, 08:51.

                        Kommentar


                          #13
                          Die Schäden an den Austrittskanälen der Nerven an der Wirbelsäule können sicher zu diversen Beschwerden an den Zielorganen und Körperteilen führen.

                          Dafür ist der Beruf als Kraftfahrer natürlich Gift oder auch mit eine Ursache.
                          Hast Du denn wenigstens einen luftgefederten ergonomischen oder besser noch orthopädischen Fahrersitz?
                          Schau mal hier: https://www.deutsche-rentenversicher...cationFile&v=8

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Birgit
                            Vielen dank für deinen einsatz hast du das weiter oben auch gelesen mit dem Liquor etc wie kann ich mir diese sachen erklären
                            Liebe Grüße
                            Daniel

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Klaus auch dir recht herzlichen Dank für deine Antwort .
                              Wie würdest du meine situation bewerten ?????
                              Danke Daniel

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X