Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. In der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation ist eine sorgfältige und achtsame Kommunikation besonders wichtig. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Muskelschwäche, steife Hände am Morgen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Hallo,

    ich habe letzte Woche rein aus Interesse ein Aminosäuren Profil erstellen lassen. Alle Aminosäuren sind im grünen Bereich bis auf Histidin und Glutamin. Beide sind so erhöht das Sie über dem Maximalwert liegen der gemessen werden kann. Jemand ne Idee? Ernähre mich ausgewogen und abwechslungsreich, keine Fertigprodukte. Mein HA hat davon leider keine Ahnung und kann mir hier nicht weiterhelfen.

    Viele Grüße

    Kommentar


      #92
      Wer welcher Arzt, hat das Aminosäure Profil gemacht in Auftrag gegeben ?

      Kommentar


        #93
        Zitat von Konrad Beitrag anzeigen
        Wer welcher Arzt, hat das Aminosäure Profil gemacht in Auftrag gegeben ?
        Das habe ich selber in Auftrag gegeben. Ich gehe damit mal zu meinem Endokrinologen, vielleicht kann er damit etwas anfangen bzw. die Werte nochmal überprüfen.

        Kommentar


          #94
          Zitat von mollrop1234 Beitrag anzeigen

          Das habe ich selber in Auftrag gegeben. Ich gehe damit mal zu meinem Endokrinologen, vielleicht kann er damit etwas anfangen bzw. die Werte nochmal überprüfen.
          Und was willst du damit beim Endokrinologen, wende dich an die Ernährungsberatung deiner Krankenkasse, bei einer Größe von 173 cm und einem Gewicht von 58 kg, sag mal was soll das Theater das du hier veranstaltest und Psychologische Unterstützung, bei deiner Vorgeschichte wird sicher nicht schaden !

          Kommentar


            #95
            Zitat von Konrad Beitrag anzeigen

            Und was willst du damit beim Endokrinologen, wende dich an die Ernährungsberatung deiner Krankenkasse, bei einer Größe von 173 cm und einem Gewicht von 58 kg, sag mal was soll das Theater das du hier veranstaltest und Psychologische Unterstützung, bei deiner Vorgeschichte wird sicher nicht schaden !
            Beim Ernährungsberater war ich bereits, alles Okay laut seiner Aussage. Blutwerte haben meines Wissen nach nichts mit der Psyche zu tun. Und die Aussage mit dem Theater hättest du dir sparen können.

            Kommentar


              #96
              Zitat von mollrop1234 Beitrag anzeigen
              Hallo,

              ich habe letzte Woche rein aus Interesse ein Aminosäuren Profil erstellen lassen. Alle Aminosäuren sind im grünen Bereich bis auf Histidin und Glutamin. Beide sind so erhöht das Sie über dem Maximalwert liegen der gemessen werden kann. Jemand ne Idee? Ernähre mich ausgewogen und abwechslungsreich, keine Fertigprodukte. Mein HA hat davon leider keine Ahnung und kann mir hier nicht weiterhelfen.

              Viele Grüße
              Die Bestimmung von Aminosäuren ist völlig unspezifisch. Die Aminosäuren unterliegen täglichen Schwankungen. Wenn du die noch mal bestimmst, wirst du sehen, dass das so ist. Anhand dessen kann man nichts Sinnvolles ableiten. Das ist wohl am ehesten für Kraftsportler/Bodybuilder von Bedeutung. Diese Untersuchung hättest du dir sparen und die ca. 120 Euro sinnvoller einsetzen können.

              Tut mir leid.

              viele Grüße und alles Gute

              Kommentar


                #97
                Troll hat recht, es ist völlig unspezifisch, da kann es leicht sein, dass ein Wert einmal zu hoch und dann zu niedrig ist. Wenn du dich mit diesem Thema Aminosäuren ernsthaft auseinandersetzen willst, würde ich zu einem Arzt gehen, der sich mit Mitochondrienmedizin auskennt. Der wird dann aber sicher ein paar mehr Sachen bestimmen wollen

                Kommentar


                  #98
                  Zitat von Troll2019 Beitrag anzeigen

                  Die Bestimmung von Aminosäuren ist völlig unspezifisch. Die Aminosäuren unterliegen täglichen Schwankungen. Wenn du die noch mal bestimmst, wirst du sehen, dass das so ist. Anhand dessen kann man nichts Sinnvolles ableiten. Das ist wohl am ehesten für Kraftsportler/Bodybuilder von Bedeutung. Diese Untersuchung hättest du dir sparen und die ca. 120 Euro sinnvoller einsetzen können.

                  Tut mir leid.

                  viele Grüße und alles Gute
                  Troll2019
                  Tut mir leid, ja genau das ist es was dieser mollrop1234 braucht das ihn einer hier auch noch bemitleidet, Fakt ist, es gibt nichts was ihn daran hindert, das zu tun was zu tun ist und das weiß der auch, der ist sich nur zu bequem seinen Hintern vom Sofa hoch zu heben um das zu verändern was er verändern kann, es mag wohl sein das er aufgrund seines Unfalls (und unglücklichen Folgeunfalls) mögliche Einschränkungen hat, nur was hat das mit einer Neuromuskulären Erkrankung zu tun.

