Ankündigung

Einklappen

Gesprächskultur und Einhaltung der Forenregeln

Liebe Forumsnutzer,

gerne stellen wir Menschen mit neuromuskulärer Erkrankung und ihren Angehörigen das DGM-Forum für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung zur Verfügung und bitten alle Nutzer um Einhaltung der Forenregeln: https://www.dgm-forum.org/help#foren...renregeln_text. In der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation ist eine sorgfältige und achtsame Kommunikation besonders wichtig. Bitte eröffnen Sie in diesem Forum nur Themen, die tatsächlich der gegenseitigen Unterstützung von neuromuskulär Erkrankten und ihrem Umfeld dienen.

Ihre DGM
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Corona Impfung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Svalur ,
    super auch mal etwas von den Nebenwirkungen dieses Impfstoffes zu hören, da er in Deutschland ja noch nicht so häufig verimpft wurde.
    Danke auch Dir für die Info.
    Liebe Grüße

    Kommentar


      #32
      Huhu,
      ich bin heute mit Biontech geimpft worden. Ich werde berichten.
      lg

      Kommentar


        #33
        Ein kurzer Bericht: nach 6 Stunden hat der Oberarm geschmerzt (typische ImpfErscheinung). Darüber hinaus hatte ich kurzzeitig leichten Schwindel und Kopfschmerzen. Ansonsten keinerlei Nebenwirkungen bei der ersten Impfung mit Biontech. Wenn die zweite Impfung auch nur in Ansätzen so verläuft, dann bin ich zufrieden. Freue mich über weitere Erfahrungsberichte. Liebe Grüße

        Kommentar


          #34
          Nana
          Das klingt super, danke für die Info.
          Liebe Grüße

          Kommentar


            #35
            Guten Morgen,

            So, ich habe Donnerstag meine erste Biontech bekommen, mein Oberarm Muskel hat doch etwas heftiger geschmerzt, aber nur einen Tag.
            Wünsche euch eine schöne Woche
            LG Zartbitter
            Wir müssen bereit sein, das Leben los zulassen, das wir geplant haben, um das Leben leben zu können, was auf uns wartet!

            Kommentar


              #36
              Ich habe gestern meine erste Impfung mit AstraZeneca bekommen.
              War dann abends etwas müder als sonst, Weiter habe ich keine Nebenwirkung.
              Nicht einmal Schmerzen an der Einstichstelle (nur leichte wenn ich kräftig draufdrück). Nachdem ich auf den schlechten Zustand des Muskels hingewiesen habe, hat die Ärztin auch ganz, ganz langsam den Impfstoff gespritzt.

              Endlich hat auch die hamburger Sozialbehörde begriffen, dass nach der Bundesimpfverordnung eigentlich schon seit dem 11.03. Personen die an einer "Muskeldystrophie oder einer vergleichbaren neuromuskulären Erkrankung" erkrankt sind einen Impfanspruch haben.
              Zuletzt geändert von KlausB; 14.04.2021, 19:48.
              It's a terrible knowing what this world is about

              Kommentar


                #37
                Meine erste Impfung mit Biontech war gestern. Das Impfen an sich habe ich gar nicht gespürt, in den ersten 15 Minuten habe ich mich auch nicht sonderlich anders als zuvor gefühlt.
                Dann allerdings setzten Schwindel, Unwohlsein und ein generelles Schlappheitsgefühl in den Muskeln, vor allem in den Beinen ein.
                Das hielt glücklicherweise nur etwa zwei Stunden an. Danach kamen die Schmerzen im Oberarmmuskel, die aber auszuhalten sind.

                Achja: ich bin auf Antikoagulation und bin leicht immunsuppremiert.
                Zuletzt geändert von pelztier86; 20.04.2021, 14:38.

                Kommentar


                  #38
                  Update: die Oberarmschmerzen sind deutlich besser, dafür überfiel mich - pünktlich nach 24 Stunden - abermals eine Welle von Schwindel, Unwohlsein, Schlappheitsgefühlen in den Beinen, dieses Mal auch mit Darmkrämpfen gepaart. Keine Ahnung, was davon normale Nebenwirkung, was spezielle Nebenwirkung im Rahmen meiner Erkrankungen ist.
                  Zuletzt geändert von pelztier86; 20.04.2021, 22:58.

                  Kommentar


                    #39
                    Nimmst Du nun Gerinnungshemmer wegen der Impfung ein oder hast Du schon zuvor diese Medikamente eingenommen?
                    Was nmmst Du ein?
                    ASS 100 ?
                    Oder ...?

                    Ich überlege mir weiter, ob ich mich impfen lassen kann und würde vermutich dazu tendieren, auch Gerinnungshemmer zu nehmen.
                    Ich nehme schon ASS 100, allerdings nur noch alle ca. 3 Tage. Ich würde es vor einer Impfung vermutlich wieder 1 Mal tgl. nehmen wollen (das soll aber nun keine Empfehlung für etwaige Leser sein, dies in Eigenregie zu nehmen).

                    Kommentar


                      #40
                      Gerinnungshemmer extra wegen der Impfung zu nehmen bringen gegen diese Thrombosen wahrscheinlich eher nichts. Dadurch werden die Schmerzen am angestochenen Muskel eher stärker werden. Wobei ASS 100 ein sehr leichter Gerinnungshemmer ist.
                      It's a terrible knowing what this world is about

                      Kommentar


                        #41
                        Ich spritze regulär Heparin (Arixtra 7,5, jeden zweiten Tag), nehme 1-2 wöchentlich ASS 250. ASS habe ich extra vor Impfung NICHT genommen, eben aus dem von Klaus erwähnten Grund; ebenso habe ich an dem Tag kein Heparin gespritzt.
                        Ob Antikoagulation eine Sinusvenenthrombose verhindern kann, weiß ich nicht. Da es jedoch ein Autoimmunphänomen zu sein scheint, verbunden mit Hämolyse, wäre zumindest die übliche Antikoagulation nicht ausreichend, um das zu verhindern.

                        Kommentar


                          #42
                          Ansonsten geht's mir so lala, was die Impf-Nebenwirkungen angeht.
                          Bisher besser als gestern Abend, aber mal sehen, wie es sich heute entwickelt.

                          Kommentar


                            #43
                            Wer von Heparin keine dieser Thrombosen bekommt sollte auch keine Thrombose durch den Impfstoff bekommen. in beiden Fällen ist derselbe Antikörper beteiligt.
                            It's a terrible knowing what this world is about

                            Kommentar


                              #44
                              Arixtra ist ein synthetisches Heparin. Ist ein Unterschied in Bezug auf HIT.

                              Kommentar


                                #45
                                Gerinnungshemmer extra wegen der Impfung zu nehmen bringen gegen diese Thrombosen wahrscheinlich eher nichts. Dadurch werden die Schmerzen am angestochenen Muskel eher stärker werden. Wobei ASS 100 ein sehr leichter Gerinnungshemmer ist.
                                Mein Lungenarzt sagte mir, dass seine Mitarbeiter/innern alle mit Astrazeneca geimpft wurden und er empfohlen hatte, am Impftag und einen Tag vor und nach der Impfung je ein ASS100 einzunehmen.
                                Das habe ich meinem Mitbewohner auch so geraten. Dieser hat schon immer Thrombozyten deutlich über dem oberen Normwert, so dass ich deswegen schon etwas Bedenken hatte.
                                Er hat dann 2 ASS100 einen Tag vor der Impfung genommen. Das war vorgestern. Seither hat er jedoch nichts mehr genommen - was ich aber getan hätte.

                                Ja, ASS100 ist nur ein leichter Gerinnungshemmer.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X