Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe, div. Symptome

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hilfe, div. Symptome

    Guten Tag,
    Seit ein paar Monaten versuche ich rauszufinden, was mit meinem Körper nicht stimmt.

    Vielleicht kann mir hier jemand helfen...

    Angefangen hat es alles im April 2021 an einen Sonntag. Beim reinhängen der Klamotten in den Schrank ist mir plötzlich schwindelig geworden..
    Habe mich wie auf einem Boot gefühlt. Gleichzeitig wurde die rechte Seite ganz kalt, ob es eine Klrperhälfe abgeschaltet wurde. Ich habe mich auf Sofa hingelegt , war sehr verunsichert und ehrlich gesagt zum ersten Mal im Leben richtig Angst bekommen... mit wärmekissen und heißen Tee wurde etwas besser. Darauf die Woche war ich beim Arzt, er hat mir zu MRT-kopf geschickt. In der Zeit hatte bis dahin öfters mit Schwindel und Müdigkeit zu kämpfen. sensibilisierungsstörung, kribbeln und die Hände schliefen Nachts schnell ein. Ich hatte am Anfang der Geschichte Probleme mit dem rechten Auge , es hat sich müde angefühlt und die Lichtempfindlichkeit kam dazu.
    Beim Augenarzt war ich auch , war alles in Ordnung und Mrt war auch ohne Befund, was natürlich meine Ängste bezüglich ( Hirntumor oder MS) genommen hat.
    Also habe ich mich entschieden, meine Ernährung und mein Leben umzustellen..
    Im Mai / Juni komplett dem Zucker, weissmehl und alle Lebensmittel damit verbunden weg gelassen.
    habe mich gesund ernährt, haben mir 2 zähne ziehen lassen, weil sie immer wieder Probleme bereitet haben. Habe Sport gemacht und Yoga in der Zeit noch gestillt. Ich habe in der kurze Zeit knapp 12 bis 14 kg abgenommen und habe mich eigentlich gut gefühlt. Aber es wurde einfach nicht besser. Die körperliche Symptome kamen immer in Abwechslung. Mal rechts , mal links. Mal waren es die Beine , mal die Arme, Hände... ich habe mich müde und schlapp Gefühl. Dazu kamen die Schmerzen in den Gelenken und zwar überall, muskelschwäche, muskelschwund-würde ich sagen. om September kam es zu den ersten muskelzuckungen.

    Da habe ich mir ein Termin beim Neurologen gemacht.. in der Zwischenzeit war ich bei eine Heilpraktikerin, die im Blut quecksilber festgestellt hat.

    Termin beim Neurologen
    Nach meine Erzählung, hat er die Reflexe überprüft und hat die hirnmessung gemacht.
    Und mir eine Überweisung zur MRT / Lws,Bws,Hws ausgestellt.
    Auf der Überweisung stand Diagnose MS/ Verdacht auf ALS!!!! Ab da war ich sehr verunsichert und habe richtige Ängste/ Panik bekommen.

    MRT war alles ohne Befund.
    Also hat er gleich mir das Hirnwasser in der Praxis abgenommen. Bei der Untersuchung kam nur Vitamin B1 Mangel. Also nehme ich seit Mitte November die Vitamin. Im Januar wurde das Blut noch mal abgenommen und nächste Tage habe ich wieder ein Termin beim Arzt..

    Seit Oktober ernähren ich mich wieder normal man würde auch sagen ungesund... Die muskelzuckungen sind immer noch da , wie alle andere Symptome.

    immer wieder in Abwechslung. Montag muskelschwäche, Dienstag mal die Hände die Schmerzen, Mittwoch was anderes..

    Ich weiss einfach nicht , was mit mir los ist...
    Vielleicht hat jemand mal ein Tipp für mich..

    Es tut mir leid , für mein Text -zu lang, zu viele Fehler und ohne medizinische Begriffe...

    #2
    Nacken/ Schulterverspannung bzw schmerzen sind auch immer wieder dabei. Ich habe definitiv Schwierigkeit mir so richtig zu konzentrieren..
    Ich malen wie vorher auch , zum Glück noch keine richtige Ausfälle gehabt, aber es funktioniert irgendwie nicht mehr alles richtig nicht mehr zu 100 %. Ich habe ein Gefühl, das mein Kopf sagt es geht nicht , aber der Körper macht es noch... Die Frage ist nur wie lange...

    Kommentar


      #3
      Moin. Jeder Neurologe ist bemüht bei diffusen Beschwerden erstmal zu beruhigen und deiner schreibt das oben genannte auf den Überweisungszettel? Hast du ihn drauf angesprochen, warum das da steht?