                  Hilfen und auch Unterstützung wird er mit Sicherheit haben allein schon von Berufsgenossenschaftlicher Seite (seine BU-Rente), also was hindert ihn daran alles an Hilfen/Unterstützungen in Anspruch zunehmen und voll auszuschöpfen.

                  Stattdessen macht er, gibt er ein Aminosäuren Profil in Auftrag nur so und will unsere Einschätzung dazu hören weil ja sein Hausarzt, sich damit ja, sagt er: Mein HA hat davon leider keine Ahnung und kann mir hier nicht weiterhelfen. Was denn noch

                  Kommentar


                    #99
                    Zitat von Konrad Beitrag anzeigen

                    Troll2019
                    Tut mir leid, ja genau das ist es was dieser mollrop1234 braucht das ihn einer hier auch noch bemitleidet, Fakt ist, es gibt nichts was ihn daran hindert, das zu tun was zu tun ist und das weiß der auch, der ist sich nur zu bequem seinen Hintern vom Sofa hoch zu heben um das zu verändern was er verändern kann, es mag wohl sein das er aufgrund seines Unfalls (und unglücklichen Folgeunfalls) mögliche Einschränkungen hat, nur was hat das mit einer Neuromuskulären Erkrankung zu tun.

                    Hilfen und auch Unterstützung wird er mit Sicherheit haben allein schon von Berufsgenossenschaftlicher Seite (seine BU-Rente), also was hindert ihn daran alles an Hilfen/Unterstützungen in Anspruch zunehmen und voll auszuschöpfen.

                    Stattdessen macht er, gibt er ein Aminosäuren Profil in Auftrag nur so und will unsere Einschätzung dazu hören weil ja sein Hausarzt, sich damit ja, sagt er: Mein HA hat davon leider keine Ahnung und kann mir hier nicht weiterhelfen. Was denn noch
                    „Tut mir leid“ war auf das Geld bezogen. ;-)

                    Kommentar


                      Zitat von Celeste Beitrag anzeigen
                      Troll hat recht, es ist völlig unspezifisch, da kann es leicht sein, dass ein Wert einmal zu hoch und dann zu niedrig ist. Wenn du dich mit diesem Thema Aminosäuren ernsthaft auseinandersetzen willst, würde ich zu einem Arzt gehen, der sich mit Mitochondrienmedizin auskennt. Der wird dann aber sicher ein paar mehr Sachen bestimmen wollen
                      Das stimmt so nicht. Man macht Blutwerte bei speziellen Fragestellungen, wenn man etwa ein Vasokonstriktion abklären will, schaut man sich L Arginin an. Auch Stoffwechselambulanzen machen Aminoprofile, hier ist eben dann die Frage nach "relevanten" Auslenkungen. Einfach nur "so" macht man generell keine Blutwerte "ins Blaue", heißt aber nicht, dass sie völlig unspezifisch sein müssen. Für derartige Untersuchungen ist auch kein Mito- Arzt zuständig, zu dem kommt man btw auch nicht ohne Kontakte und/oder Mito. "Alternative" Mito Ärzte, sind idR nur Pseudomediziner, die gut am Patienten verdienen.
                      Bitte keine PN oder nur in seltenen Fällen bei einer Frage die einen direkten Bezug zu einem Beitrag von mir hat, die nicht andere beantworten können. Danke.

                      Kommentar


                        Natürlich stimmt die Aussage, dass die Aminosäuren in der Regel völlig unspezifisch sind. Es gibt Krankheiten, die eine krankhafte (!) Veränderung im Aminoprofil machen, aber wie häufig ist das bitte? Und im Fall von Mollrop ist das sicher unspezifisch. So schürt man wieder Verunsicherungen bei den Betroffenen mit solch einer Aussage und er fühlt sich in seinen Handlungen auch noch bestätigt. Ich habe es selbst bestimmen lassen und bei mir waren auch einige Werte „auffällig“ und n paar Wochen später waren diese wieder in der Norm und dafür andere wiederum erhöht/erniedrigt.