      Kommentar


        #4
        Zitat von CCAA Beitrag anzeigen
        Moin. Jeder Neurologe ist bemüht bei diffusen Beschwerden erstmal zu beruhigen und deiner schreibt das oben genannte auf den Überweisungszettel? Hast du ihn drauf angesprochen, warum das da steht?
        Hallo. Er selber spricht kaum mit dem Patienten, also mit mir nicht. Aber Angeblich, damit ich schneller die Termine für MRT bekommen konnte.
        Was auch funktioniert hat. Innerhalb von 2 Wochen 3 Termine bekommen.

        Kommentar


          #5
          Bin ein positiver Mensch und versuche nicht gleich an das schlimmste zu denken. Aber irgendwann ist man total platt von den ganzen Symptomen. vorallem muss ich den genzen Tag funktioniert muss. Habe 4 kleine Kinder ( 6.1/2/ 2x 3.3 und 18 Monate)

          Kommentar


            #6
            Hab mal gelesen, dass eine Frau jahrelang auf MS behandelt wurde, aber die bekam trotz mehr Medikamente immer mehr Symptome. Dann ist die in eine andere Stadt gezogen und hat den Neurologen gewechselt und die neue Praxis hatte Zweifel an der Diagnose und hat neu Untersucht anstatt weiter Medikamente zu verschreiben. Naja, am Ende kam raus, das sie keine MS hatte, sondern ne somatoforme Störung. Symptome hat die zwar immer noch, aber der Umgang damit sei gelassener.

            Welche Diagnose hast du jetzt erhalten nach den Untersuchungen?

            Kommentar


              #7
              Zitat von CCAA Beitrag anzeigen
              Hab mal gelesen, dass eine Frau jahrelang auf MS behandelt wurde, aber die bekam trotz mehr Medikamente immer mehr Symptome. Dann ist die in eine andere Stadt gezogen und hat den Neurologen gewechselt und die neue Praxis hatte Zweifel an der Diagnose und hat neu Untersucht anstatt weiter Medikamente zu verschreiben. Naja, am Ende kam raus, das sie keine MS hatte, sondern ne somatoforme Störung. Symptome hat die zwar immer noch, aber der Umgang damit sei gelassener.

              Welche Diagnose hast du jetzt erhalten nach den Untersuchungen?
              Bisher noch keine. Habe die Tage ein Termin beim Neurologen, mal schauen was er dazu sagt...
              Ich nehme zur Zeit vitamin B1 und ab und zu weihrauch tabletten , wenn die Schmerzen stören..
              Die Heilpraktikerin meinte zu mir , es könnte sein dass mein Körper die Gifte aua dem körper nicht ausscheiden kann und deshalb auch die unterschiedliche Symptome.

              Kommentar


                #8
                Warum sollte man auf eine Überweisung zum MRT als Verdacht ALS schreiben??? MS macht sinn, denn dass kann man durch das MRT raufinden, aber eine Aussage ob du ALS hast kann man durch das MRT nicht machen. Das ergibt doch garkeinen Sinn. Vielleicht hast du dich verlesen. Er hätte doch beim Verdacht andere Untersuchungen wie EMG gemacht.

                Kommentar


                  #9
                  als ich die Überweisung bekommen habe, wurden nur die Reflexe und die hirnströmung untersucht. Leider habe ich mich nicht verlesen. Ich war nur so baff, und erst verstanden habe ,was da steht, als ich bei der terminvergabe den Text auf der Überweisung vorlesen musste. Vor paar Wochen wurde auch die Nervenleitung an den händen bzw finger gemacht. Darüber hat er sich noch nicht geäußert...

                  Es verunsichert mich alles...

                  Kommentar


                    #10
                    Und heute ist wieder so ein Tag, dass ich muskelschmerz im Nacken, Schulter und Oberarme habe.. Es strahl in die Hände aus.. Die fühlen sich , ob sie nicht zu mir gehören.. Leider weiss ich gar nicht , wie ich das Gefühl beschrieben soll.

                    Kommentar


                      #11
                      Jedenfalls scheint dein Neurologe deine Beschwerden ernst zu nehmen und das ist ja schon mal als positiv zu werten und dann hoffen wir mal,
                      dass deine Symptome keiner ernsten Ursache zugrunde liegen.
                      Ich war auch bei ner Heilpraktikerin aber das letzte mal hat sie so rumgeschwurbelt und mir komische Videos per Whatsapp geschickt.. Halte dich lieber an einen guten Arzt oder eine Schmerzklinik wo auch Diagnostik gemacht wird und ggf Multimodal gearbeitet wird

                      Kommentar


                        #12
                        Wo kann ich mich da vorstellen? Kannst du was empfehlen? komme aus Raum Hannover.
                        Der Arzt spricht nicht viel. Seine Berichte will er persönlich nicht rausgeben nur an den weiteren behandelten Arzt...

                        Kommentar


                          #13
                          Das ist mal mindestens unterirdisch kommuniziert von deinem Neurologen! Den Angstzustand, in den man seinen Patienten mit so einer Überweisung treibt, ist doch vorherzusehen und sollte dringend mit einem Gespräch behoben werden. Gut gemeint, schlimm schlecht gemacht, wenn es so gewesen ist, wie du es darstellst!

                          Ich denke, wenn er ernsthaft eine ALS in Erwägung gezogen hätte, hätte er im Liqor Nf-l oder pNf-h bestimmt, EMG geschrieben, außerdem wäre dann bei der klinischen Untersuchung und Reflextest etwas aufgefallen (davon schreibst du ja erstmal nichts). Offenbar vermutet er eher was an der Wirbelsäule, oder will das zumindest ausschließen...

                          Diffuse Symptome, die sich abwechseln, passen auch nicht dazu - zumindest nach allem was ich so gelesen habe.

                          Für mich klingt "4 Kinder", "muss den ganzen Tag funktionieren", "fing plötzlich an", "variiert täglich" auch ein bisschen danach, als würde dein Körper STOP-Schilder aufstellen...Psychosomatik?

                          Ich wünsche dir das Beste und hoffe, beim nächsten Neurologentermin kommt Entwarnung. Sprich ihn auf jeden Fall darauf an, dass du dich mit solchen Überweisungen nicht wohl fühlst und Angst hast - das würde jedem so gehen und ist nicht verwerflich....

                          Achja: Bei Heilpraktikern hast du entweder ne gestörte Entgiftung oder Borrelliose...

                          Grüße, Schnecke



                          Kommentar


                            #14
                            Guten Abend zusammen ,

                            erst mal vielen Dank für eure Nachrichten.
                            Ich lese hier schon seit Wochen
                            habe mich nicht getraut selber zuschreiben.
                            Nun ist es gemacht und ich freue gehört zu werden.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von slug Beitrag anzeigen
                              Das ist mal mindestens unterirdisch kommuniziert von deinem Neurologen! Den Angstzustand, in den man seinen Patienten mit so einer Überweisung treibt, ist doch vorherzusehen und sollte dringend mit einem Gespräch behoben werden. Gut gemeint, schlimm schlecht gemacht, wenn es so gewesen ist, wie du es darstellst!

                              Ich denke, wenn er ernsthaft eine ALS in Erwägung gezogen hätte, hätte er im Liqor Nf-l oder pNf-h bestimmt, EMG geschrieben, außerdem wäre dann bei der klinischen Untersuchung und Reflextest etwas aufgefallen (davon schreibst du ja erstmal nichts). Offenbar vermutet er eher was an der Wirbelsäule, oder will das zumindest ausschließen...

                              Diffuse Symptome, die sich abwechseln, passen auch nicht dazu - zumindest nach allem was ich so gelesen habe.

                              Für mich klingt "4 Kinder", "muss den ganzen Tag funktionieren", "fing plötzlich an", "variiert täglich" auch ein bisschen danach, als würde dein Körper STOP-Schilder aufstellen...Psychosomatik?

                              Ich wünsche dir das Beste und hoffe, beim nächsten Neurologentermin kommt Entwarnung. Sprich ihn auf jeden Fall darauf an, dass du dich mit solchen Überweisungen nicht wohl fühlst und Angst hast - das würde jedem so gehen und ist nicht verwerflich....

                              Achja: Bei Heilpraktikern hast du entweder ne gestörte Entgiftung oder Borrelliose...

                              Grüße, Schnecke


                              hallo Slug,

                              emg wurde gemacht um karpatunnelsyndrom auszuschließen . Warte noch auf die Ergebnisse bzw sollte beim nächsten Termin besprochen werden, lt der Aussage der Arzthelferin.

                              Sonst hatte ich Gefich alles schon gehabt.

                              Konzentrationschwäche, Lustlos, Müdigkeit Erschöpfung.
                              arme , Hände schlafen schnell ein.
                              brennen in den Muskeln, sa hatte ich zwischendurch gedacht, meine Muskeln verbrennen.
                              muskelschwäche überall.
                              muskelschwund , weiss ich nicht ob es daran liegt, das ich in der kurze Zeit soviel abgenommen habe.
                              kribbeln, stechen, taubsheitsgefühl bzw kurz davor.
                              gelenkschmerzen.
                              Meine waden fühlen sich manchmal von innen dick bzw angespannt an.
                              Am Anfang Probleme mit den Augen / Lichtempfindlichkeit. Mir ist definitiv schneller kalt , als sonst.
                              Ich bin auch im ganzen nicht mehr so beweglich, als ob meine Sehne kürze geworden sind.
                              Ab und zu aber nicht mehr so oft, wie am Anfang die Schwindelgefühl.
                              umd die muskelzuckungen..
                              Ich weiss nicht , ob ich was vergessen habe..

                              Aber bis letztes Jahr war ich gesund, ausser die Schwangerschaft hatte ich nichts gehabt.

                              Bin auch nicht depressiv oder irgendwas anderes gewesen...

                              Und jetzt das alles... jetzt könnte ich echt den ganzen Tag weinen...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X