                        Kommentar


                          Zitat von Troll2019 Beitrag anzeigen
                          Natürlich stimmt die Aussage, dass die Aminosäuren in der Regel völlig unspezifisch sind. Es gibt Krankheiten, die eine krankhafte (!) Veränderung im Aminoprofil machen, aber wie häufig ist das bitte?
                          Ich hatte ne relevante phat. Reduktion im L Arginin. (30% der unteren Norm) - kommt also vor. Wenn du einen Mangel hattest, dann liegts ev an der Ernährung, Aminosäuren werden mit der Ernährung zusammen interpretiert. Im größten Krankenhaus in Europa, in der Stoffwechsel, werden bei jedem Patienten die Aminos geprüft, es kommt schon gelegentlich zu relevanten Auslenkungen (wie oft weiß ich auch nicht, aber ist eben behandelbar). Ein Kassenarzt, der diese Werte per Kasse bzw KH abrechnet (wie bei mir) - prüft auch die Indikation. Im Vergleich zu den Neurofilamenten haben die Werte ggf auch eine Behandlungskonsequenz. Bei Aminos schaut man ja nicht ob die "etwas " zu gering oder zu hoch sind, sondern eben relevant (wie bei mit mit >50% unter der Norm) btw Arginin kommt öfter mal vor. Aminos machen immer noch mehr Sinn, wie die tausend unspezifischen - unbehandelbaren - AK, zumindest wenn eine metabolische Myopathie nicht ausgeschlossen ist. Gerade bei den Aminos wird sehr oft eine Krankheit übersehen, die vg- MNE etc - auch behandelbar wäre, hier sieht man sich allerdings auch noch die Ausscheidung im Harn an, da sind dann bestimmte Konstellationen hoch spezifisch.
                          Bitte keine PN oder nur in seltenen Fällen bei einer Frage die einen direkten Bezug zu einem Beitrag von mir hat, die nicht andere beantworten können. Danke.

                          Kommentar


                            Wie du von Aminosäuren auf neurofilamente kommst ist mir schleierhaft ... Aminosäuren können supplementiert werden , willst du dir neurofilamente auch supplementieren?

                            Eine behandlungskonsequenz ergibt sich aus den aminosäuren richtig - aus den neurofilamenten wohl eher ob die Behandlung anschlägt sofern sie fallen , hat aber null mit Aminosäuren zu tun.
                            Vermute hast dich falsch ausgedrückt

                            Kommentar


                              Zitat von DennDenn Beitrag anzeigen
                              Wie du von Aminosäuren auf neurofilamente kommst ist mir schleierhaft ... Aminosäuren können supplementiert werden , willst du dir neurofilamente auch supplementieren?

                              Eine behandlungskonsequenz ergibt sich aus den aminosäuren richtig - aus den neurofilamenten wohl eher ob die Behandlung anschlägt sofern sie fallen , hat aber null mit Aminosäuren zu tun.
                              Vermute hast dich falsch ausgedrückt
                              Hier werden dauernd Neurofilamente empfohlen, als ich damals als erster im Forum das Thema angesprochen hatte, hatte ich, PZT und Klaus das ausführlich durchdiskutiert, Ergebnis ist, dass die NF-l und ph unspezifisch sind und nur in Zusammenschau mit der Klinik spezifisch sein können. So oder so ergeben sie aber keine Behandlungskonsequenz. Es scheint jetzt gerade generell ein Trent zu sein, dass die Neurofilamente vermehrt geprüft werden, obwohl es fast nie einen Sinn macht. Die Aminosäuren sind, in der Regel, eine Untersuchung die zu kaum etwas führen wird, aber sie sind zumindest deutlich häufiger auffällig, und - zumindest subklinisch relevant - wie die Neurofilamente. Im Vergleich zu den Neurofilamenten aber, machen Stoffwechselstörungen, mit Abweichungen der Aminos, alle ein spezifisches Bild, ein Stoffwechselarzt kann also, rein klinisch, schon sagen ob der Gendefekt (der mit dem erhöhten Aminos verbunden ist) vorliegen könnte. Ist dem so, gibt es spezielle Diäten, ein Beispiel wäre die Ahornsirupkrankheit: https://de.wikipedia.org/wiki/Ahorns...eit#Diagnostik

                              Klar macht es jetzt nicht mega viel Sinn, dass jeder - der gesund ist - seine Aminos prüfen lässt, wenn aber wirklich ne Krankheit vorliegt, dann macht das durchaus - zumindest manchmal - einen Sinn. Hat man schon den Test gemacht, kann man sich die Auslenkungen auch mal ansehen. Histidin ist bei Stress zT erhöht, kann aber auch ne HIT etc andeuten, Glutamin weiß ich grad nicht. Sind Werte auffällig und die Klinik würde passen, macht man eigentlich eine Doppelbestimmung. Jedenfalls sind das akkreditierte Tests, die klinisch verwendet werden., dass das so oft in den Bereich "alternative Mito" fällt, ist unsinnig, da diese Test meist alle nichtmal akkreditiert sind. Zu dem TE seinen Fall kann ich nichts sagen, das kann übers Internet niemand seriös, hat man aber schon 100€ raus, kann man sich das auch mal genauer ansehen...
                              Bitte keine PN oder nur in seltenen Fällen bei einer Frage die einen direkten Bezug zu einem Beitrag von mir hat, die nicht andere beantworten können. Danke.

                              Kommentar


                                Zitat von Konrad

                                Und die Diagnose WAHNHAFTE STÖRUNG die du im Klinikum Rechts der Isar bekommen hast die hast du ganz sicher, und wenn dei Mama a imma so schreid mit dir du armer Bua, das du do Angst griegst des glab i da gern, bist scho a armer Bua gee.
                                Das Gefühl habe ich leider auch. Irgendwas stimmt doch da nicht... ich schließe mich da Boh an und bin weg Ende des Jahres. Alles sehr suspekt, was hier abgeht.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X